Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Bundesligapause und Weihnachten mit der Familie: Innenminister warnt vor erhöhter Männerselbstmordrate ab Donnerstag

19. Dezember 2016 ·

Warnt jedes Jahr aufs Neue: Innenminister Thomas de Maizière.
Warnt jedes Jahr aufs Neue: Innenminister Thomas de Maizière.

Berlin (EZ) | 19. Dezember 2016 | Alle Jahre wieder: Kurz vor den Festtagen und der Bundesliga-Winterpause warnte Innenminister Thomas de Maizière heute erneut vor einer erhöhten Selbstmordgefahr unter männlichen Bundesbürgern. Familien seien dringend aufgerufen, jede Verhaltensänderung ihres Mannes, Vaters oder Sohnes zu beobachten und gegebenenfalls an zuständige Hilfsorganisationen zu melden.

“Erfahrungsgemäß ist diese Zeit Ende Dezember für Männer lebensgefährlich”, so de Maizière heute Vormittag in einer Erklärung. “Nicht nur, dass ihnen drei bis vier intensive Tage mit der Familie drohen, zudem leiden zahlreiche männliche Bundesbürger unter der rund vierwöchigen Bundesliga-Winterpause.” Diese endet offiziell erst am 20.01.2017.

Weiter appellierte der Innenminister an die weiblichen Familienangehörigen, das Verhalten männlicher Verwandter genau zu beobachten. “Es ist sehr wahrscheinlich, dass sich der Familienvater zunehmend zurückzieht, kaum noch spricht, immer wieder auf den schwarzen Fernseher starrt und zwischendurch während des gemeinsamen Verzehrs der Weihnachtsgans mit der Familie plötzlich und unerwartet sowas brüllt wie ‘Ruhe!’, ‘Ich halt’s nicht mehr aus’ oder ‘Wann ist der ganze Scheiß endlich vorbei!?'” Spätestens dann solle man “unverzüglich den Notruf alarmieren”.

An die Männer selbst gerichtet sagte de Maizière: “Haltet durch! Atmet dreimal tief ein und wieder aus und freut euch darauf, dass diese intensiven Tage wieder vorbeigehen.”

Spätestens am 20. Januar könne dann wieder zum Alltag übergegangen werden.

(JME/Foto: Christliches Medienmagazin proFlickr: Thomas de Maizière, CC BY 2.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Weitere Stimmen gesichert: AfD schickt mutmaßlichem Berlin-Attentäter einen Präsentkorb

Berlin (EZ) | 20. Dezember 2016 | Nach dem Terroranschlag gestern in Berlin kann sich die AfD eigenen Angaben zufolge über mindestens weitere zehn bis 15 Prozent Stimmen bundesweit freuen. Als Dank möchte die Partei dem mutmaßlichen Attentäter einen Präsentkorb…
Read
Older Post

Einziger Mensch, der bei Yahoo seine richtigen Daten angegeben hat, ist nach Hack ernsthaft besorgt

Sunnyvale, Kalifornien (EZ) | 15. Dezember 2016 | Der Internetkonzern Yahoo wurde vor mehr als drei Jahren Opfer eines großen Datenklaus: die Daten von etwa einer Milliarde Nutzern wurden gehackt. Nun fürchtet der einzige Mensch, der jemals bei Yahoo korrekte…
Read
Random Post

Mars verspricht jedem AfD-Wähler so viele zurückgerufene Schokoriegel, wie er tragen kann

Mainz/Stuttgart/Magdeburg (EZ) | 12. März 2016 | Wohin mit all den Schokoriegeln? Vor kurzem musste der Süßwarenhersteller Millionen von Schokoriegeln zurückrufen und hat seitdem ein Lagerproblem. Nun die ebenso schöne wie rettende Idee: An AfD-Wähler verschenken. „Wir haben genug Mars-, Snickers- und…
Read
Random Post

„Deutschland stinkt“ – Berlin irritiert über „versehentlich“ veröffentlichtes Geheimdokument aus Ankara

Ankara/Berlin (EZ) | 18. August 2016 | Das Verhältnis zwischen Berlin und Ankara wird erneut auf eine harte Probe gestellt. Nachdem eine Bewertung der Bundesregierung veröffentlicht wurde, wonach die Türkei angeblich mit Islamisten kooperiere, tauchten nun geheime Dokumente aus der…
Read
Random Post

Kann nun kochen, abwaschen, bügeln und putzen: 7-Jährige erzählt stolz, wie sie schulfreie Zeit genutzt hat

Dank der Corona-Pandemie kann ein siebenjähriges Mädchen aus Hamburg nun den kompletten Haushalt selbstständig ohne Hilfe bewerkstelligen. Da sie mehr als acht Wochen lang nicht zur Schule ging und ihre Mutter mit dem Homeschooling überfordert war, verbrachte das Kind die…
Read
Random Post

Kostenloser Nahverkehr: "Weißfahrer" mit Tickets sollen künftig 60 Euro Strafe zahlen

Berlin (EZ)  14. Februar 2018 | Die Bundesregierung überlegt, kostenlosen öffentlichen Nahverkehr einzuführen. Finanziert werden soll es u.a. über die sogenannten "Weißfahrer", also Fahrgäste, die sich trotz Verbots Tickets kaufen. Ihnen droht künftig ein Bußgeld bis zu 60 Euro. Der…
Read