Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Erste Amtshandlung als Präsident: Steinmeier plant Mauer zu Österreich und Einreisestopp für sieben Staaten

13. Februar 2017 ·

Hat hehre Ziele: Der neue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.
Hat hehre Ziele: Der neue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Berlin (EZ) | 13. Februar 2017 | Mit großer Mehrheit wurde Frank-Walter Steinmeier gestern zum neuen Bundespräsidenten von Deutschland gewählt. Kurz darauf erklärte der 61-Jährige, dass er nach Amtsantritt eine Mauer zu Österreich plane sowie ein Einreiseverbot für sieben “willkürliche” Länder.

“Ich weiß, dass ich als Bundespräsident kaum Befugnisse habe, aber ich bin mir sicher, dass ich die Regierung und die Menschen von meinem Vorhaben überzeugen werde”, so Steinmeier nach der Wahl in seiner ersten Rede vor der Bundesversammlung.

Ihm sei schon immer Österreich ein großer Dorn im Auge gewesen. “Ich kann dieses Land einfach nicht ausstehen!”, so der Gauck-Nachfolger weiter, der am 19. März offiziell das Amt als Bundespräsident antreten wird. “Österreicher kommen ungefragt in unser Land, klauen unsere Job und vergewaltigen unsere Frauen.” Deshalb werde er den Bau einer Mauer durchsetzen. “Natürlich auf Kosten Österreichs!”

Außerdem möchte Steinmeier ein Einreiseverbot durchsetzen für sieben Länder. “Welche, ist mir eigentlich total egal….ähm, vielleicht Niederlande, Griechenland, Österreich natürlich, Japan, Spanien, Südafrika und Andorra?”

Steinmeier freue sich auf seine Amtszeit und versprach den Bürgerinnen und Bürgern, Deutschland endlich wieder “Groß machen” zu wollen.

(JME/Foto: U.S. Department of State from United States – German Foreign Minister Steinmeier Delivers Remarks Before Secretary Kerry Receives the Order of Merit in Berlin, Gemeinfrei, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Reagiert auf Händeschüttel-Kritik: Trump will Gäste zukünftig nur noch mit Ghetto-Faust begrüßen

Washington, D.C. (EZ) | 16. Februar 2017 | Die Art, wie Donald Trump seinen Staatsgästen die Hand schüttelt, sorgt seit Tagen für viel Spott und Kritik. Nun hat der Präsident reagiert und angekündigt, zukünftig seinem Gegenüber nur noch die Ghetto-Faust…
Read
Older Post

Hat die Nase voll von Amerika: Trump wandert freiwillig aus

Washington, D.C. (EZ) | 10. Februar 2017 | Keine drei Wochen im Amt und schon hat er genug von seinem Land. US-Präsident Trump hat nach der erneuten Niederlage vor Gericht keine Lust mehr aufs Präsidentsein und verließ noch in der…
Read
Random Post

CDU stellt klar: "Zerstörung fremden Eigentums und Gewalt gegen Polizisten nur durch betrunkene Weiße und nach Fußballspielen erlaubt"

Nach den Vorkommnissen in Stuttgart, Frankfurt und anderen Städten, bei denen es zu Gewalt gegen Polizisten, Beeinträchtigungen des Verkehrs und Zerstörung von Geschäften gekommen ist, diskutieren die Innenminister der Länder, wie diesem Phänomen Einhalt geboten werden könne. Aus den Reihen…
Read
Random Post

Griechenland will "Strand-Taxe" für deutsche Urlauber an sämtlichen griechischen Stränden einführen

Athen (EZ) | 18. März 2015 | Die griechische Regierung will ab sofort eine sogenannte "Strand-Taxe" an griechischen Stränden einführen. Diese soll ausschließlich deutsche Touristen betreffen und zwischen 7 und 25 Euro betragen. Nord- und Ostseeurlauber kennen die hierzulande oft…
Read
Random Post

„Steuerentlastungen für alle SPD-Wähler“ – Martin Schulz mit neuer Strategie auf Stimmenfang

Berlin (EZ) | 20. Juni 2017 | Gestern stellte Martin Schulz das neue Steuerkonzept der SPD vor. Mit dem Versprechen, dass ausschließlich die Menschen eine ordentliche Steuerentlastung erhalten werden, die am 24. September seine Partei wählen, versucht sich der Kanzlerkandidat…
Read
Random Post

Schulz legt sich fest: „Wenn wir die Bundestagswahl verlieren, werde ich nicht Bundeskanzler“

Berlin (EZ) | 15. Mai 2017 | Nach der erneuten SPD-Klatsche bei der gestrigen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen äußerte sich SPD-Chef Martin Schulz zu seinen realistischen Aussichten, im September neuer Bundeskanzler zu werden. Demnach stünden die Chancen schlecht, wenn die SPD…
Read