Innenminister will Soldaten in Kasernen stecken, bis Nazi- und Terrorvorwürfe geklärt sind

9. Mai 2017 ·

In solchen Siedlungen, Kasernen genannt, will der Innenminister künftig alle Soldaten der Bundeswehr unterbringen lassen.
In solchen Siedlungen, Kasernen genannt, will der Innenminister künftig alle Soldaten der Bundeswehr unterbringen lassen.

Berlin (EZ) | 9. Mai 2017 | Im Zuge der Ermittlungen um den unter Terrorverdacht stehenden Oberleutnant Franco A. wurde heute ein weiterer Soldat der Bundeswehr festgenommen. Innenminister de Maizière greift durch: bis zur Klärung der Sachlage sollen Soldaten einkaserniert werden.

„Manchmal sind eben harte Maßnahmen notwendig, um die Sicherheit zu garantieren“, teilte Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit. „Und wenn das bedeutet, dass Soldaten fortan in Kasernen bleiben müssen, dann ist das eine solche notwendige Maßnahme.“



Nachdem vor zwei Wochen der Oberleutnant Franco A. in Gewahrsam genommen wurde, weil er verdächtigt wird, schwere staatsgefährdende Attentate verüben zu wollen, wurde heute ein weiterer Soldat von der Bundesanwaltschaft festgesetzt. Er soll zu den Unterstützern von A. zählen. Zuvor war bereits ein weiterer Angehöriger der Bundeswehr wegen desselben Vorwurfs inhaftiert worden.

De Maizière sagte, er und die Sicherheitsbehörden hätten den Verdacht, dass das Netzwerk der mutmaßlichen Terroristen größer sein könnte als bislang gedacht. Selbst die Verteidigungsministerin vermutet rechtsextreme Bestrebungen innerhalb der Truppe. „Deswegen müssen wir alles in unserer Macht stehende unternehmen, um die Bevölkerung vor diesen Untrieben zu schützen“, so der Innenminister. „Erst überlegten wir, allen Soldaten eine elektronische Fußfessel zu verpassen. Aber das wäre viel zu teuer.“

Stattdessen sollen die Soldaten von nun an in teilweise riesigen Arealen leben, wo sie in Baracken hausen und beinahe keine Privatsphäre mehr haben sollen sowie einer ständigen Beobachtung unterliegen. „Damit wollen wir sie unter Kontrolle behalten“, sagt de Maizière. Ein geregelter Tagesablauf, der von früh bis spät die Soldaten beschäftigt, soll dazu beitragen, dass sie ruhig bleiben. „Eine andere Möglichkeit sehe ich zurzeit nicht.“ Die strenge Maßnahme soll solange andauern, bis der letzte Nazi in der Bundeswehr enttarnt ist.



(JPL/Foto: By SmialOwn work (Original text: eigenes Foto), CC BY-SA 2.0 de, Link)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Nach Comey geht die Entlassungswelle weiter: Trump feuert aktuellen US-Präsidenten

Washington (EZ) | 10. Mai 2017 | Nachdem gestern Abend völlig überraschend der FBI-Chef James Comey gefeuert wurde, geht die Entlassungswelle in den USA unvermittelt weiter. Heute wurde bekannt, dass Donald Trump mit sofortiger Wirkung den aktuellen US-Präsidenten aus dem…
Read
Previous Post

Stimmzettel vertauscht: Schleswig-Holsteiner wählen versehentlich Macron zum neuen Ministerpräsidenten

Kiel/ Paris (EZ) | 8. Mai 2017 | Aus bisher noch völlig ungeklärten Gründen wurden die Stimmzettel für die Landtagswahl in Schleswig-Holstein mit denen der Präsidentschaftswahl in Frankreich vertauscht. Während der CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther nun überraschend zum Präsidenten Frankreichs gewählt…
Read
Random Post

Hinz-Skandal weitet sich aus: Auch zehntausende Türken geben plötzlich zu, keine Akademiker zu sein

Berlin/Ankara (EZ) | 20. Juli 2016 | Nicht nur eine deutsche Politikerin, auch zahlreiche Türken gaben heute zu, überhaupt keinen Hochschulabschluss zu haben und demnach auch keine Akademiker zu sein. Aus irgendeinem Grund haben sie sich alle heute geoutet. Womöglich…
Read
Random Post

Wie Nadeln im Sturm

Fortsetzungsroman von Silke S. Bischoff Kapitel sieben »» Kapitel sechs verpasst? «« Margot nahm auf dem Stuhl vor dem Schreibtisch Platz und beobachtete den Polizisten, wie er langsam um sie herum ging und sich ihr gegenüber hinsetzte. »Frau Gering, Ihnen…
Read
Random Post

Keine Coronafälle bei Tour de France: Verhindert Epo Infektionen?

Genf (EZ) | Auch eine Woche nach Ende der diesjährigen Tour de France ist keine Coronainfektion von einem der Fahrer bekannt geworden. Gesundheitsexperten aus aller Welt schöpfen daher nun leise Hoffnung im Kampf gegen Covid-19. "Noch sind die Hinweise sehr…
Read
Random Post

Nach 50 Jahren endlich geschnappt: Gesuchter Schulschwänzer muss für mindestens 5 Jahre zurück auf die Schulbank

Minden (EZ) | Große Erleichterung bei der Mindener Polizei: nach 50 Jahren erfolgloser Suche konnte sie endlich einen der meistgesuchten Schulschwänzer Deutschlands schnappen. Es handelt sich um den mittlerweile 60-jährigen Hartmut Thelke, der im Alter von 10 Jahren vor der…
Read