Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Ehe für alle: Überzeugte Singles haben Angst vor der Pflicht-Ehe

27. Juni 2017 ·

Berlin (EZ) | 27. Juni 2017 | Nach der Kehrtwende von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Ehe für alle kriegen es eingefleischte Singles mit der Angst zu tun. Eine Pflicht zur Ehe lehnen sie naturgemäß ab. 

“Ich hatte immer auf die Kanzlerin gebaut”, sagt Holger Wehne, Inhaber eines Skateboard-Geschäftes in Lübeck. “Ich bin eigentlich ja ganz liberal eingestellt und habe früher auch gerne mal die Grünen gewählt, aber Ehe für alle? Das geht zu weit.” Wie er leben Hundertausende in Deutschland aus Überzeugung allein und fürchten nun die Einführung der Pflicht-Ehe.

Es sind Menschen jeden Alters, Geschlechts, Glaubens und sexueller Orientierung, die entschieden haben, sich nicht an eine andere Person zu binden. Sie alle sorgen sich nun um ihre Unabhängig, sollte die Kanzlerin und die Unionsparteien tatsächlich in der Frage einknicken.

Gestern äußerte Angela Merkel bei einer Gesprächsrunde mit der Zeitschrift Brigitte, die jahrelange Ablehnung der Ehe für alle der CDU könnte ein Ende haben – offensichtlich getrieben von den möglichen Koalitionspartnern SPD, Grüne und FDP, die in den letzten Tagen klar machten, sie würden die Ehe für alle zur Bedingung einer Regierungsbeteiligung machen.

Fassungslos schauen nun zahllose überzeugte Singles nach Berlin und hoffen, dass es doch nicht so kommen wird. “Ich lebe gerne allein, ich brauche niemanden an meiner Seite”, sagt Judith Zehlendorfer, Bloggerin aus München. “Ich hatte es mal probiert und war ein paar Monate mit einem Mann zusammen, dann auch mal mit einer Frau. Aber das ist halt nichts für mich.” Sie versteht nicht, warum Grüne, Linke, SPD und FDP sie nicht einfach so leben lassen können, wie sie möchte.

Aber auch nicht direkt Betroffene lehnen die Idee der Ehe für alle grundsätzlich ab. Für sie ist der Einschnitt in die Grundrechte zu massiv und eines Rechtsstaates unwürdig.

(JPL/Foto: By Armin Linnartz, CC BY-SA 3.0 de, Link)

 


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (1)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In categories:
Newer Post

Nächste Kehrtwende: Jetzt kann sich Merkel auch noch "soziale Gerechtigkeit" vorstellen

Berlin (EZ) | 28. Juni 2017 | Es wird eng für die SPD im Wahlkampf: Nachdem Kanzlerin Merkel sich das Thema "Ehe für alle" geschnappt hat, kann sie sich jetzt auch noch "soziale Gerechtigkeit im ganzen Land und für alle"…
Read
Older Post

„Wir beide färben uns nicht die Haare“ – Schröder sieht Gemeinsamkeiten mit Martin Schulz

Dortmund (EZ) | 26. Juni 2017 | Auf dem SPD-Parteitag in Dortmund hielt Altkanzler Gerhard Schröder eine leidenschaftliche Rede. Er hob vor allem die Gemeinsamkeiten hervor, die ihn mit dem Kanzlerkandidaten Martin Schulz verbinden. Dazu gehörten, dass beide sich seit…
Read
Random Post

Um Kosten zu sparen: Air Berlin entlässt Hälfte der Autopiloten

Berlin (EZ) | 18. August 2017 | Die insolvente Fluggesellschaft Air Belin macht nun ernst: Auf Druck der Gläubiger werden Kosten gespart, wo es nur geht. Als erstes wurden zahlreiche der Autopiloten betriebsbedingt entlassen. Das Management verkündete heute den "harten,…
Read
Random Post

Außerirdische aller Galaxien legen Schweige-Lichtminute für "Mr. Spock" ein

Los Angelos/Universum (EZ) | 28. Februar 2015 | Rund einhundert Milliarden Galaxien haben geschockt auf den Tod von "Mr. Spock" Schauspieler Leonard Nimoy reagiert, der gestern an den Folgen einer Lungenkrankheit starb. Zahlreiche Planeten legten spontan eine Schweige-Lichtminute ein. Vor…
Read
Random Post

Peter Ramsauer bemerkte heute morgen, dass er seit sechs Monaten nicht mehr Verkehrsminister ist

Berlin (EZ) | 6. Juni 2014 | Völlig verdutzt hat Peter Ramsauer (CSU) heute Morgen bemerkt, dass er nicht mehr Bundesverkehrsminister ist. Ein Pförtner des Ministeriums in Berlin machte ihn darauf aufmerksam, berichtet die BILD in ihrer Onlineausgabe.Seit Mitte Dezember…
Read
Random Post

Chuck Norris übernimmt Bauleitung des Berliner Flughafens - Eröffnungstermin kann eingehalten werden

Berlin (EZ) | 19. Mai 2012 | Der Berliner Senat hat heute den Amerikaner Chuck Norris als Nachfolger des scheidenden Flughafenplaners Manfred Körtgen präsentiert. Damit kann aller Wahrscheinlichkeit nach der ursprüngliche Eröffnungstermin im Oktober 2011 eingehalten werden. Chuck Norris soll…
Read