Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

„Keinen Bock auf Wahlkampf“: Merkel verlängert Sommerurlaub um weitere sechs Wochen

Braucht noch etwas mehr Zeit zum Entspannen: Bundeskanzlerin Angela Merkel


Berlin (EZ) | 8. August 2017 | Bundeskanzlerin Angela Merkel hat überraschend ihren Sommerurlaub um sechs Wochen verlängert. Dies gab Regierungssprecher Steffen Seibert heute bekannt. Sie habe „keinen Bock auf den Wahlkampf“ und möchte lieber noch ein paar zusätzliche Wochen in Südtirol entspannen.

Merkel ließ über ihren Sprecher zudem ausrichten, dass sie nicht die Notwendigkeit sehe, bereits jetzt schon aus ihrem Urlaub zurückzukehren, da vor allem die anderen Parteien nun mitten im Wahlkampfmodus steckten. „Die Bundeskanzlerin hat dieses Prozedere in den vergangenen Jahren ja schon drei Mal mitgemacht. Sie braucht diesen Stress einfach nicht mehr.“



Stattdessen wolle sie bis Mitte September noch ein wenig die Beine hochlegen und „einfach mal gar nichts tun“, so Seibert.

„Am liebsten wäre es Frau Merkel, wenn sie erst nach der Bundestagswahl wiederkehre, weil vorher ohnehin nichts Entscheidendes mehr passieren wird. Aber die Kanzlerin befürchtet, dass sie damit vermutlich den Unmut vieler Bürgerinnen und Bürger auf sich zieht.“

Deshalb plane sie „irgendwann um den 22./23. September“ ihre Arbeit als Bundeskanzlerin wieder aufzunehmen. „Bis dahin wird sie den Wahlkampf im Fernsehen und Radio verfolgen“, so Seibert abschließend.

(BSCH/Foto: Ralf Roletschek [CC BY-SA 3.0 AT])

Mission News Theme von Compete Themes.