Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Konnten kein Bier kaufen, weil wir pfeifen mussten!“: Fußballfans fordern DFB auf, Halbzeitpause besser zu planen

29. Mai 2017 ·

Der DFB muss sich nach dem Auftritt von Helene Fischer beim Pokalfinale scharfe Kritik anhören.
Der DFB muss sich nach dem Auftritt von Helene Fischer beim Pokalfinale scharfe Kritik anhören.

Berlin/Frankfurt (EZ) | 29. Mai 2017 | Zehntausende Zuschauer sind verärgert: Beim DFB-Pokalfinale am Samstag im Berliner Olympiastadion konnten sie sich in der Halbzeitpause keine Getränke oder Bratwürste holen, weil sie Helene Fischer auspfeifen mussten. 

„Also wirklich, wie kann man das so schlecht planen?“, regt sich Holger Weinkamp aus der Nähe von Frankfurt auf. „Ich konnte in der Halbzeitpause nicht auf Klo, kein neues Bier holen und was zu essen konnte ich mir auch nicht kaufen, weil ich wie die anderen 70.000 Menschen Helene Fischer ausbuhen musste.“ Als der Schlagerstar fertig war und endlich das Spielfeld verlassen hatte, blieben nur noch wenige Minuten bis zum Wiederanpfiff der Partie.

Viel zu kurz, damit alle sich mit dem nötigsten versorgen konnten oder auf die Toilette konnten, ohne was vom Spiel zu verpassen. „Was haben die sich dabei gedacht“, fragt Susanne aus Bochum. „Dann hätten sie halt die Pause verlängern sollen, aber so ist das doch scheiße gewesen!“ Wie andere auch, war sie hin- und hergerissen zwischen ihrer Pflicht, als Fußballfan gegen die Kommerzialisierung des Fußballs zu demonstrieren, und dem Befriedigen von Grundbedürfnissen.

Andere hingegen waren besser vorbereitet und fordern den DFB auf, es nächstes Jahr genauso nochmal zu machen. „Es war diesmal so entspannt wie selten in der Pause“, so Patrick Helmhausen, Fan des Pokalsiegers Borussia Dortmund. „Die Klos waren alle frei, am Würstchenstand musste ich nicht anstehen. Ideal gelaufen!“.

(JPL/Foto: By Fred KuhlesOwn work, CC BY-SA 3.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (1)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Wegen "zu erfolgreicher Saison": Dortmund entlässt Trainer Thomas Tuchel

Dortmund (EZ) | 30. Mai 2017 | Es hat sich über Wochen hinweg angekündigt, heute schließlich wurde BVB-Trainer Thomas Tuchel nach zwei Jahren im Amt entlassen. Wie Vereinsboss Hans-Joachim Watzke mitteilte, soll der Grund für die Kündigung eine zu gute…
Read
Older Post

„Um zwei Spiele betrogen“: HSV-Fan mit Relegations-Dauerkarte stinksauer auf seine Mannschaft

Hamburg (EZ) | 22. Mai 2017 | So war das nicht geplant: Ein Fan des Hamburger Sportvereins fühlt sich von seiner Mannschaft betrogen. Grund ist die in diesem Jahr ausbleibende Relegation des Bundesligisten. Und das, obwohl sich der Mann zu…
Read
Random Post

Umfrage: Wollen Sie meinen Job haben?

Heute wollte unser Fragensteller von unseren Mitmenschen wissen, ob Sie sich einen gezielten beruflichen Tapetenwechsel vorstellen könnten. Wollen Sie meinen Job haben? Sie müssen nur einmal die Woche auf die Straße und den Leuten dämliche Fragen stellen. Quelle: 759 weitestgehend…
Read
Random Post

Problem gelöst: Flüchtlinge kommen in vorübergehend leerstehenden Wohnungen von Urlaubern unter

Berlin (EZ) | 30. Juli 2015 | Die Unterbringung der zahlreichen Flüchtlinge bereitet den Bundesländern zunehmend Probleme. Aber die sind nun gelöst: Sie werden in Wohnungen untergebracht, die gerade urlaubsbedingt nicht genutzt werden.„Gerade in der Sommerzeit stehen bis zu 2…
Read
Random Post

Bestatter in der EU fordern, nicht am Prinzip "illegale Einwanderung" zu rütteln

Brüssel (EZ) | 28. August 2015 | Die europäischen Bestattungsunternehmer haben an die EU appelliert, bitte den Tatbestand "illegale Einwanderung" nicht anzutasten. Nach dem furchtbaren Fund der 71 toten Flüchtlinge, die gestern Nachmittag in einem LKW auf der A4 in…
Read
Random Post

„Nicht Waffen- sondern WAFFELgewalt“ – Petry relativiert Aussage zu schärferen Grenzkontrollen

Dresden (EZ) | 1. Februar 2016 | Am Wochenende sorgte AfD-Chefin Frauke Petry mit ihrem Vorschlag im Umgang mit Flüchtlingen an deutschen Grenzen für Schlagzeilen und massenweise Kritik. Nun beschwert sie sich darüber, dass man sie falsch zitiert habe. Sie…
Read