Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Aus Fehlern lernen: nächster US-Präsident soll von Europäern gewählt werden

9. November 2016 ·

Donald Trump
Das haben die Amis nun davon: Donald Trump wird neuer US-Präsident.

Washington, D.C. (EZ) | 9. November 2016 | Damit hatte niemand gerechnet: Wider aller Prognosen und Statistiken wird der Milliardär Donald Trump neuer Präsident der Vereinigten Staaten. Um Szenarien wie dieses zukünftig zu vermeiden, sollen ab der nächsten Wahl nur noch Europäer über den US-Präsidenten abstimmen dürfen.

Sie gewann alle drei TV-Duelle und hatte bis zuletzt in Umfragen die Nase vorn. Dennoch verlor Hillary Clinton die Präsidentschaftswahlen überraschend gegen Donald Trump, der in den vergangenen Monaten praktisch jeden Skandal mitnahm.

Die Welt reagiert fassungslos und ist sich einig: Kein US-Bürger darf je wieder wählen.

Stattdessen sollen nun die Europäer über den übernächsten US-Präsidenten abstimmen. Dafür soll die Verfassung offiziell geändert werden. Galt bisher derjenige als wahlberechtigt, der amerikanischer Staatsbürger ist und mindestens 14 Jahre in den USA gelebt hat, heißt es nun, dass alle wählen dürfen bis auf amerikanische Staatsbürger, die mindestens 14 Jahre in den USA gelebt haben.

„Die Europäer wissen einfach besser, was für unser Land gut ist. Hätten sie dieses Mal schon abgestimmt, hätten wir jetzt keinen Trump zum Präsidenten“, so ein US-Bürger, der sich nicht mehr daran erinnert, wem genau er gestern seine Stimme gab.

Eine Einschränkung soll es jedoch bei künftigen Wahlen geben: So sollen Briten explizit davon ausgenommen werden und nur die restlichen europäischen Länder wahlberechtigt sein.

(JPL/Foto: Von https://www.flickr.com/photos/gageskidmorehttps://www.flickr.com/photos/gageskidmore/24949524510/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47319050)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Diese Nachrichten haben Sie verpasst, während die US-Wahl alles andere dominierte:

(EZ) | 10. November 2016 | Momentan gibt es nur noch ein Thema: Donald Trump wird neuer US-Präsident. Bedauerlicherweise gehen dadurch andere, nicht minder wichtige Nachrichten, komplett unter. Die Eine Zeitung listet die zehn wichtigsten Meldungen auf, die Sie, liebe…
Read
Older Post

"Das war's nun endgültig für Trump" zum Satz des Jahrtausends gekürt

Tokio (EZ) | 9. November 2016 | Die Sache war am Ende eindeutig: Der Satz des Jahrtausends wird die von vielen Medien und Politik-Experten oft verwendete Phrase "Das war's nun endgültig für Trump". Dieser Satz prägte die letzten eineinhalb Jahre…
Read
Random Post

Nach Probealarm: Bundesregierung kündigt für kommenden Donnerstag Probekatastrophe an

Nach dem mehr oder weniger erfolgreichen bundesweiten Warntag vergangene Woche hat die Bundesregierung nun für kommenden Donnerstag einen Probekatastrophentag für 11 Uhr angekündigt. Dafür soll sowohl ein künstlich erzeugtes Unwetter über Deutschland fegen sowie mehrere Chemielabore vorsätzlich in Brand gesetzt…
Read
Random Post

„Deutschland stinkt“ – Berlin irritiert über „versehentlich“ veröffentlichtes Geheimdokument aus Ankara

Ankara/Berlin (EZ) | 18. August 2016 | Das Verhältnis zwischen Berlin und Ankara wird erneut auf eine harte Probe gestellt. Nachdem eine Bewertung der Bundesregierung veröffentlicht wurde, wonach die Türkei angeblich mit Islamisten kooperiere, tauchten nun geheime Dokumente aus der…
Read
Random Post

Korruptionsverdacht gegen BER-Mitarbeiter: Die für morgen geplante Flughafen-Eröffnung vorerst bis auf weiteres verschoben

Berlin (EZ) | 28. Mai 2014 | Nachdem bekannt wurde, dass ein leitender Mitarbeiter des Hauptstadtflughafens BER angeblich Bestechungsgelder in Höhe von rund einer halben Million Euro erhalten haben soll, kündigte BER-Chef Hartmut Mehdorn an, dass die eigentlich für morgen…
Read
Random Post

Nie wieder Regen: Rock am Ring soll ab nächstem Jahr in Death Valley stattfinden

Mendig (EZ) | 6. Juni 2016 | Nach dem Abbruch des Musikfestivals Rock am Ring haben die Veranstalter nun ein für allemal die Reißleine gezogen. Um keine Probleme mehr mit Starkregen zu bekommen, soll das Festival ab dem kommendem Jahr…
Read