„Wir haben alles erreicht!“ – Deutschland verzichtet nach Confed Cup-Sieg auf WM-Teilnahme 2018

3. Juli 2017 ·

St. Petersburg (EZ) | 3. Juli 2017 | Nach dem gradiosen Sieg im Confed Cup gegen Chile gestern Abend teilte Jogi Löw anschließend mit, dass sein Team auf die WM-Teilnahme nächstes Jahr verzichten werde. Man habe alles erreicht, was man erreichen konnte: „Mehr geht einfach nicht!“

1:0 gewann das deutsche Team gegen die Chilenen im spektakulären Finale des Confederations Cups. Lars Stindl erzielte den Siegtreffer. Nach einer rauschenden Partynacht gab Jogi Löw heute Vormittag bekannt, dass sein Team nächstes Jahr nicht an der WM in Russland teilnehmen werde.



„Seit elf Jahren hatte ich nur dieses eine Ziel vor Augen: Einmal den Confed Cup zu gewinnen. Ich hätte mir niemals träumen lassen, dass uns dieser Triumph eines Tages tatsächlich mal gelingt“, so der Bundestrainer mit tränenerstickter Stimme.

Aus diesem Grunde werde man nun auch nicht mehr an der Weltmeisterschaft im nächsten Jahr in Russland teilnehmen. „Zum einen wurden wir ja erst Weltmeister, zum anderen kann das Turnier nicht mit dem Confed Cup mithalten. Also wozu wertvolle Zeit dafür vergeuden, wenn die Spieler und ich in dieser Zeit lieber Urlaub machen können.“

Löw schloss auch nicht aus, dass es zukünftig gar keine Spiele der deutschen Nationalmannschaft geben wird. „Man soll ja aufhören, wenn es am schönsten ist. Deshalb ist es denkbar, dass die Nationalmannschaft und ich von unserem Amt zurücktreten werden, dann haben auch mal andere Länder eine Chance, Titel zu holen.“



Die FIFA reagierte verständnisvoll auf Löws Ankündigung. „Wer den Confed Cup gewinnt, braucht nicht mehr bei einer WM anzutreten“, so Fifa-Boss. „Ich habe mich eh immer gewundert, weshalb die Sieger dieses Turniers in den vergangenen Jahren trotzdem noch gespielt haben.“

(BSCH/Foto: By Эдгар Брещанов – soccer.ru, CC BY-SA 3.0, Link)

  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Endlich wieder freie Parkplätze: Hamburger sehen auch Vorteile an G20-Krawallen

Hamburg (EZ) | 7. Juli 2017 | Der G20-Gipfel wird seit Tagen überschattet von Protesten und teils heftigen Ausschreitungen zwischen gewaltbereiten  Demonstranten und der Polizei. Doch viele Hamburger erkennen auch die positiven Aspekte der Krawalle. So soll es seit gestern…
Read
Previous Post

Hai-Alarm am Strand: Mallorca findet endlich wirksames Mittel, deutsche Sauftouristen von der Insel zu jagen

Palma (EZ) | 26. Juni 2017 | Am Wochenende kam es an Mallorcas Küste zu mehreren Hai-Sichtungen. Inzwischen weiß man, dass es sich um einen Blauhai handelte, der offiziell „eingeschläfert“ wurde. Doch wie heute bekannt wurde, sollen zukünftig weitere Haie…
Read
Random Post

Limburger Protzbau soll Heim für arbeitslose Bischöfe werden

Limburg a.d. Lahn (EZ) | 11. November 2013 | Viele Limburger fordern, dass der umstrittene Protzbau inmitten der Stadt für soziale Zwecke verwendet wird. Die katholische Kirche schlägt nun vor, aus dem riesigen Bau ein Heim für nicht mehr verwendete…
Read
Random Post

Neue Steuer auf jeden abgegebenen Stimmzettel soll Griechenland sanieren

Athen (EZ) | 22. August 2015 | Athen führt eine Steuer auf Wahlen ein: Jeder abgegebene Wahlzettel wird mit zehn Prozent des Nettoeinkommens besteuert. In diesem Jahr wird es deshalb noch vier weitere landesweite Wahlen geben. Der Rücktritt von Premierminister…
Read
Random Post

Umfrage: »Würden Sie meinen Rücken eincremen?«

Unser preisgekrönter Umfragenbeauftragter war diese Woche am Strand von Teneriffa unterwegs. © 2020, Eine Zeitung. Quelle: 340 Touristen in Santa Crzu de Tenerife Leserbrief schreiben
Read
Random Post

Weil sie Kälte versprühen: Immer mehr Menschen holen sich AfD-Politiker ins Haus

Stuttgart (EZ) | 25. Juli 2019 | Weil sie zuverlässig und schnell für eine deutliche Abkühlung in der näheren Umgebung sorgen, holen sich in diesen heißen Tagen viele Menschen in Deutschland einen Politiker der AfD nach Hause. Maria Humboldt war…
Read