„Ein Spitzenverein wie wir braucht keinen Trainer“: Bayern verzichtet auf Ancelotti-Nachfolger

29. September 2017 ·

Von nun an ohne Trainer: Bayern-Boss Rummenigge (rechts) verzichtet auf einen Nachfolger für Ancelotti.
Von nun an ohne Trainer: Bayern-Boss Rummenigge (rechts) verzichtet auf einen Nachfolger für Ancelotti.

München (EZ) | 29. September 2017 | Nachdem sich der FC Bayern gestern von Trainer Carlo Ancelotti getrennt hat, gab der Verein heute bekannt, auf einen Nachfolger verzichten zu wollen. Karl-Heinz Rummenigge sagte, ein Spitzenverein wie Bayern brauche keinen Trainer, um erfolgreich zu sein.

„Der Verein wurde nun seit der Gründung vor über 117 Jahren permanent trainiert. Wir sind der festen Überzeugung, dass man dem FC Bayern nichts mehr beibringen kann,“ so Rummenigge heute Vormittag gegenüber Pressevertretern. „Im Gegenteil, Carlo Ancelotti hat bewiesen, dass ein Trainer die herausragenden Fähigkeiten der Mannschaft auch wieder umkehren und verschlechtern kann.“



Aus diesem Grunde habe sich der Vorstand in Absprache mit den Spielern darauf geeinigt, zukünftig auf einen Trainer zu verzichten. „Im Ernst, wer Weltklasse ist, braucht doch keinen Coach. Erschreckend, dass wir nicht schon vor zehn Jahren zu dieser simplen Erkenntnis kamen“, so Rummenigge selbstkritisch.

Er sei der festen Überzeugung, dass sein Verein in der vergangenen Saison nicht bloß Deutscher Meister geworden wäre, sondern ohne Ancelotti oder einen anderen Trainer sogar die Champions League und den DFB Pokal gewonnen hätte. „Und davor das Jahr auch. Und davor das Jahr auch. Und davor das Jahr auch“, so Rummenigge, der abschließend noch zu der ernüchternden Feststellung kam, wie viele Millionen Euro der Verein in den vergangenen Jahren zum Fenster hinausgeworfen habe.

(BSCH/Foto: Harald BischoffOwn work, CC BY-SA 3.0, Link)



  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Gute Nachrichten: Merkel verspricht, bis spätestens September 2021 neue Regierung gebildet zu haben

Berlin (EZ) | 4. Oktober 2017 | Mehr als eine Woche nach der Bundestagswahl ist noch immer nicht entschieden, ob es zu einer Jamaika-Koalition kommen wird oder nicht. Doch lange sollen die Verhandlungen nicht mehr dauern. Heute gab sich Kanzlerin…
Read
Previous Post

Nordkorea zerstört, Trump-Rücktritt, Erdogan gestürzt: Diese Ereignisse gingen durch die Bundestagswahl leider völlig unter

Washington, D.C./ Ankara (EZ) | 26. September 2017 | Seit Tagen beherrscht die Bundestagswahl die deutsche Medienlandschaft. Dadurch gingen bedauerlicherweise wichtige außenpolitische Themen ein wenig unter. Wir haben hier die bedeutsamsten Ereignisse der vergangenen vier Tage für Sie zusammengefasst: Samstag,…
Read
Random Post

Umfrage: "Würden Sie mir – natürlich gegen Geld! - dieses leckere Würstchen verkaufen?"

Unser Umfrager hatte diese Woche eine gute Frage. © 2020, Eine Zeitung. Quelle: 23 Würstchenbuden am Mehringdamm in Berlin »» Inhaltsübersicht Ausgabe 19/2020 «« Leserbrief schreiben
Read
Random Post

Die Chefredaktion informiert #1

Die Chefredaktion einer großen Zeitung liest, sieht, hört und erfindet jeden Tag sehr viele Meldungen, die unbedingt mit den Lesern geteilt werden müssen, damit sie mitreden können. (Zusammengestellt von einem namenlosen Praktikanten.) 1) Riesenzufall: Eine Bank in China hat sich Goldman…
Read
Random Post

Um Waldbrände zu vermeiden: Regierung lässt eilig sämtliche deutsche Wälder roden

Berlin (EZ) | Gestern Abend ist einem Beamten der Regierung aufgefallen, dass die hohen Temperaturen in Verbindung mit der Trockenheit auch in Deutschland für ein erhöhtes Waldbrandrisiko sorgen könnten. Deshalb lässt die Kanzlerin seit den frühen Morgenstunden eiligst Wälder in…
Read
Random Post

Charlottesville: Trump reagiert auf Kritik und verurteilt "alle Dodge-Fahrer dieser Welt!"

Charlottesville (EZ) | 14. August 2017 | Nach den schweren rassistischen Ausschreitungen in Charlottesville, bei der ein Attentäter mit seinem Dodge in eine Gruppe von Gegendemonstranten raste und dabei eine Frau tötete sowie zahlreiche Menschen zum Teil schwer verletzte, hat…
Read