Hai-Alarm am Strand: Mallorca findet endlich wirksames Mittel, deutsche Sauftouristen von der Insel zu jagen

Palma (EZ) | 26. Juni 2017 | Am Wochenende kam es an Mallorcas Küste zu mehreren Hai-Sichtungen. Inzwischen weiß man, dass es sich um einen Blauhai handelte, der offiziell „eingeschläfert“ wurde. Doch wie heute bekannt wurde, sollen zukünftig weitere Haie von den spanischen Behörden eingesetzt werden, um den seit Jahren lästigen deutschen Sauftourismus zu vertreiben.

„Ja, es ist wahr, der Hai kam von uns“, so ein Behördensprecher heute Vormittag. „Wir haben ihn betäubt und werden ihn zusammen mit weiteren Haien auch in den nächsten Tagen wieder an den Küsten Mallorcas aussetzen.“



Ziel sei es, auf diese Weise dauerhaft die deutschen Touristen zu verjagen. „Wir haben in der Vergangenheit schon alles probiert. Wir haben den Ballermann 6 offiziell abgeschafft, haben diverse Gesetze erlassen gegen dreckige Strände und Lärm, aber nichts hat geholfen.

Die Idee mit den Haien kam demnach einem Inselbewohner, der sich sofort an die Behörden wandte. „Wir fanden die Idee gut und haben das kleine Exempel gestartet“, heißt es weiter.
„Die Reaktionen waren großartig. Zahlreiche Touristen suchten das Weite.“

Man hoffe nun, dass eine Art „natürliche Selektion“ eintrete und langfristig die deutschen Sauftouristen der Insel fern blieben.



(JME/Foto: Patrick DollEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link)