IS-Terroristen in Syrien stocksauer: „Wir wollten das BVB-Spiel gucken!“

12. April 2017 ·

Rakka (EZ) | 12. April 2017 | Die Führung der Terrormiliz IS konnte gestern Abend ihren gemütlichen Feierabend nicht wie geplant genießen: Eigentlich wollten die Islamisten das Fußballspiel Dortmund gegen Monaco anschauen. Wegen eines Anschlags gegen den BVB wurde daraus nichts. 

„Ich könnte wirklich ausrasten“, sagt ein Schlächter. „Ich hatte einen anstrengenden Tag und wollte nur mit ein paar Kollegen ein gutes und spannendes Champions-League-Spiel gucken! Aber nein, irgendwelche Idioten müssen ja ausgerechnet den BVB angreifen!“



Alles sei bereits vorbereitet gewesen: Die Satellitenschüssel war ausgerichtet, der Großbildfernseher an einen verlässlichen Generator angeschlossen, Chips und Bier standen bereit. „Ein paar von uns sind Dortmund-Fans, andere glühende Monaco-Verehrer“, so der wütende Terrorist. „Und andere wiederum erfreuen sich halt nur an einem guten Fußballspiel.“

Und dann das: Drei Bomben explodieren unmittelbar am Bus der Dortmunder, als dieser gerade zum Stadion fahren wollte. „Da war uns klar: das wird nichts. Ein bisschen Terrorerfahrung haben wir ja auch.“

Mit ihnen wurde dieser Anschlag nicht abgesprochen, beteuern sie. „Das waren wohl irgendwelche „Sympathisanten“ oder so, die wollten wohl auch mal was machen. Aber warum gerade jetzt und warum denn bitteschön ausgerechnet Dortmund?“ Er und seine Mitterroristen seien nun sehr verägert, zumal sie heute Abend keine Zeit haben, um das Spiel zu verfolgen.



(JPL)

  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

„Spielabsage erst ab drei getöten Spielern“: UEFA erlässt neue Regel

Nyon/Dortmund (EZ) | 13. April 2017 | Die UEFA präzisierte nach der Kritik an der schnellen Neuansetzung der Partie Dortmund gegen Monaco ihre Regularien: Bei Attentaten gegen Fußballvereine sollen ab drei getöteten Spielern künftig mindestens zwei Wochen liegen bis zum…
Read
Previous Post

„WAGT. ES. NICHT!“ – Fußballfans warnen Satireseiten eindringlich vor Witzen über BVB-Anschlag

Dortmund (EZ) | 12. April 2017 | Nach dem Anschlag auf den BVB-Bus gestern Abend in Dortmund warnen Fußballfans davor, bescheuerte Witze über das Thema zu machen. Nun müssen zahlreiche Satiremagazine auf eine entsprechende Pointe verzichten. Auch die Eine Zeitung…
Read
Random Post

Trump versucht mit Einflussnahme auf Ermittlungen, Ermittlungen wegen Einflussnahme zu verhindern

Washington, D.C. (EZ) | 15. Juni 2017 | Der vom Justizministerium eingesetzte Sonderermittler Robert Mueller hat nun auch Donald Trump im Visier und ermittelt gegen ihn wegen Einflussnahme auf die Ermittlungen. Der US-Präsident nimmt nun Einfluss auf Muellers Ermittlungen, um…
Read
Random Post

Was haben Sie, was ich nicht habe?

Quelle: 1.102 berufstätige und glückliche Passanten in der Hamburger Fußgängerzone. ©2014, Eine Zeitung
Read
Random Post

Schäuble entschuldigt sich: "Meinte natürlich nicht Lawine, sondern Apokalypse!"

Berlin (EZ) | 12. November 2015 | Wolfgang Schäuble hat sich korrigiert, nachdem sein Vergleich - er stellte die aktuelle Flüchtlingsbewegung mit einer Lawine gleich - vielfach als unangemessen kritisiert wurde. Er meinte eigentlich, die aktuelle Flüchtlingsbewegung sei der Untergang der Welt.…
Read
Random Post

Komplett untergegangen: Flughafen BER vor einer Woche überraschend eröffnet

Berlin (EZ) | 19. August 2015 | Durch die Geschehnisse der vergangenen Wochen und Monate wurde ein Großereignis in den Medien bedauerlicherweise komplett vernachlässigt. Wie erst heute offiziell bekannt wurde, hat vor einer Woche der Berliner Hauptstadtflughafen seinen Betrieb aufgenommen.…
Read