Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Donald Trump erhält Preis für beste Trump-Parodie seit Jahren

17. Februar 2017 ·

Großartige Leistung: Parodist Donald Trump (links) und US-Präsident Donald Trump (rechts)
Großartige Leistung: Parodist Donald Trump (links) und US-Präsident Donald Trump (rechts)

Washington, D.C. (EZ) | 17. Februar 2017 | Viele Comedians haben sich schon an ihm versucht, doch die beste Trump-Parodie wurde gestern Abend abgeliefert und kurzerhand mit einer Auszeichnung gewürdigt. Donald Trump bekam den Preis für seine „atemberaubende, überspitzte und durch und durch perfekt choreografierte“ Parodie auf den US-Präsidenten Donald Trump.

Die “Donald Trump Parody Awards” werden seit 2016 jedes Jahr im Februar verliehen. In diesem Jahr war sich die Jury schnell einig. „Wir haben Trumps 77-minütige Rede gestern gesehen und waren begeistert. Wirklich alle typischen Charaktereigenschaften und Eigenheiten Trumps, sämtliche Klischees, die man über den Präsidenten hatte, wurden großartig überspitzt dargestellt.“ So etwas könne man sich kaum ausdenken. „Respekt an den Schreiberling!“

Auch der härteste Konkurrent von Trump in Sachen Parodie, Alec Baldwin, kapitulierte vor der gestrigen Leistung des Präsidenten-Imitators und zollte ihm großen Respekt. „Wissen Sie, ich mache jede Woche ja nur ein bisschen Spaß, alles ganz harmlos. Aber das war wirklich Weltklasse!“ Er werde sich zukünftig lieber wieder anderen Projekten widmen.

Trump selbst reagierte erfreut auf die Auszeichnung. In einer kurzen Dankesrede erzählte er, wie schwer es ihm gefallen sei, den Präsidenten zwar so real wie möglich darzustellen, aber gleichzeitig nicht zu sehr ins Alberne und Absurde abgleiten zu lassen. „Ich gebe zu, das ist mir nicht immer geglückt. Ich bin aber wahnsinnig stolz darauf, dass sich die monatelange Arbeit gelohnt hat und ich nun den Preis als bester Trump-Parodist erhalten habe.“

(JME/Foto: Michael Vadon – →This file has been extracted from another file: Donald Trump August 19, 2015.jpg, CC BY-SA 2.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Ärzte geben Entwarnung: 72 Prozent der gemeldeten Grippe-Fälle sind nur Männer mit leichtem Schnupfen

Berlin (EZ) | 20. Februar 2017 | Es soll eine der schlimmsten Grippewellen seit Jahren sein, die Deutschland derzeit fest im Griff hat. Nun wurde jedoch bekannt, dass es sich tatsächlich um weit weniger Grippefälle handelt als zunächst befürchtet. So…
Read
Older Post

Reagiert auf Händeschüttel-Kritik: Trump will Gäste zukünftig nur noch mit Ghetto-Faust begrüßen

Washington, D.C. (EZ) | 16. Februar 2017 | Die Art, wie Donald Trump seinen Staatsgästen die Hand schüttelt, sorgt seit Tagen für viel Spott und Kritik. Nun hat der Präsident reagiert und angekündigt, zukünftig seinem Gegenüber nur noch die Ghetto-Faust…
Read
Random Post

Neuer Post-Service: Kunden können Briefe und Pakete direkt beim Absender abholen

Bonn (EZ) | Die Deutsche Post - und ihr Tochterunternehmen DHL - kommt endlich im 21. Jahrhundert an. Demnächst sollen die Kunden die Möglichkeit bekommen, ihre Waren direkt beim Absender abholen zu können. Die Deutsche Post befindet sich weiter im…
Read
Random Post

„Ich hatte 70 Prozent gefordert!“ – Erdogan entlässt Wahlmanipulations-Team

Ankara (EZ) | Bei der gestrigen Parlamentswahl in der Türkei musste sich die AKP mit nur 42,6% der Stimmen zufrieden geben, bei der gleichzeitigen Präsidentschaftswahl holte Amtsinhaber Erdogan lediglich knapp 53% - geplant waren aber jeweils mindestens 70 Prozent. Aus…
Read
Random Post

„Größte Sonnenfinsternis, die ein Präsident je ermöglicht hat!" – Trump extrem stolz auf gestriges Himmelsspektakel

Washington, D.C. (EZ) | 22. August 2017 | Es war DAS Ereignis in den USA. Innerhalb von 100 Minuten war am gestrigen Montag eine komplett verdunkelte Sonne über 14 US-Bundesstaaten zu sehen. Kurz darauf übernahm US-Präsident Donald Trump die Verantwortung…
Read
Random Post

Was ist nur aus seiner Stadt geworden? Türkischer Stadtgründer Chem Nitz dreht sich im Grabe um

Chemnitz (EZ) | 30. August 2018 | Was ist nur in seiner Stadt los? Nach den Ausschreitungen in Chemnitz, hat sich Gründungsvater Chem Nitz fassungslos und voller Empörung in seinem Grabe umgedreht. Der türkische Einwanderer, der seinen Vornamen kurz nach…
Read