Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Razzia bei Audi „leider ergebnislos“: Ermittler ziehen mit nagelneuen Fahrzeugen wieder ab

15. März 2017 ·

Die Audi-Zentrale in Ingolstadt. Auch hier blieb die Razia bisher ohne Ergebnis.
Die Audi-Zentrale in Ingolstadt. Auch hier blieb die Razia bisher ohne Ergebnis.

Ingolstadt (EZ) | 15. März 2017 | Heute Vormittag kam es in mehreren deutschen Audi-Standorten im Zuge des Diesel-Skandals zu Razzien. Diese blieben jedoch offenbar ohne Erfolg. Etliche Ermittler fuhren frustriert und ohne Ergebnisse in ihren nagelneuen Audis vom Hof.

Die Zentrale der VW-Tochter in Ingolstadt sowie weitere acht Audi-Standorte wurden wegen Verdachts des Betruges und der strafbaren Werbung seit heute Vormittag durchsucht. Ein Unternehmenssprecher betonte, „vollumfängliche Kooperation“ mit der Staatsanwaltschaft München anbieten zu wollen.

Bis zum Nachmittag untersuchten die Ermittler Büroräume nach verdächtigem Material. Doch die Suche blieb offenbar erfolglos.

Gegen 15 Uhr fuhren die ersten Beamten wieder vom Platz. Gegenüber der Presse äußerte man sich nur wortkarg. „Leider nichts gefunden. Ich muss weg“, so ein Polizist, der kurz darauf in einen fabrikneuen silbernen A6 stieg und davonfuhr.

Ähnliche knappe Kommentare folgten von den übrigen Beamten. „Wir sollten die Ermittlungen einstellen, da ist nichts“, so ein weiterer Ermittler, bevor er in seinem roten Q5 die Zentrale in Ingolstadt verließ.

Seitens des Unternehmens äußerte man sich anschließend erleichtert zu dem ergebnislosen Untersuchungen. „Wir hoffen, dass nun wieder etwas Ruhe einkehrt“, so der Sprecher, „ach ja, und an alle Neukunden: Bitte nicht vergessen, nächsten Monat die Sommerreifen aufziehen zu lassen.“

(JME/Foto: Andreas Fingas, CC BY-SA 3.0 de, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)
Newer Post

"Oh. Verflucht." - Sigmar Gabriel findet "Nein"-Karte in Jackentasche

Berlin (EZ) | 20. März 2017 | Ärgerlich: Der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel fand heute Morgen die Abstimmungskarte mit der großen Aufschrift "NEIN" in seinem Jackett, nachdem er sie gestern beim Parteitag vergeblich gesucht hatte.  "Ja toll, gestern Nachmittag hätte…
Read
Older Post

Friedensangebot von de Maizière: "Türkische Minister dürfen ab 17. April in ganz Europa auftreten!"

Berlin/Ankara (EZ) | 15. März 2017 | Seit Tagen herrscht dicke Luft zwischen der Türkei und einigen europäischen Ländern aufgrund von Auftrittsverboten türkischer Minister im Ausland. Doch nun zeichnet sich ein Kompromiss ab: Wie Innenminister Thomas de Maizière erklärte, wolle…
Read
Random Post

Alec Johnson gestorben

North Dakota/ Broosble (EZ) | 25. Juli 2010 | Der weitestgehend unbekannte amerikanische Schauspieler Alec Johnson ist tot. Er starb in der Nacht zu Samstag im Alter von 76 Jahren an Herzversagen, wie die Ärzte mitteilten. Alec Johnson hätte eine…
Read
Random Post

Arbeitsministerin Nahles fordert Rente bis 70

Berlin (EZ) | Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat gestern ein neues Konzept zur Regelaltersrente vorgestellt. Demnach soll die Bezugsdauer der Rente auf drei Jahre bis zur Vollendung des 70. Lebensjahres begrenzt werden. "Wir haben festgestellt, dass die Anhebung des Renteneintrittsalters vor…
Read
Random Post

"SPD steht vor Desaster": Martin Schulz warnt vor Manipulation der Wahl durch deutsche Wähler

Berlin (EZ) | 23. August 2017 | SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz sieht eine Gefahr für sich und seine Partei bei der Bundestagswahl: Angeblich steht eine massive Manipulation bevor. Millionen Deutsche seien entschlossen, die Wahl zum Ungunsten der SPD zu beeinflussen.  Schulz…
Read
Random Post

Umfrage: Würden Sie an einer Umfrage teilnehmen, die hinterher als Tortendiagramm dargestellt wird?

Heute waren unsere Umfragenexperten mit dieser spannenden Frage auf den Straßen unterwegs: Quelle: 1.023 Konditorinnen und Konditoren zwischen 90 und 160 kg©2019, Eine Zeitung
Read