„Erinnerungspolitische 180-Grad-Wende“: Björn Höcke plant Hitler-Statuen im ganzen Land

18. Januar 2017 ·

Dresden/Berlin (EZ) | 18. Januar 2017 | Deutschland muss sich endlich von Schuldkomplexen lossagen, findet AfD-Funktionär Björn Höcke. In einer vielbeachteten Rede gestern Abend in Dresden kündigte er eine „erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“ an, um die „dämliche Erinnerungspolitik“ loszuwerden. Er werde deshalb bald persönlich mit der Errichtung zahlreicher Hitlerdenkmäler beginnen.

Im ganzen Land sollen dann Mahnmale, die derzeit beispielsweise an die Verfolgung und Ermordung von Millionen Juden erinnern, durch Statuen des Führers ersetzt werden. Den Anfang wird das Holocaust-Mahnmal in Berlin machen. Dort, so Höcke, sei ausreichend Platz für eine bronzene Darstellung Adolf Hitlers, die seiner Bedeutung für das Land würdig sei. Er selbst werde demnächst mit einem Vorschlaghammer den ersten Schlag machen, um die vielen Stelen, die im Moment noch an die getöteten Juden Europas erinnern, zu entfernen.

Überall dort, wo an zerstörte Synagogen erinnert wird, sollen Mahnmale errichtet werden, die die zahllosen braven Deutschen ehren, die Juden verfolgten. „Wir werden natürlich nicht vergessen, dass es auch viele, viele Deutsche gab, die sich weniger beachteten Gruppen widmeten“, so Höcke. „Wir wollen nicht vergessen, was unsere Väter und Großväter für uns taten, als sie Kommunisten, Künstler, Schriftsteller, Homosexuelle, Zigeuner und all die anderen Volkszersetzer verfolgten.“



Des Weiteren werde auch all denen gedacht, die Hitlers 12-Jahres-Werk erst möglich machten. „Göring, Himmler, Spehr, Goebbels, Bormann – sie alle werden zu ihrem Recht kommen! Nicht zu vergessen: Mengele!“ Die 180-Grad-Wende ist aber erst vollkommen vollzogen, wenn die von der Systempresse sogenannten „Konzentrationslager“ wieder mit Leben erfüllt und damit ihrer Bestimmung zurückgeführt werden, sagt Höcke unter Applaus.

Er wird sich auch dafür stark machen, den Sportpalast in Berlin wieder aufzubauen. „Ich möchte, ehrlich gesagt, nicht immer in ranzigen Gaststätten und kalten Marktplätzen zu euch sprechen“, so der AfD-Politiker.

(BSCH/Foto Höcke: Von Alexander Dalbert (Fotograf) – Björn Höcke (Dargestellter), CC BY-SA 3.0, Link)



  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (17)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



In categories:INLAND POLITIK
Next Post

Vereidigung von Trump muss verschoben werden, weil zahlreiche Teilnehmer kurzfristig erkrankt sind

Washington, D.C. (EZ) | 19. Januar 2017 | So ein Ärger. Die für morgen geplante Vereidigung von Donald Trump muss auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Grund sind kurzfristige Erkrankungen zahlreicher wichtiger Teilnehmer wie u.a. die Ex-Präsidenten und der für den…
Read
Previous Post

Zu klein und unbedeutend: NPD nicht mal mehr für Satire geeignet

Karlsruhe (EZ) | 17. Januar 2017 | Alles Nötige steht in der Überschrift. Schönen Tag noch!  Hier gibt es außer Werbung nichts zu sehen.
Read
Random Post

Wiedergutmachung für Prügelei: Jeder, der will, darf Til Schweiger Ohrfeige geben

Berlin (EZ) | 23. Juni 2015 | Nach der Handgreiflichkeit gegen den Schauspieler Elyas M'Barek steht das Urteil gegen Til Schweiger fest: jeder, der will, darf dem Filmemacher eine klatschen. Die Strafe wird am kommenden Samstag in der Berliner o2-World vollstreckt.…
Read
Random Post

Sotschi: Teuersten Winterspiele seit 2010 sind eröffnet

Sotschi (EZ) | 7. Februar 2014 | In der russischen Schwarzmeerstadt Sotschi wurden soeben die teuersten Olympischen Winterspiele seit den Spielen von 2010 mit einer großen Eröffnungsshow eröffnet. Mehr als 40 Milliarden Dollar sollen in die Spiele bislang investiert worden…
Read
Random Post

Wegen Grippe: westafrikanische Länder warnen vor Reisen nach Europa

Monrovia/Berlin (EZ) | 20. Februar 2015 | Die aktuelle Grippeepidemie, die in Mitteleuropa grassiert und die hunderttausende Menschen leiden lässt, hat in einigen westafrikanischen Staaten große Sorge ausgelöst. Liberia, Sierra Leone und Guinea haben ihre Bürger aufgefordert, von Reisen nach Europa…
Read
Random Post

Arztpraxen richten 2., 3., 4. und 5. Wartezimmer ein

Erfurt (EZ) | 16. November 2012 | Nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts, wonach Arbeitgeber schon ab dem ersten Krankheitstagtag ein Attest ihrer Mitarbeiter verlangen dürfen, haben die ersten Arztpraxen bereits damit begonnen, die Anzahl ihrer Wartezimmer großzügig aufzustocken. Dass Arbeitnehmer…
Read