Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Dass wir das nicht gemacht haben!“ – IS ärgert sich, dass er die Goldene Kamera außer Acht ließ

8. März 2017 ·

Hätte wohl ein schönes Anschlagsziel abgegeben: die Goldene Kamera (Symbolbild).
Hätte wohl ein schönes Anschlagsziel abgegeben: die Goldene Kamera (Symbolbild).

Hamburg/Rakka (EZ) | 8. März 2017 | Die TV-Komiker Joko und Klaas machten es vor: Es ist erstaunlich einfach, sich auf die Bühne einer live übertragenen Show zu schmuggeln. Jetzt ärgert sich der Islamische Staat, dass er die Idee vor einigen Wochen verworfen hat.

Jede Menge nationale und internationale Promis, über drei Millionen Zuschauer live vor den Fernsehern: Die Verleihung der Goldenen Kamera wäre ein hübscher Ort für einen Anschlag des IS gewesen. Aber die Islamisten haben entsprechende Gedankenspiele schon vor Wochen verworfen, weil sie es für zu schwer hielten, auf die Bühne zu kommen.

„Klar, das war auf unserem Zettel“, sagt einer der Terroristen, der lieber unerkannt bleiben möchte. „Das wäre ja wirklich zu schön gewesen: einer von uns kommt auf die Bühne, zieht sein Gewehr aus der Jacke, knallt alle in der ersten Reihe ab, schlitzt Steven Gätjen den Hals auf, andere kommen vom Backstage aus in den Saal, werfen Granaten ins Publikum, lynchen hinter der Bühne alles, was sich bewegt, ein paar von uns blockieren die Notausgänge und werfen Blendgranaten, ich selbst hätte vielleicht Nicole Kidman meucheln können – und das alles auch noch vor laufender Kamera.“

Die Fantasien waren soweit ausgereift, aber Bedenken kamen schnell auf: „Wie zum Teufel sollten wir da rein kommen? Das ist eine glanzvolle Riesenglamourveranstaltung in Hamburg, wir dachten, da führt kein Weg hinein, wenn man nicht eingeladen ist.“ Dazu kamen Überlegungen, dass doch „wirklich jeder, der sich den Türen zur Halle nähert, erstmal durch einige Sicherheitsschleusen muss.“ Schließlich, so der Terrorist, „leben wir ja in Zeiten, wo jeder an jeder Ecke einen Anschlag für möglich hält.“

Also wurde der hehre Plan schnell ad acta gelegt. „Tja, und nun sehen wir, wie zwei Pro-Sieben-Knallchargen mal eben einfach so einen gefakten Hollywood-Promi da rein bringen. Scheiße.“ Die ganze Truppe sei schwer beschämt, dass sie es nicht wenigstens versucht haben. „Die Leute in Rakka lachen uns doch aus!“

(JPL/Foto: Von User:HBR – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Streitendes Paar fordert CIA-TV-Protokolle über sich an, um Ursache ihres Streits zu ergründen

Dortmund/Washington (EZ) | 10. März 2017 | Seit Wochen schon schwelt die Auseinandersetzung, die ein normales Miteinander kaum mehr möglich macht. Aber worin der Ursprung des Streits liegt, das wissen Thomas und seine Freundin Sandra nicht mehr. Nun sollen die…
Read
Older Post

Gute Nachrichten: Nur noch sechs Manager-Entlassungen bis zur BER-Eröffnung

Berlin (EZ) | 7. März 2017 | Gestern wurde bekannt, dass Karsten Mühlenfeld nicht länger Chef der Berliner Flughäfen ist. Stattdessen übernimmt nun Engelbert Lütke Daldrup das Amt des BER-Geschäftsführers. Der Aufsichtsrat zeigte sich unterdessen zuversichtlich, dass die Eröffnung des…
Read
Random Post

Aus Angst vor Krebs: Lukas Podolski hat sich Gehirn amputieren lassen

London/Köln (EZ) | 14. Mai 2013 | Nachdem bekannt wurde, dass sich die Schauspielerin Angelina Jolie aus Angst vor Brustkrebs ihre Brüste amputieren ließ, hat sich nun ein weiterer Prominenter zu Wort gemeldet. Der Fußballer Lukas Podolski ließ sich aus…
Read
Random Post

Bundesregierung stellt Grundrecht auf Dummheit in Frage

Berlin (EZ) | Die Bundesregierung will heute über das Grundrecht auf Dummheit diskutieren. Während die SPD dafür plädiert, es auf ein akzeptables Maß zu beschränken, bestehen weite Teile der Union darauf, nicht daran zu rütteln. "Wir müssen über das Grundrecht auf…
Read
Random Post

Weil Kunden sich dort abkühlen können: Supermärkte erheben Eintrittsgeld

Nürnberg (EZ) | 1. August 2018 | Ein heißester Tag des Jahres folgt derzeit auf dem anderen - Deutschland stöhnt unter der Hitzeglocke. Viele Menschen verbringen deswegen mehr Zeit als nötig im Supermarkt, wo es deutlich kühler ist als draußen…
Read
Random Post

„Viele können den Namen einfach nicht mehr hören“ – Aleppo wird in Apello umbenannt

Apello (EZ) | 13. Dezember 2016 | Die Vereinten Nationen haben sich darauf geeinigt, die syrische Stadt Aleppo ab sofort in Apello umzubenennen. Grund dafür ist, dass der Name Aleppo inzwischen ausschließlich negativ behaftet ist und ihn viele Menschen nicht…
Read