Vor den Augen einer 5-köpfigen Jury: Bundestagswahl soll nicht mehr anonym stattfinden

18. September 2017 ·

Berlin (EZ) | 18. September 2017 | Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik soll die Bundestagswahl kommenden Sonntag nicht mehr anonym absolviert werden. Stattdessen müssen die Bürger ihre Stimme mündlich vor einer 5-köpfigen Jury nennen und ihre Wahl begründen.

„Wir haben in den vergangenen Jahren immer wieder die Erfahrung gemacht, dass der Bürger oft etwas anderes wählt als er öffentlich zugibt“, heißt es in einer offiziellen Begründung. „Wir sind sicher, dass jemand, wenn er beobachtet wird und seine Wahl auch noch begründen muss, zweimal überlegt, wem er seine Stimme gibt.“



Aus diesem Grunde wird erstmals eine Jury die Stimme des Wählers entgegennehmen und erst nach überzeugender Argumentation akzeptieren. „Sollte das nicht funktionieren und der Wähler keine plausible Begründung für die gewählte Partei nennen können, wird die Stimme als ungültig betrachtet.“

Bei den Parteien kommt das neue Wahlprozedere überwiegend gut an. Martin Schulz sagte am Rande eines Wahlkampauftrittes, dass er noch nie viel von den geheimen Wahlkabinen gehalten habe, in die sich jeder zurückziehen könne. „Jeder Bürger, der sonst heimlich eine rechte Partei wählt, wird dies doch niemals tun, wenn er dabei beobachtet wird. Dann stimmt er doch lieber für die SPD,“ so der Kanzlerkandidat.

Dass die Aufhebung der Anonymität dafür sorgen könnte, dass die Wahlbeteiligung in diesem Jahr so niedrig wie nie ausfällt, glaubt indes niemand. „Die Menschen mögen Auftritte vor einer Fachjury. Das haben diverse Castingshows in den vergangenen Jahren doch zur Genüge bewiesen“, so ein Mitarbeiter des Bundeswahlausschusses.



(JME/Foto: By Immanuel GielOwn work, Public Domain, Link)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

"Ist ein Pilot an Bord?" - Ryanair-Maschine bereitet sich auf Notstart vor

Bremen (EZ) | 19. September 2017 | Der Billigflieger Ryanair leidet derzeit an einem Mangel an Piloten, hunderte Flüge werden in den nächsten Tagen deswegen ausfallen. Auf dem Flughafen Bremen bereitet sich eine Maschine zurzeit gar auf den Notstart vor. …
Read
Previous Post

„Ich habe immerhin in beiden Kriegen mitgekämpft!“ – Gauland verteidigt Wehrmacht-Aussage

Thüringen (EZ) | 15. September 2017 | AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland verteidigt seine umstrittene Aussage über die Wehrmacht. Bei einem Treffen des rechtsnationalen „Flügels“ in Thüringen verlangte der Politiker eine Neubewertung der Taten deutscher Soldaten in zwei Weltkriegen, die er selbst…
Read
Random Post

Cartoon #4

Das ZDF zieht die Konsequenzen aus Köln.
Read
Random Post

Kampf gegen "Schleicher": Verkehrminister kündigt Blitzer für zu langsames Fahren an

Berlin (EZ) | Autofahrer aufgepasst: Wer demnächst auf deutschen Straßen zu langsam unterwegs ist, wird ab dem 1. September zur Kasse gebeten. Wie das Verkehrministerium heute Vormittag bekannt gab, sollen zukünftig nicht nur die sogenannten Raser geblitzt werden, sondern auch…
Read
Random Post

Flüchtlinge fühlen sich in NRW "ganz wie Zuhause"

Düsseldorf/Burbach/Essen (EZ) | 29. September 2014 | Eigenen Angaben zufolge fühlen sich die Bewohner mehrerer Asylbewerber- und Flüchtlingsheime in Nordrhein-Westfalen "ganz wie Zuhause". Vor allem Syrer seien von Heimatgefühlen überwältigt. In einigen Flüchtlingsheimen in NRW fühlen sich die Bewohner, die…
Read
Random Post

Ein Leben ohne Smartphone - Der Selbsttest

Ein Leben ohne Smartphone - ist so etwas heutzutage überhaupt noch möglich? Wo doch soziale Netzwerke und immer ausgefeiltere Kommunikationstechnologien zunehmend die Welt beherrschen. Unser Chefredakteur höchstpersönlich wagte einmal den Selbsttest und versuchte, 24 Stunden lang ohne sein Mobiltelefon auszukommen. Das…
Read