Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Regelwidrige Frisur“: Partie zwischen Bayern und Leipzig soll ohne Hummels wiederholt werden

22. Dezember 2016 ·

Hat versucht zu betrügen: Mats Hummels.
Hat versucht zu betrügen: Mats Hummels.

München (EZ) | 22. Dezember 2016 | Wegen einer „regelwidrigen“ Frisur muss die Bundesligapartie zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig wiederholt werden. Mats Hummels habe mit seiner neuen Haarfarbe die Leipziger Spieler so sehr irritiert, dass diese sich nicht auf das Spiel konzentrieren konnten und 0:3 verloren, heißt es seitens des DFB.

Es sollte eines der spannendsten Partien des 16. Spieltages werden, doch stattdessen führten die Bayern bereits nach 45 Minuten mit 3:0 gegen Leipzig.

Nach dem Spiel beklagten sich die Spieler des Tabellenzweiten darüber, dass die neue Frisur von Bayern-Verteidiger Mats Hummels Grund für die Niederlage sei. „Wir waren von seiner neuen Matte komplett abgelenkt“ so Leipzig-Stürmer Emil Forsberg, der mit der plötzlich blonden Haarpracht des Bayern-Spielers überhaupt nicht zurecht kam und sich bereits nach 30 Minuten dazu entschied, die rote Karte zu sehen. „Ich wollte nur noch runter vom Platz und wusste mir nicht mehr anders zu helfen, als ein Foul zu begehen.“

Erst nach der Halbzeit gewöhnte sich die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl an den Anblick von Hummels und fing sich kein weiteres Gegentor mehr ein. „Doch bis dahin war die Partie ja bereits entschieden“, so der Trainer.

Nun reagierte auch der DFB auf den Vorfall und erklärte das Spiel für ungültig. „Wir kamen überein, dass es sich bei Mats Hummels‘ Haarpracht um eine regelwidrige Frisur handelt“, so DBF-Präsident Reinhard Grindel heute Vormittag. „Er überraschte alle – vor allem den Gegner – mit seiner neuen Haarfarbe. So etwas hätte vorher angemeldet werden müssen.“

Das Wiederholungsspiel soll morgen um 20 Uhr stattfinden. Mats Hummels ist für die Partie jedoch gesperrt. Zudem droht ihm eine Geldstrafe in Höhe von 5.000 Euro sowie das unverzügliche Entfernen seiner blonden Haare.

(BSCH/Foto: Светлана Бекетова – http://www.soccer.ru/galery/948119/photo/598908, CC BY-SA 3.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Agrarminister fordert, dass alkoholfreies Bier nicht mehr "Bier" genannt wird

Berlin (EZ) | 29. Dezember 2016 | Nachdem Bundesagrarminister Schmidt Fleischbezeichnungen für vegane Lebensmittel verbieten möchte, will er nun auch anderen Missverständnissen vorbeugen. Zukünftig soll alkoholfreies Bier nicht mehr als "Bier" verkauft werden."Um es klar zu sagen: Viele Menschen sind…
Read
Older Post

„Schon wieder ein Lastwagen“ – Seehofer fordert nach Berlin-Anschlag bundesweites LKW-Verbot

Berlin (EZ) | 21. Dezember 2016 | Nach dem mutmaßlichen Terroranschlag auf einem Berliner Weihnachtsmarkt mit 12 Toten und 48 Verletzten fordert CSU-Chef Horst Seehofer nun ein striktes und umgehendes Lastwagenverbot. „Erst Nizza, jetzt Berlin. Es darf nicht angehen, dass…
Read
Random Post

Millionen PC-Nutzer haben nicht das für Windows 10 erforderliche Windows 9

Redmont (EZ) | 29. Juli 2015 | Seit heute wird das neue Betriebssystem Windows 10 ausgeliefert. Die anfängliche Vorfreude wird bei vielen Anwendern schwer getrübt: Sie haben nicht das für das Upgrade erforderliche Windows 9. Unschönes Erwachen für viele PC-Nutzer,…
Read
Random Post

NSA-Technik versagt: Kanzlerin muss zum Abhören persönlich nach Washington

Washington, D.C./Berlin | 2. Mai 2014 | Ärgerlich: weil die Abhörtechnik der amerikanischen Geheimdienste zurzeit nicht einsetzbar ist, muss die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich nach Washington kommen, um abgehört zu werden. Ganze vier Stunden nimmt sich sogar Präsident Obama…
Read
Random Post

Heute erneut hunderte Angeklagte von deutschen Gerichten verurteilt worden

Berlin/München/Frankfurt, etc. (EZ) | 13. März 2014 | In etlichen deutschen Gerichtssälen wurden auch heute schon wieder hunderte Urteile gesprochen. Zur Stunde beläuft sich die Zahl auf 168. Viele weitere sollen noch folgen. Wie bereits die ganze Woche schon und…
Read
Random Post

Feinstaub: Feuerwerksartikel dürfen erst nächstes Silvester wieder frei verkauft werden

Dessau (EZ) | In der Silvesternacht wurden laut Umweltbundesamt 5000 Tonnen Feinstaub in die Luft geblasen. Deshalb ist jetzt für den Rest des Jahres Schluss: Raketen, Böller und bunte Knaller werden erst kurz vor dem nächsten Jahreswechsel wieder frei erhältlich…
Read