Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Ich habe 70 Prozent Ja-Stimmen gefordert!“ – Erdogan entlässt Wahlmanipulations-Team

18. April 2017 ·

Ankara (EZ) | 18. April 2017 | Das war knapp. Mit 51,4 Prozent gewann Präsident Erdogan das Türkei-Referendum. Geplant waren jedoch mindestens 70 Prozent, wie Erdogan gestern bekannt gab. Aus diesem Grunde entließ er kurzerhand sein Wahlmanipulations-Team.

„Es hätte alles deutlich entspannter ablaufen sollen“, so der türkische Präsident gestern Vormittag gegenüber ausgewählten Staatsjournalisten. „Ich habe über Wochen hinweg deutlich gemacht, dass ich diese Wahl mit mindestens 70 Prozent gewinnen möchte.“

Dafür habe er sich eigens eine Gruppe aus renommierten und erfahrenen internationalen Wahlmanipulationsexperten ins Boot geholt, die in der Vergangenheit bereits erfolgreich Wahlausgänge geschickt gefälscht haben.

Dass es nun dennoch so denkbar knapp wurde, sei so nicht geplant gewesen. „Ich musste plötzlich richtig zittern“, so Erdogan sichtlich empört. „Was wollten die damit erreichen? Dass es so aussieht, als sei dies eine richtige fair ablaufende Wahl oder wie?“

Der türkische Präsident habe bereits die Konsequenzen aus der Wahlnacht gezogen. Kurzerhand entließ er das gesamte Wahlmanipulations-Team. „Auch wenn das hier gerade nochmal gut ging, aber nochmal brauche ich sowas nicht…ach, brauche ich die nächsten Jahre ja ohnehin nie wieder. Hahaha“, so Erdogan abschließend.

(JPL/Foto: By Cancillería del Ecuador Follow – https://www.flickr.com/photos/dgcomsoc/24726323871/in/photolist-DEYSCP-Dn8hyf-BqEYpj-AS9S7x-BsYR7p-AS9tUr-BkF5ti-AUsRgt-BsYuCi-AUsXjF-AvyCye-BqEVk3-Avs2gJ-BsYP1R-AvyjQt-B1QuE9-Avs1xQ-BsYxUP-B1QuQu-BiqpMS-AvrYtu-BiqeFj-AS9QGD-AvysLP-AS9TEH-B1Qop3-DLVpt3-BqECMd-AS9BjX-B1Qo9d-BqEMk5-B1QoDS-AvyjvF-DEYVWx-DEYTpi-BqEVUj-Avykag-B1QhTd-BkFdtr-AUt4QX-Avykee-AvrRa1-AvrGru-BsYEEn-AS9JAa-AS9J7z-AS9JrH-AS9wur-AUsMWc-AvrVXh, CC BY-SA 2.0, Link


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Mehrheitliches "Ja" für autoritäres Führersystem: AfD entdeckt Türken in BRD als Wählerschicht für sich

Berlin (EZ) | 18. April 2017 | Fast zwei Drittel der Türken in Deutschland haben am Sonntag für ein autoritäres Staatssystem in der Türkei gestimmt. Führende AfD-Politiker sehen in dieser Gruppe nun eine bisher vernachlässigte Wählerschicht für die Partei.  Vorstandsmitglied…
Read
Older Post

IS-Terroristen in Syrien stocksauer: "Wir wollten das BVB-Spiel gucken!"

Rakka (EZ) | 12. April 2017 | Die Führung der Terrormiliz IS konnte gestern Abend ihren gemütlichen Feierabend nicht wie geplant genießen: Eigentlich wollten die Islamisten das Fußballspiel Dortmund gegen Monaco anschauen. Wegen eines Anschlags gegen den BVB wurde daraus…
Read
Random Post

"Das wäre doch nicht nötig gewesen...": Björn Höcke enorm geschmeichelt von Hitler-Vergleich seiner Partei

Erfurt (EZ) | 10. April 2017 | Im Antrag zum Parteiausschluss Björn Höckes vergleicht die AfD ihn mit Adolf Hitler. Jetzt fordert Höcke seine Partei auf, solche Schmeicheleien zukünftig zu lassen und dass alle wieder gemeinsam an die Arbeit gehen.…
Read
Random Post

„Hass auf Menschen“ – sämtliche AfD-Mitglieder vorsorglich wegen Amokverdachts festgenommen

München (EZ) | 25. Juli 2016 | Wie gestern bekannt wurde, soll das Motiv des Münchener Amokläufers vor allem im "Hass auf Menschen" begründet sein. Nun hat die Polizei vorsorglich sämtliche AfD-Mitglieder festgenommen, aus Angst, diese könnten in nächster Zeit…
Read
Random Post

"Drei Schwalben ein Elfer" - DFB fordert neue Fußball-Regel

Frankfurt/München (EZ) | 20. April 2016 | Der DFB hat sich heute für eine neue Regel im Fußball ausgesprochen. Demnach soll es zukünftig für drei Schwalben im Spiel einen Elfer geben - für den Gegner. Grund für diese Forderung ist…
Read
Random Post

Richtigstellungen!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Trotz sorgfältiger Recherche sind uns in der Vergangenheit in der Berichterstattung bedauerlicherweise ein paar Fehler unterlaufen. Um mögliche Prozesse zu vermeiden, sind wir an dieser Stelle aufgefordert, einige Meldungen richtig zu stellen: Am 14. Mai…
Read