Speicherplatz wird knapp: Twitter löscht 10.000 Mitglieder, um mehr Platz für Trump-Tweets zu ermöglichen

21. Februar 2017 ·

San Francisco | 21. Februar 2017 | Wie Twitter heute bekannt gab, ist der Arbeitsspeicher des Kurznachrichtendienste so gut wie voll. Um dennoch die zahlreichen Tweets des US-Präsidenten veröffentlichen zu können, musste man insgesamt rund 10.000 Twitter-Nutzer löschen.

„Wir hätten nicht gedacht, dass so etwas überhaupt mal möglich sein könnte, aber die Speicherkapazitäten von Twitter sind zu 99 Prozent belegt“, so Twitter-Chef Jack Dorsey heute Vormittag in San Francisco gegenüber Pressevertretern. „Vor allem in den vergangenen zwei Jahren explodierte die Anzahl an Tweets und machte es unseren Mitarbeitern und IT-Experten zunehmend schwer, die Übersicht zu behalten und gegenanzusteuern.“



Nun sei der Zeitpunkt erreicht, an dem dringend gehandelt werden musste. „Wir haben erkannt, dass Twitter für unseren Präsidenten die wichtigste und eigentlich einzige Mitteilungsplattform ist. Um ihm diese Möglichkeit weiter gewähren zu können, mussten wir uns bedauerlicherweise von 10.000 Twitter-Nutzern trennen“, so Dorsey weiter.

Die Auswahl sei willkürlich geschehen, dank eines intelligenten Algorithmus-Programms. Laut Dorsey könne Trump nun für mindestens vier Monate problemlos weitertwittern. „Danach sehen wir weiter.“

Trump selbst reagierte erfreut auf die Nachricht. In insgesamt 92 Tweets lobte er den Kurznachrichtendienst und kritisierte die Medien.



(JME/Foto: Screenshot Twitter)

  • Schlecht (600)
  • Sehr schlecht (600)
  • Hundsmiserabel (1501)
  • Mir egal (202)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1721)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

„Das Ding ist ja seit sieben Jahren abgelaufen!“ – Schulz will Agenda 2010 unverzüglich in den Abfall schmeißen

Berlin (EZ) | 22. Februar 2017 | So haben ihn Kollegen und Parteifreunde bisher noch nie erlebt. SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz soll gestern Vormittag rasend vor Wut durch die Gänge der SPD-Parteizentrale gestürmt sein. Grund sei die Agenda 2010, die seiner…
Read
Previous Post

Ärzte geben Entwarnung: 72 Prozent der gemeldeten Grippe-Fälle sind nur Männer mit leichtem Schnupfen

Berlin (EZ) | 20. Februar 2017 | Es soll eine der schlimmsten Grippewellen seit Jahren sein, die Deutschland derzeit fest im Griff hat. Nun wurde jedoch bekannt, dass es sich tatsächlich um weit weniger Grippefälle handelt als zunächst befürchtet. So…
Read
Random Post

SPD-Politiker Hartmann zum Crystal Meth: "Bin schwer krank und muss meine Familie versorgen"

Berlin (EZ) | 3. Juli 2014 | Gestern wurde bekannt, dass gegen den SPD-Politiker Michael Hartmann wegen Drogenbesitzes ermittelt wird. Kurz darauf legte er sein Amt als innenpolitischer Sprecher nieder. Hartmann, dem vorgeworfen wird, die Droge Crystal Meth besessen zu haben,…
Read
Random Post

Medizinische Sensation in China: Erstmals künstliche siamesische Zwillinge erschaffen

Peking (EZ) | Chinesischen Medizinern ist es erstmals gelungen, auf künstlichem Wege siamesische Zwillinge zu erschaffen. Ärzte der Uni-Klinik in Peking bestätigten nach einer mehr als 14-stündigen Operation den Erfolg der lange vorbereiteten Prozedur. Bei dem Eingriff wurden die Köpfe der…
Read
Random Post

Geräusch von 25 Millionen knurrenden nordkoreanischen Mägen irrtümlich für Atomwaffentest gehalten

Pjöngjang (EZ) | 9. September 2016 | Aufregung heute Morgen in aller Welt: Kurz war die Sorge groß, dass Nordkorea erneut eine Atombombe getestet haben könnte. Experten geben nun allerdings Entwarnung: Auslöser des Erdstoßes der Stärke 5,3 war nur das…
Read
Random Post

Jetzt reicht's: Flüchtlinge betreten Turnhallen teilweise mit Straßenschuhen

Berlin (EZ) | 28. Oktober 2015 | Die Geduld der Deutschen hat ein Ende: Zwar wollen viele den zahlreichen Flüchtlingen helfen. Nun kippt die Stimmung allerdings, nachdem bekannt wurde, dass einige Flüchtlinge ihre Turnhallen mit Straßenschuhen betreten. "Es steht doch überall…
Read