Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Muss ja erstmal Erfahrungen sammeln“ – Schulz bewirbt sich um Praktikumsplatz bei Merkel

25. Januar 2017 ·

Berlin (EZ) | 25. Januar 2017 | Wie gestern überraschend bekannt wurde, überlässt Sigmar Gabriel dem ehemaligen Präsidenten des EU-Parlaments, Martin Schulz die Kanzlerkandidatur für die SPD. Dieser kündigte anschließend an, sich bei Merkel zunächst für ein Praktikum bewerben zu wollen, da er noch keinerlei Erfahrungen mit den Aufgaben eines Kanzlers habe.

„Ich freue mich, als Kanzlerkandidat für die SPD in die Wahl gehen zu dürfen“, so Martin Schulz gestern Abend, kurz nachdem Gabriels Verzicht bekannt gegeben wurde. Doch der 61-jährige Politiker, der in der Bundespolitik bisher kaum Erfahrungen hat, gab zu, dass die nächsten Monate für ihn nicht sehr leicht werden würden.

„Ich bin ja erst seit kurzem dabei und weiß noch überhaupt nicht, was ein Bundeskanzler eigentlich genau für Aufgaben hat. Dieselben wie ein EU-Parlamentspräsident?“, so Schulz fragend in die Presserunde.

Aus diesem Grund plane er als erstes eine Bewerbung an Frau Merkel zu schreiben und um einen Praktikumsplatz zu bitten. „Ich denke, ein drei- bis vierwöchiges Praktikum sollte ausreichen“, so Schulz weiter. „Mich interessiert vor allem: Wann beginnt der Arbeitstag? Wann ist Pause? Werden Überstunden angerechnet? Wie sieht mein Büro aus? Gibt es Gleitzeit? Und natürlich: Was macht man als Kanzler so den ganzen Tag lang?“

Er ist zuversichtlich, dass er den Wahlkampf nach einem erfolgreich absolvierten Praktikum wesentlich überzeugter und leidenschaftlicher führen könne. „Danach schaue ich mir dann auch endlich mal irgendwann den Reichstag genau an“, so Schulz abschließend. „Die Kuppel soll ja auch sehr schön sein!“

(JPL/Foto: Foto-AG Gymnasium Melle, CC BY-SA 3.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Nur wenn Türen eingebaut werden“ - Mexiko stellt Bedingungen für Kostenübernahme der Grenzmauer

Washington, D.C. (EZ) | 27. Januar 2017 | Zeichnet sich doch noch eine Einigung zwischen Mexiko und den USA ab? Wie heute bekannt wurde, ist der mexikanische Präsident Nieto bereit, die Kosten für die von Trump geplante Grenzmauer zu übernehmen…
Read
Older Post

"Na toll!" - Gabriels Umfragewerte seit gestern Nachmittag um 40 Prozent gestiegen

Berlin (EZ) | 25. Januar 2017 | Tja, das hatte sich Sigmar Gabriel vermutlich etwas anders vorgestellt. Kurz nachdem bekannt wurde, dass der SPD-Chef nicht als Kanzlerkandidat antreten wird, sind seine Umfragewerte plötzlich um rund 40 Prozent angestiegen. Plötzlich ist…
Read
Random Post

Studie: Internet-Mordaufrufe und -Drohungen mit angefügtem Smiley wirken oft viel freundlicher

Leipzig (EZ) | 12. Oktober 2015 | Wie eine Studie ergab, wirken Hassbotschaften im Internet, die einen zwinkernden oder lachenden Smiley hinter ihren Drohnungen haben, auf viele Leser deutlich freundlicher und sympathischer als ohne. Derzeit kursieren in den sozialen Netzen…
Read
Random Post

Endlich: Mario Götze hatte während des Supercups mal Zeit, die letzten Pokémon zu fangen

Dortmund (EZ) | 15. August 2016 | Seit Wochen nur Training, Öffentlichkeitstermine, Testspiele - Dortmunds Rückkehrer Mario Götze blieb kaum Zeit, endlich seine Pokémon-Go-Monster-Sammlung zu vervollständigen. Gestern war es endlich soweit: Sein Trainer Thomas Tuchel ließ ihn während des Supercups…
Read
Random Post

Ultimative Chartshow auf RTL präsentiert die 50 erfolgreichsten ultimativen Chartshows auf RTL

Köln (EZ) | Mit über 100 Ausgaben gehört die TV-Sendung "Die ultimative Chartshow" zu den erfolgreichsten Formaten von RTL. Nun will die Rankingshow die 50 erfolgreichsten ultimativen Chartshows präsentieren. 2003 ging die "Ultimative Chartshow" erstmals auf Sendung. Während anfänglich noch…
Read
Random Post

Noch zwei Kriege, dann hat Putin Aussicht auf Friedensnobelpreis

Oslo/Moskau (EZ) | 2. Oktober 2015 | Er will Barack Obama endlich ebenbürtig sein, dafür fehlt ihm aber noch der prestigeträchtige Friedensnobelpreis: Russlands Präsident Wladimir Putin muss noch etwa zwei Kriege führen, dann hat er nach Einschätzung einiger Insider Chancen auf…
Read