NACHRICHTEN

“US-Präsidentin Clinton” – Medien reagieren auf Trumps Fake News-Vorwürfe und kehren endlich zur Wahrheit zurück

Washington, D.C. (EZ) | 8. Februar 2017 | Knapp drei Monate lang verbreiteten sie Fake News, doch nach der massiven Kritik von Donald Trump, haben sich Medien aus der ganzen Welt nun dazu entschlossen, wieder zur Wahrheit zurückzukehren. Den Anfang machten sie mit der Nachricht über die tatsächliche Siegerin der US-Wahlen, Hillary Clinton.

Endlich kommt die Wahrheit ans Licht: Hillary Clinton ist neue US-Präsidentin. Endlich kommt die Wahrheit ans Licht: Hillary Clinton ist neue US-Präsidentin.

Bereits während des Wahlkampfes schimpfte Donald Trump immer wieder auf die Presse, die seiner Meinung nach unaufhörlich Lügen über ihn verbreitete. Und tatsächlich: Nach der Wahl behaupteten Medien in den USA, aber auch im Ausland, Trump habe gegen Clinton gewonnen und sei neuer Präsident der Vereinigten Staaten.

Kein Wunder, dass Trump daraufhin weiter gegen Journalisten wetterte und immer wieder der Begriff Fake News fiel.

Das hat nun offenbar gefruchtet. Große Zeitungen wie die New York Times und die Washington Post kehrten heute endlich zur Wahrheit zurück und berichteten über die “tatsächlichen Wahlergebnisse” vom 8. November. Darin heißt es, dass sich Hillary Clinton klar mit 67 zu 33 Prozent gegen ihren Widersacher durchgesetzt habe und offizielle Präsidentin sei.

Auch der von Trump permanent als Fake News beschimpfte Sender CNN brachte heute Vormittag eine Doku über die neue Präsidentin. Ein Reporter erklärte, dass man die Vorwürfe Trumps ernst genommen habe und nicht länger Lügen verbreiten wolle.

Trump selbst zeigte sich zufrieden mit der Abkehr falscher Meldungen über ihn. “Ich freue mich, dass ich immer Recht hatte und die Medien den armen Menschen ständig bloß Lügen aufgetischt haben. Auch wenn das jetzt für mich bedeutet, dass ich das Weiße Haus wieder verlassen muss. Naja….hm”.

(JME/Foto:By Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America – Hillary Clinton, CC BY-SA 2.0, Link)

Versehentlich Gleise und Schienen eingebaut: BER-Eröffnung verzögert sich erneut
Um Staus zu verkürzen: Verkehrsminister führt Schaulustigen-Spur auf Autobahnen ein

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*