Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Strafe muss sein!“ – DFB verbannt RB Leipzig nach Schwalbe zurück in die zweite Liga

5. Dezember 2016 ·

Leipzig/ München (EZ) | 5. Dezember 2016 | Es war DER Aufreger vom Wochenende. RB-Leipzig Star Timo Werner lässt sich in der Partie gegen Schalke theatralisch vor Torhüter Fährmann fallen und erhält einen Elfmeter. Nun griff der DFB überraschend hart durch und verbannte den aktuellen Tabellen-Ersten zurück in die zweite Liga.

„Wir wollen mit diesem Schritt ein für allemal deutlich machen, dass wir solche Verhaltensweisen während des Spiels nicht tolerieren“, so DFB-Präsident Reinhard Grindel heute Vormittag in einer ersten Erklärung. „Es tut uns natürlich Leid, dass es jetzt ausgerechnet den RB Leipzig trifft, aber bei irgendeinem Verein müssen wir ja nun mal anfangen.“

Am Samstag gewann Leipzig mit 2.1 gegen Schalke 04. Das 1:0 entstand nach einer Schwalbe von RBL-Stürmer Timo Werner. Der Schiedsrichter hat dies als Foul von Schalke-Keeper Ralf Fährmann gewertet und auf Elfmeter entschieden.

„Wir wollen mit der Strafe ein Zeichen setzen“, so Grindel weiter. Deshalb habe man in diesem Falle hart durchgegriffen und entschieden, dass der aktuelle Tabellenführer bis zum Rest der Saison in der zweiten Liga spielt.
„Die Punkte darf der Verein natürlich mitnehmen und im besten Falle steigen sie ja nächste Saison erneut auf.“

Freuen dagegen kann sich der Zweiligist VFB Stuttgart, der dadurch in die erste Liga aufrückt.

Bei den übrigen Vereinen kommt die Verbannung überwiegend positiv an. Bayern-Star Arjen Robben äußerte sich erleichtert: „Es geht mir nicht darum, dass wir jetzt wieder auf Platz eins sind. Viel wichtiger finde ich, dass solche Schwalbenkönige endlich die gerechte Strafe bekommen. So etwas geht im Fußball einfach mal gar nicht!“

(BSCH/Foto: Von Chivista 18:44, 25. Dez. 2008 (CET) – Eigenes Werk, Gemeinfrei, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Regelwidrige Frisur“: Partie zwischen Bayern und Leipzig soll ohne Hummels wiederholt werden

München (EZ) | 22. Dezember 2016 | Wegen einer „regelwidrigen“ Frisur muss die Bundesligapartie zwischen dem FC Bayern und RB Leipzig wiederholt werden. Mats Hummels habe mit seiner neuen Haarfarbe die Leipziger Spieler so sehr irritiert, dass diese sich nicht…
Read
Older Post

„So viele Tore geschossen wie in neun Spielen zusammen“: HSV-Fan nach letztem Spieltag absolut euphorisch

Hamburg (EZ) | 7. November 2016 | Es geht wieder aufwärts beim Hamburger SV. Am Wochenende schaffte der Nordklub ein kleines Wunder: Gegen Borussia Dortmund erzielte das Team von Markus Gisdol in nur einem Spiel genauso viele Tore wie in…
Read
Random Post

Die Chefredaktion informiert ihre Leser #11

#AktionArschloch, Helmut Schmidt raucht nicht mehr, malen mit Donald Trump, Leo Fischer und latent antisemitische RT Deutsch-Fans: 1) Das gibt Anlass zur Sorge: Helmut Schmidt hat angeblich mit dem Rauchen aufgehört. 2) Der Kampf gegen Nazis ist keine Domäne der…
Read
Random Post

„Die beste Waffe gegen Amerika“: IS bekennt sich zu Donald Trump

New York/Rakka (EZ) | 2. März 2016 | Experten haben es bereits vermutet, nun wurde es von offizieller Seite bestätigt: Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump ist eine von der Terrororganisation Islamischer Staat entwickelte Waffe gegen die USA. Ziel ist es,…
Read
Random Post

"Oh, ich darf Innenminister bleiben?" - de Maizière freut sich über Jamaika-Bekenntnis zur "schwarzen Null"

Berlin (EZ) | 25. Oktober 2017 | Die Sondierungsgespräche schreiten effektiv voran. Einen freut das ganz besonders, der eigentlich schon abgeschrieben war: Bundesinnenminister Thomas de Maizière entnahm den Zeitungen hocherfreut, dass die Jamaika-Koalition offenbar an der schwarzen Null festhalten möchte. …
Read
Random Post

Gerhard Schröder bereitet sich auf neue Rolle als Lieblingsaltkanzler vor

Hamburg/Hannover (EZ) | 9. November 2015 | Seit heute Morgen bereitet sich Gerhard Schröder intensiv darauf vor, der Nachfolger von Helmut Schmidt als Lieblingsaltkanzler zu werden. Als erstes ließ er sich Mentholzigaretten besorgen. Helmut Schmidt liegt erneut im Krankenhaus, Medienberichten…
Read