Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Joko und Klaas komischerweise nicht überrascht, dass Obama zum Kirchentag kommt

11. April 2017 ·

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf (links oder rechts).
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf (links oder rechts).

Berlin (EZ) | 11. April 2017 | Der ehemalige Präsident der USA, Barack Obama, wird zum Kirchentag im Mai nach Berlin kommen – das wurde heute bekannt und schlug ein wie eine Bombe. Die einzigen Menschen, die irgendwie überhaupt nicht überrascht wirkten, waren die Showmaster Joko Winterscheid und Klaas Heufer-Umlauf.

Vom 24. bis zum 28. Mai findet in Berlin der evangelische Kirchentag statt, erwartet werden über 140.000 Besucher. Und einer davon soll Barack Obama sein, der Vorgänger von Donald Trump im Weißen Haus. Ein riesiger Coup, der den Veranstaltern da gelungen ist. Bis heute wusste niemand von dem Besuch oder ahnte auch nur irgendetwas davon. Umso größer ist nun die Welle der Überraschung, die Obama verursacht – gilt er doch gerade in Deutschland als extrem beliebt.

Nur die beiden beliebten Pro-Sieben-Moderatoren Joko und Klaas („Circus Halligalli“, „Die Limo“) wirken in dem ganzen Trubel seltsam entspannt. Menschen, die ihnen heute begegnet sind, berichten, dass das Duo die Nachricht von Obamas bevorstehender Reise nach Berlin sehr gelassen zur Kensnntnis nahmen. „Erst nach einem kurzen Moment, in dem sie schnell Augenkontakt hatten, sagten sie sowas wie: ‚Ach Mensch, echt? Na, das ist ja eine Überraschung. Der Barack. Kommt nach Berlin. Wer hätte das denn gedacht?'“

Weiter sagten sie demnach, sie seien „genauso überrumpelt, ehrlich jetzt, wie jeder andere auch“. Klaas Heufer-Umlauf steckte sich allerdings zunächst eine Zigarette an, um dann lächelnd zu sagen, dass der Kirchentag doch eigentlich wohl eine Nummer zu klein sei für den Ex-Präsidenten, „oder? Ich meine, wie haben die das geschafft?“ An jemanden wie Obama heranzukommen sei doch „extrem schwierig“. Die müssten „ja gewiefte Kontakte haben und eine tolle Vermittlungsagentur“.

Unterdessen wurde bekannt, dass es am 30. Mai auf Pro Sieben eine Sondersendung von „Circus Halligalli“ geben wird, die man sich auf jeden Fall anschauen sollte – das teilte der Sender heute mit. Die Sendung werde schon um 20:15 beginnen und vier Stunden dauern. Um was es genau geht, dazu schweigt die Pressemitteilung. „Danach aber kann die Sendereihe verdient beendet werden.“

(BSCH/Foto: Von SuperbassEigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„WAGT. ES. NICHT!“ – Fußballfans warnen Satireseiten eindringlich vor Witzen über BVB-Anschlag

Dortmund (EZ) | 12. April 2017 | Nach dem Anschlag auf den BVB-Bus gestern Abend in Dortmund warnen Fußballfans davor, bescheuerte Witze über das Thema zu machen. Nun müssen zahlreiche Satiremagazine auf eine entsprechende Pointe verzichten. Auch die Eine Zeitung…
Read
Older Post

"Das wäre doch nicht nötig gewesen...": Björn Höcke enorm geschmeichelt von Hitler-Vergleich seiner Partei

Erfurt (EZ) | 10. April 2017 | Im Antrag zum Parteiausschluss Björn Höckes vergleicht die AfD ihn mit Adolf Hitler. Jetzt fordert Höcke seine Partei auf, solche Schmeicheleien zukünftig zu lassen und dass alle wieder gemeinsam an die Arbeit gehen.…
Read
Random Post

E wie Wissen!

Redewendungen und ihre Bedeutung: jedes Wochenende erklären wir in leicht verständlicher Sprache Herkunft und weiteres Wissenswertes über gebräuchliche Phrasen der deutschen Sprache. Heute: "Halt die Luft an" und "Mach dir mal nicht ins Hemd". "Halt die Luft an" Der Ausdruck…
Read
Random Post

Das Weihnachtsgedicht

Plötzlich und überraschend ist wieder Weihnachten. Wer dachte, er kommt dieses Jahr um unser besinnliches Weihnachtsgedicht herum, hat sich arg getäuscht. Hier ist es - gratis!  Auch dieses Jahr haben wir wieder alle Kosten und Mühen gescheut und beehren Sie…
Read
Random Post

AfD: „Judentum gehört nicht zu Deutschland“

Berlin (EZ) | 18. April 2016 | Juden und die jüdische Kultur haben in Deutschland nichts zu suchen, sagten die AfD-Vizevorsitzenden von Storch und Gauland in der FAS. Das Juden-Verbot soll ins Parteiprogramm geschrieben werden. Demnächst entscheidet ein Parteitag in…
Read
Random Post

Um keinen Besucheransturm zu provozieren: Paris reißt Eiffelturm ab

Paris (EZ) | Um Touristen so weit wie möglich von Paris fernzuhalten, hat sich die französische Regierung entschieden, kurzerhand den Eiffelturm abzureißen. Damit will die französische Hauptstadt auch langfristig ihren Teil zur Bekämpfung gegen die Corona-Pandemie leisten. "Zwar ist der…
Read