NACHRICHTEN

Weitere Stimmen gesichert: AfD schickt mutmaßlichem Berlin-Attentäter einen Präsentkorb

Berlin (EZ) | 20. Dezember 2016 | Nach dem Terroranschlag gestern in Berlin kann sich die AfD eigenen Angaben zufolge über mindestens weitere zehn bis 15 Prozent Stimmen bundesweit freuen. Als Dank möchte die Partei dem mutmaßlichen Attentäter einen Präsentkorb zukommen lassen.

Frauke Petry blickt seit gestern wieder etwas zuversichtlicher in die Zukunft. Frauke Petry blickt seit gestern wieder etwas zuversichtlicher in die Zukunft.

„Sollten sich die Spekulationen bewahrheiten und tatsächlich ein pakistanischer Flüchtling für den Anschlag mit 12 Toten verantwortlich sein, dann ist ein großes Dankeschön angebracht“, so AfD-Chefin Frauke Petry heute Vormittag auf Facebook.

Die letzten Wochen seien die Umfragewerte ihrer Partei stagniert und mancherorts sogar gesunken. „Einige Mitglieder befürchteten, dass wir bei der Bundestagswahl nächstes Jahr erhebliche Probleme bekommen könnten“. Mit dem gestrigen Anschlag, bei dem ein LKW offenbar bewusst in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast ist und dabei 12 Menschen getötet wurden und über 50 verletzt, stünden die Chancen mit einem Mal aber wieder erheblich besser, nicht nur ein gutes Ergebnis zu erzielen, sondern vielleicht sogar an der Regierungsbildung beteiligt zu sein.

„Natürlich sind es immer noch knapp neun Monate bis zur Wahl, ich denke aber, dass bis dahin auch noch weitere potenzielle Attentäter in den Genuss eines AfD-Geschenkekorbes kommen möchten“, so Petry weiter.

(JPL/Foto: Von blu-news.orgFrauke Petry (AfD) – AfD Parteitag 25.1.2014 in Aschaffenburg, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36368022)

„Schon wieder ein Lastwagen“ – Seehofer fordert nach Berlin-Anschlag bundesweites LKW-Verbot
Bundesligapause und Weihnachten mit der Familie: Innenminister warnt vor erhöhter Männerselbstmordrate ab Donnerstag

9 Kommentare zu Weitere Stimmen gesichert: AfD schickt mutmaßlichem Berlin-Attentäter einen Präsentkorb

  1. Ein Wahlberechtigter aus Sarrazinien // 25. Dezember 2016 um 5:31 // Antworten

    Hab gehört das Beate Zschäpke einen DVD Player geschenkt bekommen hat von den Grünen.

  2. Wer auch immer das geschrieben hat, der Zweck ist einzig die AfD zu diffamiern. Selbst wenn jedem normalen Menschen klar sein muss, dass so pietätlos nicht mal die AfD sein kann, wird es genug Vollpfosten geben, die das jedoch glauben. Ganz miese Taktik von Leuten die ich schon deswegen verachte…
    Wie kann man nur einfach alles so schön treudoof glauben was einem vorgesetzt wird, nur weil es irgendjemand irgendwo geschrieben hat?

  3. Die Frau hat soviel Ahnung von der Politik wie eine Kuh vom Stabhochsprung. Man muss sich ja schämen Deutscher zu sein. Es sind Menschen ums Leben gekommen. Das ist sicherlich keinen Presentkorb wert.

  4. Zu diesem Zeitpunkt, in dem Deutschland schockiert ist, mehr als unangebracht. Ganz zu schweigen wenn dieser Artikel Angehörigen der Opfer in die Hände fällt.Definitiv zu früh für solch einen Artikel Satire hin oder her.

  5. Das ist einfach kacke und nicht mehr lustig.

  6. Ist immer einfach gesagt… nur ists mit dem Spaß und der Satire schnell dahin, wenns um die eigenen Angehörigen geht… war bislang eher positiv auf EZ zu sprechen… das hat sich hiermit erledigt!

    Vll. Einfach mal in die Lage anderer versetzen.

  7. Sowas von Ekelhaft… das Hat nichts mit Satire oder lustig zu tun… einfach nur Menschenverachtend… solche Zeilen sollten direkt strafrechtlich verfolgt und so hart geahndet werden. Man sollte vorher mal das Hirn einschalten, bevor man solche Beiträge veröffentlicht… ich hoffe wirklich auf die baldige Insolvenz dieses Blattes und deren ethisch mehr als frsgwürfig handelnden Redakteure und Herausgeber!!!! Schämen Sie sich!!!!!

    Ein anteilnehmender Bürger!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*