Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Peinliche Panne des US-Militärs: Flugzeugträger war auf dem Weg nach Westkorea

19. April 2017 ·

Der amerikanische Flugzeugträger USS Carl Vinson hat eine Irrfahrt im Pazifik hinter sich.
Der amerikanische Flugzeugträger USS Carl Vinson hat eine Irrfahrt im Pazifik hinter sich.

Washington, D.C./ Pjöngjang (EZ) | 19. April 2017 | Anfang April verbreitete die amerikanische Regierung, der Flugzeugträger USS Carl Vinson wäre auf dem Weg in Richtung Nordkorea. Kleinlaut wurde nun eingeräumt, dass dem nicht so gewesen ist: Tatsächlich war das Kriegsschiff auf dem Weg nach Westkorea.

Inmitten der Krise war dies ein starkes Zeichen an die Welt und an Nordkoreas Herrscher Kim Jong-un: Das Weiße Haus in Washington teilte vor zwei Wochen mit, dass das Pentagon einen Flugzeugträger samt zahlreichen Begleitschiffen in die Region geschickt hat. Nun musste die US-Regierung allerdings einräumen, dass es im Zuge dieser Operation zu einer gewaltigen und peinlichen Panne kam: Der Verbund war aus bisher ungeklärten Gründen nicht auf dem Weg nach Nordkorea, sondern nach Westkorea.

Auf Nachfrage teilte das Weiße Haus nur trotzig mit, man solle beim Pentagon fragen, wie es dazu kommen konnte. Von dort ist zu hören, man habe nur Befehle der Regierung umgesetzt und das riesige Kriegsschiff dorthin entsandt, wo es hinsollte: Ins sagenuwobene und kaum bekannte Westkorea.

Laut Offizieren, die mit dem Vorgang vertraut sein wollen, suchte man augenblicklich auf allen verfügbaren Karten nach dem Land. “Niemand fand es, aber sie fuhren einfach schon mal los”, so die Quelle. “Niemand wollte vom Präsidenten angeschrien oder entlassen werden.”

Das Resultat war die nun bekannte Irrfahrt des Flugzeugträgers. Die soll nun vorbei sein: Aus der Umgebung Donald Trumps ist zu hören, dass das Ziel Ostkorea bald erreicht wird.

(JPL/Foto: US Navy)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (2)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Maximale Anzahl an Wahlen für 2017 erreicht: EU untersagt Neuwahlen in Großbritannien

London/Brüssel (EZ) | 20. April 2017 | Das Parlament in London hat gestern den Weg frei gemacht für vorgezogene Wahlen im Vereinigten Königreich. Allerdings wird es dazu nicht kommen, denn die Höchstanzahl an nationalen Parlamentswahlen in der EU ist für…
Read
Older Post

Mehrheitliches "Ja" für autoritäres Führersystem: AfD entdeckt Türken in BRD als Wählerschicht für sich

Berlin (EZ) | 18. April 2017 | Fast zwei Drittel der Türken in Deutschland haben am Sonntag für ein autoritäres Staatssystem in der Türkei gestimmt. Führende AfD-Politiker sehen in dieser Gruppe nun eine bisher vernachlässigte Wählerschicht für die Partei.  Vorstandsmitglied…
Read
Random Post

Mann im Mond gestorben: Erdtrabant bleibt zukünftig dunkel

Mond (EZ) | 23. Mai 2018 | Piotri Czajkowski ist tot. Der bekannte Mann im Mond, der seit 72 Jahren für das beliebte nächtliche Licht im Erdtrabanten sorgte, verstarb am heutigen Morgen im Alter von 94 Jahren. Er hinterlässt eine…
Read
Random Post

Erst nach 7 Kilometern auf der Autobahn bemerkt: Familie vergisst Auto auf Raststätte

Irschenberg (EZ) | Eine Familie aus Nürnberg hat auf ihrer Rückreise von einem Ausflug in Österreich ihr Auto auf einer Raststätte vergessen. Die vierköpfige Familie bemerkte den Verlust erst, nachdem sie bereits weitere sieben Kilometer zu Fuß unterwegs war. In…
Read
Random Post

Umfrage: Was ist Ihre Lieblingspointe?

Auch wir machen manchmal gerne einen Witz - ein bisschen Spaß kann ja nicht schaden. Deshalb fragten wir heute nach den Lieblingspointen der Deutschen, um unsere Leser etwas besser zu verstehen und künftig noch gekonnter unterhalten zu können. MAZ ab!…
Read
Random Post

Nachdem vermehrt top frisierte Menschen gesichtet wurden - Polizei gelingt Schlag gegen illegalen Friseuren-Ring

Mannheim (EZ) | Die Polizei in Mannheim hat einen illegalen Friseuren-Ring gesprengt, nachdem zuletzt immer wieder frisch gestylte und ordentlich frisierte Menschen in der Stadt gesichtet wurden. "Wir freuen uns über diesen Coup", so ein Polizeisprecher. Insgesamt habe man 34…
Read