NACHRICHTEN

Putin gibt Manipulation der US-Wahl zu: „Trump ist russischer Spion und heißt eigentlich Donaltri Trumpojew“

Moskau (EZ) | 12. Dezember 2016 | Seit Wochen wird darüber spekuliert, ob russische Hacker den US-Wahlkampf manipuliert und Donald Trump zum Sieg verholfen haben. Nun gab der russische Präsident unumwunden zu: Ja. Doch damit nicht genug. Laut Putin handelt es sich bei Trump um den russischen Spion Donaldtri Trumpojew, der bereits vor 50 Jahren in die USA geschickt wurde.

In Wahrheit Russe? Donald Trump alias Donaltri Trumpojew.

„Ich habe lange überlegt, wann ich die Bombe zum Platzen bringen werde“, so Putin heute Vormittag auf einer Pressekonferenz. „Wir wollten eigentlich noch bis zum 20. Januar abwarten, wenn Donaltri als neuer Präsident vereidigt wird, aber wir konnten uns einfach nicht länger gedulden.“

Dann erklärte Putin, dass es sich bei Donald Trump um den russischen Spion Donaltri Trumpojew handele, den Russland vor 50 Jahren in die USA schickte.
„Wir haben ihm einen astreinen Lebenslauf verpasst und er versorgte uns das letzte halbe Jahrhundert mit interessanten Informationen aus Amerika.“

Das Ziel sei immer gewesen, dass Trumpojew eines Tages Präsident der Vereinigten Staaten werde. „Das hat in der Vergangenheit nicht so ganz optimal geklappt. Deshalb mussten wir dieses Mal härtere Geschütze auffahren.“

Trumpojew, der in Wahrheit bereits 76 ist, konnte sich endlich mit Hilfe russischer Geheimdienste und ausgebildeten Hackern als neu gewählter Präsident der Vereinigten Staaten durchsetzen. „Uns ist da wahrhaftig ein genialer Coup gelungen“, so Putin stolz.

Auf die Frage, ob er denn nicht fürchte, dass die USA die Wahl nach dieser Offenbarung nun für ungültig erklären könnten, reagierte Putin lachend: „Nein nein, zum einen werden die USA niemals eingestehen, 50 Jahre lang einem russischen Spion auf den Leim gegangen zu sein. Und zum anderen glauben die doch eh kein Wort von dem, was ich sage.“

(JPL/Foto: Von https://www.flickr.com/photos/gageskidmorehttps://www.flickr.com/photos/gageskidmore/24949524510/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47319050)

„Viele können den Namen einfach nicht mehr hören“ – Aleppo wird in Apello umbenannt
„Das ist das Haus vom Nikolaus“ – Achtjähriger nach mieser Zeichnung und falscher Behauptung von Schule geschmissen

2 Kommentare zu Putin gibt Manipulation der US-Wahl zu: „Trump ist russischer Spion und heißt eigentlich Donaltri Trumpojew“

  1. seid ihr total verblödet frage

  2. »Des Waldes Dunkel zieht mich an,
    doch muss zu meinem Wort ich stehn
    und Meilen gehen, bevor ich schlafen.«

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*