NACHRICHTEN

Endlich: “Fidget Spinner Go” kommt auf den Markt

San Francisco (EZ) | 13. Juni 2017 | Die kalifornische Softwareschmiede Niantec lässt sich nicht lumpen: Nach dem sensationellen Erfolg von "Pokémon Go" im letzten Jahr bringt die Firma jetzt die App "Fidget Spinner Go" heraus. 

Erst heute kam die App heraus, schon wurde sie tausendfach heruntergeladen. Erst heute kam die App heraus, schon wurde sie tausendfach heruntergeladen.

“Damit kann man nun auch endlich unterwegs und überhaupt überall seine Fingerfertigkeiten spielen lassen”, sagt ein Sprecher. “In der Schule, im Bus, im Wartezimmer oder zuhause auf dem Sessel.”

„Das Spiel ist nutzerfreundlich und selbsterklärend“, sagt der Unternehmenssprecher stolz. „Wer Fidget Spinner mag, wird Fidget Spinner Go lieben.“

Bereits kurz nach Veröffentlichung soll die App bereits weltweit über eine Million Mal heruntergeladen worden sein.

Die App “Fidget Spinner Go” ist kostenlos für Andoid und iOS erhältlich. Kritiker bemängeln allerdings die vielen Freigaben, die man der App erteilen muss, um sie nutzen zu können. “Wozu braucht sowas die Erlaubnis, meine Kontakte zu durchstöbern?”, fragt ein Datenschützer aus Nordrhein-Westfalen. “Aber die Optik ist toll. Und es macht Spaß.”

(JPL/Foto: Von Fred SchaerliEigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, Link)

Nach ARD-Themenwoche "Woran glaubst Du?": ZDF kündigt Themenwoche "Was weißt Du?" an
"Wer mich wählt, schickt mich direkt in den Ruhestand!" - Martin Schulz (61) will Rente ab 61 verpflichtend machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*