Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Ehemalige Deutsche-Bank-Vorstände sollen Boni zurückzahlen, um aktuellen Vorständen die Boni zu sichern

18. November 2016 ·

Symbolbild.

Frankfurt a. M. (EZ) | 18. November 2016 | Wie schlecht steht es wirklich um das größte deutsche Finanzinstitut? Meldungen zufolge sollen elf ehemalige Vorstände, darunter Anshu Jain, Josef Ackermann und Jürgen Fitschen, ihre Bonuszahlungen zurückzahlen – andernfalls stünde der aktuelle Vorstand der Deutschen Bank am Ende dieses Jahres ohne Bonus da.

Die Deutsche Bank steht vor riesigen Problemen: weltweit wird tausendfach gegen das Institut geklagt, die USA und andere Staaten fordern Milliardenstrafen wegen der Verantwortung der Bank für die Weltfinanzkrise 2008. Das bedroht akut die diesjährige Bonuszahlung für den Vorstand um John Cryan.

“Nach derzeitigem Stand können wir einfach keinen Bonus auszahlen,” so Aufsichtsratsvorsitzender Paul Achleitner. “Das ist unfair, denn John hat bislang deutlich weniger Schaden angerichtet als seine Vorgänger.” Deswegen wurden elf ehemalige Manager aufgefordert, Extrazahlungen zurückzuzahlen, damit John Cryan und seine Kollegen zumindest “ein bisschen was bekommen und Weihnachten feiern können”.

Mitarbeiter hätten schon angefangen, für ihren Chef zu sammeln. “In den Filialen stehen Spendengläser für John, da ist eine große Solidarität zu sehen”, so Achleitner. “Putzfrauen, Schaltermitarbeiter, Hausmeister, einfache Investmentbanker – alle beteiligen sich.” Aber das reiche bei weitem nicht. “Es fehlen aktuell etwa 6 Millionen Euro.”

Cryans Vorgänger Jürgen Fitschen hat bereits einen Brief bekommen, in dem er aufgefordert wird, Boni zurück zu überweisen. Dem Vernehmen nach will er aber nicht zahlen. Ähnliches ist von Josef Ackermann zu hören. Die Deutsche Bank lässt sich davon aber nicht weiter beeindrucken. “Notfalls streichen wir das halbe Dezembergehalt der Mitarbeiter und die Weihnachtsgelder”, sagt der Aufsichtsrat. “Dann bleibt sogar noch was übrig für eine nette Weihnachtsfeier.”

(BSCH/Foto: By Gizmo23 – Own work, CC BY-SA 3.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Entwarnung: Kinderarbeit bei Ferrero nur in jedem siebten Ei

Alba/Bukarest (EZ) | 24. November 2016 | Ferrero hat den Vorwurf der Kinderarbeit überprüft und konnte zumindest teilweise Entwarnung geben. So sollen Kinder lediglich bei jedem siebten Überraschungsei das Spielzeug hergestellt haben. Gestern wurde berichtet, dass angeblich rumänische Kinder für…
Read
Older Post

Diese Nachrichten haben Sie verpasst, während die US-Wahl alles andere dominierte:

(EZ) | 10. November 2016 | Momentan gibt es nur noch ein Thema: Donald Trump wird neuer US-Präsident. Bedauerlicherweise gehen dadurch andere, nicht minder wichtige Nachrichten, komplett unter. Die Eine Zeitung listet die zehn wichtigsten Meldungen auf, die Sie, liebe…
Read
Random Post

Test: Sind Sie zu blöd für diesen Test?

Sie wollen wissen, ob Sie für diesen kleinen Test zu beschränkt oder zu blöd sind? Das werden wir gleich wissen. Dauert so etwa eine Minute. Sie sehen noch keinen Test? Sie fühlen sich verarscht? Keine Sorge, er lädt und wird…
Read
Random Post

"Auch Vegetarier feiern Thanksgiving": Trump begnadigt Maiskolben und Süßkartoffel

Washington, D.C. (EZ) | Zu Thanksgiving ist es guter amerikanischer Brauch, dass der US-Präsident zwei Truthähne "begnadigt" und sie vor dem Kochtopf bewahrt. Dieses Jahr rettete er auch Gemüse, nachdem sich Vegetarier über die langjährige Diskriminierung beklagten. Am vierten Donnerstag…
Read
Random Post

"Natürliche Intelligenz": Gott steht kurz vor Durchbruch

Hamburg (EZ) | Eigenen Angaben zufolge steht Gott (Schöpfer der Welt) kurz vor der lang ersehnten Schaffung der Natürlichen Intelligenz (NI). Seine Forschungen seien weit vorangeschritten, schrieb Er in einem Essay. Die Welt wartet seit Jahrtausenden mit Spannung auf Intelligenz, nun…
Read
Random Post

Studie widerlegt: Die dümmsten Bauern haben nicht die dicksten Kartoffeln

Münster (EZ) | Eine Forschungsgruppe der Universität Münster hat eine alte Binsenweisheit widerlegt. Demnach konnten mehrere Untersuchungen nicht bestätigen, dass die dümmsten Bauern die dicksten Kartoffeln hätten.  Wie der Leiter der Studie, Professor Hartmut Hegener, erklärte, habe man in den…
Read