Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Friedensangebot von de Maizière: „Türkische Minister dürfen ab 17. April in ganz Europa auftreten!“

15. März 2017 ·

Berlin/Ankara (EZ) | 15. März 2017 | Seit Tagen herrscht dicke Luft zwischen der Türkei und einigen europäischen Ländern aufgrund von Auftrittsverboten türkischer Minister im Ausland. Doch nun zeichnet sich ein Kompromiss ab: Wie Innenminister Thomas de Maizière erklärte, wolle man ab dem 17. April so vielen türkischen Politikern wie möglich in ganz Europa Auftritte gewähren.

„Wir möchten die Streitereien ein für alle Mal beenden“, so de Maizière heute Vormittag in einer kurzen Stellungnahme. Deshalb habe er sich mit Innenministern anderer europäischer Länder getroffen und vereinbart, nicht mehr so streng zu der Türkei sein zu wollen.

„Wir sind bereit, sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden sowie in sämtlichen weiteren europäischen Staaten Auftritte türkischer Minister zu genehmigen. Aufgrund einiger bürokratischer Hürden können diese jedoch frühestens ab dem 17. April stattfinden“, so de Maizière.

Die Türkei reagierte unterdessen mit Genugtuung auf das Angebot. Ein Sprecher von Präsident Erdogan bezeichnete den Kompromiss als „längst überfälliges Friedensangebot.“ Man freue sich darauf, ab dem 17.4. „mit einer Armada von Politikern nach Europa zu reisen und Wahlkampf für die Volksabstimmung am….16. April…..moment mal….“

Weitere Reaktionen blieben bisher aus.

(JME/Foto:Von Christliches Medienmagazin proFlickr: Thomas de Maizière, CC BY 2.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Razzia bei Audi "leider ergebnislos": Ermittler ziehen mit nagelneuen Fahrzeugen wieder ab

Ingolstadt (EZ) | 15. März 2017 | Heute Vormittag kam es in mehreren deutschen Audi-Standorten im Zuge des Diesel-Skandals zu Razzien. Diese blieben jedoch offenbar ohne Erfolg. Etliche Ermittler fuhren frustriert und ohne Ergebnisse in ihren nagelneuen Audis vom Hof.…
Read
Older Post

"Hätte es früher nicht gegeben": Björn Höcke kritisiert Merkel, weil sie sich von ein bisschen Schnee abhalten lässt

Berlin (EZ) | 14. März 2017 | Der mittlerweile berühmte AfD-Funktionär Björn Höcke kritisiert Angela Merkel nach der Absage ihres USA-Trips scharf. Früher hätte sich ein deutsches Staatsoberhaupt nicht so leicht von ein bisschen Schnee, Kälte und Eis von einem Vorhaben…
Read
Random Post

Geht's noch?

Halloween, die Zeit der schlechten Scherze. Auch Roberto Blanco treibt es wieder etwas zu bunt.
Read
Random Post

Weil sie nicht so gefährdet sind: Arbeitsminister Heil will Kinderarbeit erlauben, um Wirtschaft wieder anzukurbeln

Berlin (EZ) | Mit einem raffinierten Plan will Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) die Wirtschaft so schnell wie möglich wieder Fahrt aufnehmen lassen. Durch ein eilig verabschiedetes Gesetz, das Kinderarbeit erlaubt, sollen zahlreiche Geschäfte schon bald wieder eröffnen können. "Wir wissen…
Read
Random Post

"Wir sind einer der größten Nettozahler der Uefa!"- englischer Verband erwägt Austritt aus Fußballunion

Nyon/London (EZ)  | 28. Juni 2016 | Es reicht den Engländern: Spätestens nach der peinlichen Niederlage gestern gegen Island ist der Wille, aus der Uefa auszutreten, größer denn je. "Seit Jahren sind wir in der Uefa, und was haben wir davon?",…
Read
Random Post

E wie Wissen VIII.

Redewendungen und ihre Bedeutung: jedes Wochenende erklären wir in leicht verständlicher Sprache Herkunft und weiteres Wissenswertes über gebräuchliche Phrasen der deutschen Sprache. Heute: "Mein lieber Scholli". Mein lieber Scholli „Mein lieber Scholli, das nenne ich aber mal einen Grill!“ Wie…
Read