NACHRICHTEN

Donald Trump schläft mit Praktikantin, damit sich Impeachment für ihn wenigstens lohnt

Washington, D.C. | 18. Mai 2017 | Es wird immer enger für US-Präsident Donald Trump, täglich gibt es neue Enthüllungen über sein Verständnis der Amtsführung und zu Verbindungen zu Russland. Die Rufe nach einem Amtsenthebungsverfahren werden lauter. Damit er auch was davon hat, hat Trump gestern Nacht mit einer Praktikantin geschlafen. 

Da grinst er: The Donald. Da grinst er: The Donald.


Der Präsident twitterte, dass es ein „ganz ganz großartiges Erlebnis“ gewesen sei: Demnach verführte er in der Nacht eine Praktikantin des Weißen Hauses und verbrachte eigenen Angaben zufolge viele Stunden mit ihr koital. Da ein Amtsenthebungserfahren zurzeit immer wahrscheinlicher wird, nachdem erste Senatoren und Abgeordnete danach riefen, wollte er gerne, dass sich dieses nervenaufreibende Verfahren für ihn auch lohnt, schrieb Trump.

Seine Frau Melania sei außer Haus gewesen, so Trump weiter, die Tochter Ivanka zwar nicht, aber das war ihm egal. „Ich würde es gerne wieder tun“, sagt der Präsident.

Für heute Abend hat Trump sich vorgenommen, ein bisschen mit dem Atomkoffer zu spielen, heißt es. „Er befürchtet halt, dass er nicht mehr viel Gelegenheit dazu haben wird“, so ein Vertrauter, der diese Information an fünf große Medien weitergab. „Und er will ja schon was mit diesem Amt machen.“

(BSCH/Foto: By Marc Nozell from Merrimack, New Hampshire, USA – 20160208-DSC08060, CC BY 2.0, Link)

Verletzungspech beim HSV: Trainer Gisdol froh, dass wenigstens Manuel Gräfe heute zur Verfügung steht
EU fordert Raucherlungen und faule Zähne in Zigarettenpackungen, weil Schockbilder nicht reichen

1 Kommentar zu Donald Trump schläft mit Praktikantin, damit sich Impeachment für ihn wenigstens lohnt

  1. Er hat wahrhaftig „America great again“ gemacht.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*