Merkel warnt Erdogan: „Noch ein Wort und ich schreie“

21. März 2017 ·

Berlin (EZ) | 21. März 2017 | Nach den fast täglichen Attacken aus der Türkei hat nun auch Merkel den Ton gegenüber Erdogan verschärft. In einer eindringlichen Warnung sagte sie an den türkischen Präsidenten gerichtet: „Noch ein Wort von Ihnen und ich schreie!“

Es brodelt in der Kanzlerin. Das konnten alle Beteiligten sehen, die gestern dabei waren, als sich Merkel zum Thema Türkei äußerte. Bislang reagierte sie kaum auf die Verbalattacken von Erdogan. Doch damit ist nun Schluss.



„Ich habe mich jetzt lange genug zurück gehalten, weil ich annahm, dass dies die beste Reaktion auf die permanenten Nazi-Vergleiche von Herrn Erdogan sind“, so Merkel. „Doch ich werde jetzt eine allerletzte Warnung aussprechen: Lieber Recep, wenn noch ein einziges Wort von dir kommt, was auch nur irgendwie anmaßend ist und das Thema Nazi beeinhaltet, dann glaube mir, fange ich laut an zu schreien! Und das, mein Freund, willst du nicht!“

Parteikollegen reagierten positiv auf die Warnung Merkels. Innenminister Thomas de Maizière sagte: „Ich habe Angela einmal schreien hören. Und das werde ich meinen Lebtag nicht mehr vergessen!“

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) nannte Merkels Aussage „einen längst überfälligen Schritt“. Er erinnerte an diverse Debatten mit der Kanzlerin, in der sie hin und wieder mit einer ähnlichen Warnung reagierte. „Es wurde dann immer mucksmäuschenstill, und Angela bekam, was sie wollte.“ Eine ähnliche Wirkung erhoffe er sich nun auch von Erdogan.



Dieser hat sich bisher nicht zu Merkels Warnung geäußert. Da jedoch soeben bekannt wurde, dass sämtliche AKP-Ministerauftritte in Deutschland abgesagt wurden, gehen Experten davon aus, dass die Drohung der Kanzlerin erste Wirkung zeigt.

(JME/Foto: Tobias Koch – OTRS, CC BY-SA 3.0 de)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Neue Sicherheitsmaßnahmen auf Flügen: USA wollen „Menschen“ an Bord verbieten

Washington, D.C. (EZ) | 22. März 2017 | Erst gestern wurde bekannt, dass Bürger aus mehrheitlich muslimischen Ländern keine Laptops und Tablets mehr mit an Bord eines Fliegers nehmen dürfen, wenn sie per Direktflug in die USA oder nach Großbritannien…
Read
Previous Post

"Oh. Verflucht." - Sigmar Gabriel findet "Nein"-Karte in Jackentasche

Berlin (EZ) | 20. März 2017 | Ärgerlich: Der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel fand heute Morgen die Abstimmungskarte mit der großen Aufschrift "NEIN" in seinem Jackett, nachdem er sie gestern beim Parteitag vergeblich gesucht hatte.  "Ja toll, gestern Nachmittag hätte…
Read
Random Post

Umfrage: Entschuldigen Sie, habe ich noch Essensreste am Mund?

Heute hatte unser Redakteur keinen Spiegel dabei und musste sich Hilfe bei den Passanten suchen. Quelle: 68 Gäste in einem Kölner Bistro ©2019, Eine Zeitung
Read
Random Post

CDU-Parteitag geht mit Beschluss zu Ende, das AfD-Programm zu kopieren

Essen (EZ) | 8. Dezember 2016 | Die CDU hat ihren Parteitag in Essen beendet. Als letzter Tagesordnungspunkt wurde der Antrag verabschiedet, sich "künftig den ganzen Mist doch einfach zu schenken und gleich das AfD-Programm zu kopieren".  Mit der erwarteten…
Read
Random Post

Akuter Drogenmangel: Mann wegen Realitätsgewinn in Klinik eingewiesen

Düsseldorf (EZ) | Kein Alkohol, keine Drogen, nicht mal Medikamente – und das über einige Tage hinweg: Ein junger Mann aus dem Rheinland ist wegen akutem Drogenmangels und damit einhergehendem Realitätsgewinn in eine Klinik eingewiesen worden. Mittlerweile gehe es dem…
Read
Random Post

Nette Geste: Höcke-Flügel bietet Frauke Petry nach Parteitag zur Versöhnung Mutterkreuz an

Köln/Erfurt (EZ) | 24. April 2017 | Nach dem für die Parteichefin desaströsen Bundesparteitag in Köln hat der völkisch-nationale Flügel der AfD der hochschwangeren Frauke Petry ein schönes Zeichen der Freundschaft zukommen lassen: Nach der Geburt ihres fünften Kindes soll…
Read