Merkel verspricht, mindestens zwei ihrer Wahlversprechen auch einzuhalten

4. Juli 2017 ·

Berlin (EZ) | 4. Juli 2017 | Einen Tag nachdem die Union in Berlin ihr Wahlprogramm präsentierte, versprach Kanzlerin Merkel den Bürgern heute, „mindestens zwei der Wahlversprechen auch einhalten“ zu wollen. welche genau sein sein werden, wisse sie aber jetzt noch nicht.

Gestern stellten Horst Seehofer und Angela Merkel das gemeinsame Wahlprogramm der CDU und CSU vor. Unter anderem sieht dieses Vollbeschäftigung bis 2025, die Abschaffung des Soli sowie Steuerentlastungen für kleine und mittlere Einkommen vor.



Dass jedoch nicht jedes Wahlversprechen umsetzbar ist, hat die Vergangenheit immer wieder gezeigt. Aus diesem Grunde verkündete Bundeskanzlerin Merkel heute, dass mindestens zwei der Punkte ihres Wahlprogramms „definitiv eingehalten werden. Das verspreche ich hoch und heilig!“

Welche genau das seien, könne sie zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht sagen. „Steuerentlastungen klingt natürlich immer sehr reizvoll. Deshalb haben wir dieses Versprechen wie vor jeder Bundestagswahl auch diesmal wieder drin. Aber wir wissen natürlich alle, wie schwer es ist, ein solches Versprechen auch einzuhalten.“

Zuversichtlicher zeigte sich die Kanzlerin bei den Punkten innere Sicherheit („Mehr Polizisten können wir sicherlich in den nächsten vier Jahren einstellen“) und die schrittweise Abschaffung des Soli ab 2020 („Dafür haben wir ja noch drei Jahre Zeit. Kriegen wir hin.“)



Die Öffentlichkeit reagierte positiv auf Merkels Wahlversprechen-Versprechen: „Zwei eingehaltene Versprechen sind ja irgendwie besser als keins“, so eine Berlinerin optimistisch. „Mehr erwarte ich auch gar nicht. Ich denke, ich werde sie wieder wählen.“

(BSCH/Foto: By Armin Linnartz, CC BY-SA 3.0 de, Link)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Endlich wieder freie Parkplätze: Hamburger sehen auch Vorteile an G20-Krawallen

Hamburg (EZ) | 7. Juli 2017 | Der G20-Gipfel wird seit Tagen überschattet von Protesten und teils heftigen Ausschreitungen zwischen gewaltbereiten  Demonstranten und der Polizei. Doch viele Hamburger erkennen auch die positiven Aspekte der Krawalle. So soll es seit gestern…
Read
Previous Post

„Freuen uns auf den G19-Gipfel“: Erdogan-Auftritt laut Merkel plötzlich kein Thema mehr

Hamburg/ Berlin (EZ) | 29. Juni 2017 | Ein möglicher Erdogan-Auftritt nächste Woche in Hamburg hat sich überraschend erledigt. Wie Bundeskanzlerin Angela Merkel vor wenigen Minuten betonte, freue man sich stattdessen sehr auf den großen G19-Gipfel in einer Woche. Kurzzeitig…
Read
Random Post

"Bloß nichts verkehrt machen": Hoeneß meldet seine Zelle als Zweitwohnung an

München (EZ) | 15. Mai 2014 | Mindestens drei Abgeordnete des Bundestags haben jahrelang ihre Berliner Wohnungen nicht als Zweitwohnsitz angemeldet und demnach auch keine dafür fällige Steuern entrichtet. Das hat einen prominenten Verurteilten aufgeschreckt: Um bloß nichts falsch zu machen,…
Read
Random Post

"Nä nä nä nä näää! Bätsch" - Laschet reagiert souverän auf Kanzlerkandidatensieg gegen Söder

Berlin (EZ) | Die Entscheidung ist gefallen. Armin Laschet wird die Union als Kanzlerkandidat zur kommenden Bundestatswahl führen. Nachdem der CDU-Vorstand für Laschet stimmte und Konkurrent Markus Söder das Ergebnis akzeptierte, gab sich der CDU-Chef bescheiden. "Ich hab gewonnen, Markus…
Read
Random Post

Trump will Waterboarding wieder einführen, um auch künftig hasserfüllte Terroristen zu züchten

Washington, D.C. | 9. Februar 2016 | Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat angekündigt, Waterboarding „und andere schlimme Dinge“ wieder einzuführen. Denn: „Wir müssen selbst dafür sorgen, dass es auch künftig Menschen gibt, vor denen wir Angst haben müssen!“ „Im Moment gibt…
Read
Random Post

"Germanys Next Dschungelcampbewohnerin": Heidi Klums populäre TV-Show umbenannt

Berlin/Unterföhring | Seit gestern läuft die diesjährige Staffel von Heidi Klums beliebter Casting-Show. Um überzogene Erwartungen und Rügen durch den Werberat zu vermeiden, läuft die Sendung ab diesem Jahr nicht wie gewohnt unter dem Titel "Germanys Next Toptmodel", sondern unter…
Read