NACHRICHTEN

Kohls größter Fehler endlich korrigiert: Deutschland seit Samstag wieder geteilt

Berlin (EZ) | 19. Juni 2017 | Fast 30 Jahre lang mussten die Bürger darauf warten: seit Samstagvormittag ist das Land nun endlich wieder in West und Ost geteilt. Wie die Bundesregierung mitteilte, mochte man zu Kohls Lebzeiten nie eingestehen, dass sein Experiment „grandios gescheitert“ ist. Dieses Problem habe sich mit dem Tod des Altkanzlers jedoch nun erübrigt.

Hat den Weg zur erneuten Teilung Deutschlands geebnet: Helmut Kohl (1930-2017) Hat den Weg zur erneuten Teilung Deutschlands geebnet: Helmut Kohl (1930-2017)

„Wir hatten ja schon vor rund zehn Jahren den Plan, die Wiedervereinigung schnellstmöglich rückgängig zu machen“, so Regierungssprecher Steffen Seibert heute Vormittag. Doch dann verletzte sich Altkanzler Helmut Kohl bei einem Sturz schwer und war fortan auf den Rollstuhl angewiesen. „Da konnten wir unmöglich sein Lebenswerk zerstören. Das hätte er niemals überlebt. Also mussten wir warten und seine Nerven schonen“

Am Freitag schließlich starb der Altkanzler, der 16 Jahre lang das Land regierte und maßgeblich an der Wiedervereinigung beteiligt war, im Alter von 87 Jahren. Für die Bundesregierung das Signal, endlich Abschied von dem missglückten Experiment vor 28 Jahren zu nehmen. Bereits kurz nach den ersten Meldungen über das Ableben Kohls trafen sich die Ministerpräsidenten der alten und neuen Länder zu einem kurzen Meinungsaustausch. Bereits zehn Minuten später wurde die erneute Teilung einstimmig beschlossen und feierlich besiegelt.

Seit Samstagvormittag, 10:05 Uhr ist Deutschland wieder geteilt in die Bundesrepublik Deutschland und die DDR.

„Wir freuen uns, dass wir den größten Fehler, den ein Bundeskanzler jemals machen konnten, endlich korrigiert haben und Helmut Kohl dennoch friedlich und beseelt von der Welt Abschied nehmen konnte“, so Seibert abschließend.

(JME/Foto: Konrad Adenauer Stiftung – Marie-Lisa Noltenius – http://www.flickr.com/photos/kasonline/7886352756/, CC BY 2.0, Link)

„Steuerentlastungen für alle SPD-Wähler“ – Martin Schulz mit neuer Strategie auf Stimmenfang
Wahlkampfstrategie: Grüne wollen so wenig wie möglich in Erscheinung treten

2 Kommentare zu Kohls größter Fehler endlich korrigiert: Deutschland seit Samstag wieder geteilt

  1. Leute das wäre ein größte Blödsinn was man überhaupt einstellen könnte was mit Mühe und Arbeit zusammengeführt war sollte man nicht trennen eigentlich ich wünsche mir dass dieses Land genauso bleibt so wie es jetzt ist das ist keine Wessis und keine Ossis gibt gibt’s nur ein Volk die Deutschen heißen und das Land das Deutschland heißt.

  2. Das soll tatsächlich lustig sein? Eher ein armseliger Versuch der von viel Dummheit zeugt. Zumindest der Versuch etwas Journalismus zu betreiben ist glaube ich nicht zu viel verlangt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*