Damit er sich nicht ständig wiederholen muss: Erdogan bezeichnet pauschal alle Europäer als Faschisten und Nazis

13. März 2017 ·

Will sich nicht permanent wiederholen: Türkeis Präsident Erdogan.
Will sich nicht permanent wiederholen: Türkeis Präsident Erdogan.

Ankara (EZ) | 13. März 2017 | Recep Tayyip Erdogan hat es derzeit nicht leicht. Fast täglich muss er europäischen Ländern wie Deutschland oder den Niederlanden Nazimethoden und faschistisches Verhalten vorwerfen, weil diese türkische Minister nicht auftreten lassen wollen. Um die Sache einfacher zu gestalten, entschied sich der Präsident nun dafür, pauschal sämtliche Europäer als Nazis zu bezeichnen.

Letzte Woche erboste sich Erdogan mächtig über Deutschland und stellte Vergleiche zum Naziregime auf. Dabei möchte der türkische Staatspräsident viel lieber moderaten Wahlkampf betreiben, anstatt permanent gegen andere Länder austeilen zu müssen.



„Entsprechend angefasst war Erdogan, als er plötzlich dieselben Vorwürfe nur wenige Tage später wiederholen musste – nur diesmal gegen die Niederlande“, so ein Vertrauter des Präsidenten. Das Land lehnte einen geplanten Auftritt des türkischen Außenministers sowie der Familienministerin ab.

Doch damit nicht genug: Weil auch Österreich, die Schweiz und Dänemark keine Auftritte türkischer Minister wünschen, sieht sich Erdogan erneut dazu verpflichtet, jedem dieser Länder Faschismus und Nazimethoden vorzuwerfen. Für den Präsidenten ein großes Ärgernis, mit dem jetzt ein für alle Mal Schluss sein soll.

„Erdogan hat sich dazu entschlossen, pauschal alle Europäer als Nazis zu bezeichnen, das macht es ihm erheblich einfacher und er kann sich endlich wieder auf den eigentlichen Wahlkampf konzentrieren“.



Der Präsident will am Nachmittag eine offizielle Erklärung abgeben, in der er seine Vorwürfe gegen Deutschland und die Niederlande letztmalig wiederholen wird, dann jedoch an „ganz Europa“ gerichtet.

(JPL/Foto: World Economic ForumCopyright World Economic Forum (www.weforum.org)Photo by Serkan Eldeleklioğlu-Bora Ömeroğulları-Ozan AtasoyEdited by DsMurattalkRecep Tayyip Erdogan – World Economic Forum Turkey 2008, CC BY-SA 2.0, Link)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

"Hätte es früher nicht gegeben": Björn Höcke kritisiert Merkel, weil sie sich von ein bisschen Schnee abhalten lässt

Berlin (EZ) | 14. März 2017 | Der mittlerweile berühmte AfD-Funktionär Björn Höcke kritisiert Angela Merkel nach der Absage ihres USA-Trips scharf. Früher hätte sich ein deutsches Staatsoberhaupt nicht so leicht von ein bisschen Schnee, Kälte und Eis von einem Vorhaben…
Read
Previous Post

So äußert sich Björn Höcke heute zu dieser Hitler-Geschichte

AfD-Funktionär Björn Höcke hat heute auf seiner Facebookseite auf die Vorwürfe reagiert, er hätte in einem Gespräch mit dem Wall Street Journal Adolf Hitlers Verbrechen relativiert.  Screenshot von Björn Höckes Facebook-Post. (Draufklicken, wenn Sie's größer haben wollen.) (Foto oben: Von…
Read
Random Post

Bitter: Portugal muss EM-Pokal verkaufen, um Schulden abzubauen

Lissabon (EZ) | 12. Juli 2016 | Heute haben die Euro-Finanzminister beschlossen, Spanien und Portugal für ihre hohen Haushaltsdefizite zu bestrafen. Vor allem Portugal trifft es hart: Um den Schuldenberg abzubauen, soll der erst vor wenigen Tagen gewonnene EM-Pokal veräußert…
Read
Random Post

Skandalöser Todesfall: Äthiopisches Kind offenbar verhungert

Addis Abeba (EZ) | 6. Januar 2012 | Unter noch ungeklärten Umständen ist gestern ein sechsjähriges Mädchen in einem Dorf in der Nähe der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba umgekommen. Nachbarn fanden das Kind tot in der Lehmhütte seiner Eltern. Vermutlich…
Read
Random Post

Keine Überraschung: Corona ist Pandemie des Jahres 2020

Wiesbaden (EZ) | Bei der Wahl zur »Pandemie des Jahres 2020« gab es keinen Überraschungsmoment: Es ist Corona. Das teilte der zuständige Verein in dieser Woche mit. Zur Begründung hieß es, Covid-19 sei »die beherrschende Pandemie des gesamten Jahres«. Die…
Read
Random Post

GDL-Chef Weselsky zum Ehrenpräsidenten des Fernbusverbandes ernannt

Frankfurt a.M. (EZ) | 18. Oktober 2014 | Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL), Claus Weselsky, wurde heute Mittag zum Ehrenpräsidenten des Verbandes der deutschen Fernbusunternehmen ernannt. Auf einer spontanen Jubelfeier des deutschen Fernbusverbandes wurde der Chef der GDL,…
Read