Mammut-WM mit 48 Ländern startet am 1.7.2026 und endet am 30.6.2030

10. Januar 2017 ·

Freut sich auf die WM 2026: Fifa-Chef Gianni Infantino.
Freut sich auf die WM 2026: Fifa-Chef Gianni Infantino.

Zürich (EZ) | 10. Januar 2017 | Wie die Fifa heute bekanntgab, werden ab 2026 48 Mannschaften gegeneinander antreten. Auch der Spielplan steht bereits fest. Das Eröffnungsspiel findet demnach am 1. Juli 2026 statt. Das Finale steigt am 30. Juni 2030.

„Wir freuen uns, zukünftig ganze vier Jahre lang eine Fußball-WM erleben zu dürfen“, so Fifa-Präsident Gianni Infantino. Bisher seien die Intervalle zwischen den Weltmeisterschaften immer deutlich zu lang gewesen. „Man muss vier Jahre warten, um vier Wochen WM genießen zu dürfen.“



Mit der neuen Aufstockung dürfen ab 2026 nicht nur noch mehr Länder am Turnier teilnehmen, durch die Anzahl der hinzugekommenen Partien streckt sich auch die Länge der WM auf rund vier Jahre.

Grund sind u.a. die ab August beginnenden Vorbereitungen auf die neue Saison der einzelnen Länder sowie die schließlich stattfindenden Ligaspiele. „Und auch die zwei Jahre später ausgetragene EM mussten wir natürlich berücksichtigen“, so Infantino weiter.

Deshalb musste sich die Fifa streng mit den Vereinen abstimmen und die Spieltage für die WM auf vier Jahre strecken. „Doch wir haben eine adäquate Lösung für alle Beteiligten gefunden.“
Die Gruppenspiele sollen demnach zwischen Juli und Oktober 2026 ausgetragen werden. Die Achtelfinalpartien finden im November und Dezember statt. Das Viertel- und Halbfinale werden die Teams zwischen Januar und Mai bestreiten und das große Finale findet schließlich am 30. Juni 2030 statt – „nur einen Tag vor Beginn der nächsten Weltmeisterschaft“, so der Fifa-Boss stolz.



(BSCH/Foto: Kremlin.ru, CC-BY 4.0, Link)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Interessenskonflikte vermeiden: Trump übergibt Präsidentschaft an seine Söhne

New York (EZ) | 12. Januar 2017 | Damit hat niemand gerechnet. Donald Trump, designierter US-Präsident, überraschte gestern mit seiner Ankündigung, die Präsidentschaft an seine Söhne zu übertragen. Er selbst wolle lieber weiterhin seine Unternehmen leiten, als sich dem Vorwurf…
Read
Previous Post

„Regelwidrige Frisur“: Partie zwischen Bayern und Leipzig soll ohne Hummels wiederholt werden

München (EZ) | 22. Dezember 2016 | Wegen einer „regelwidrigen“ Frisur muss die Bundesligapartie zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig wiederholt werden. Mats Hummels habe mit seiner neuen Haarfarbe die Leipziger Spieler so sehr irritiert, dass diese sich nicht…
Read
Random Post

Videos dürfen ohne Ton abgespielt werden: Nutzer feiern Einigung zwischen Youtube und Gema

Berlin (EZ) | 1. November 2016 | Nach Jahren des Streits gibt es endlich eine Einigung zwischen der Gema und Youtube. Wie heute bekannt wurde, dürfen zukünftig wieder sämtliche Musikvideos auch in Deutschland abgespielt werden – sofern auf die Tonspur…
Read
Random Post

»Habe wieder Corona und muss vier Jahre in Quarantäne«: Trump erklärt, weshalb er Weißes Haus partout nicht verlassen kann

So ein Pech: Donald Trump, der kurz davor ist, sein Amt als Präsident an Joe Biden abzugeben, kündigte heute an, bedauerlicherweise nicht das Weiße Haus verlassen zu können, da er erneut an Corona erkrankt sei. »Ja, das ist natürlich ein…
Read
Random Post

Stefan Raab lässt in Live-Show Publikum entscheiden, welche Mitarbeiter gehen müssen

Köln (EZ) | 24. Juni 2015 | Weil Stefan Raab seine TV-Karriere beenden wird, müssen etwa 80 Mitarbeiter der Produktionsfirma Brainpool das Unternehmen verlassen. Welche das genau sein werden, wird in einer Live-Show an Heiligabend vom Publikum entschieden.Es wird ein würdiger…
Read
Random Post

Neue Studie belegt: Frauen sind schöner als Männer

Gießen (EZ) | 17. Februar 2015 | Nun ist es offiziell: Wie eine Studie der Universität Gießen ergab, sind Frauen schöner als Männer. Für die repräsentative Studie wurden 1.356 Männer zwischen 16 und 65 Jahren befragt. Studienleiter Professor Jochen Schäfer…
Read