Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Experten einig: Anschlag auf BER hätte Bau des Flughafens entscheidend vorangebracht

11. Oktober 2016 ·

Berlin (EZ) | 11. Oktober 2016 | Der in Leipzig festgenommene Syrer Jaber al-Bakr plante Angaben zufolge u. a. Anschläge auf Berliner Flughäfen. Experten sagen nun, dass ein Attentat auf dem noch immer im Bau befindlichen Hauptstadtflughafen BER die Arbeiten zügig vorangebracht hätte und bedauern übereinstimmend, dass es nicht dazu kam.

“Wir wissen noch nicht, welchen Flughafen in Berlin der Verdächtige genau als Anschlagsziel anvisiert hatte, aber sollte es der BER gewesen sein, können wir davon ausgehen, dass er damit etwas Gutes bezwecken wollte”, so ein BER-Verantwortlicher.

Eine kräftige Explosion beispielsweise in der Abflughalle mit hohem Sachschaden hätte nach Ansicht vieler Experten dazu geführt, dass die beteiligten Firmen tatsächlich arbeiten müssten. “Sie wären schlicht dazu gezwungen worden.”

“Hätte der Verdächtige dann noch drei, vier weitere Anschläge an verschiedenen Orten des Geländes vorgenommen, wäre sogar eine Eröffnung in den nöchsten Monaten wohl möglich gewesen.” Grund ist, dass unter dem Eindruck solcher Anschläge selbst Politiker in die Lage versetzt werden, schnell und effizient notwendige Entscheidungen zu treffen.

Entsprechend verbittert äußerte sich auch BER-Chef Karsten Mühlenfeld, nachdem er von der Festnahme des jungen Syrers erfuhr. “Ich verstehe nicht, warum man Herrn Albakr nicht einfach erstmal machen lässt. Das hätte uns einige weitere Millionen Euro erspart.”

(JME/Foto: Olaf TauschOwn work, CC BY 3.0, Link)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Typisch Ausländer“: AfD-Anhänger empört, wie brutal Terrorist von Syrern gefesselt und überwältigt wurde

Leipzig (EZ) | 12. Oktober 2016 | Nachdem der mutmaßliche Terrorist Jaber al-Bakr am Montag von zwei syrischen Flüchtlingen überwältigt und schließlich von der Polizei verhaftet werden konnte, kritisieren inzwischen immer mehr AfD-Anhänger die Härte, mit der die Syrer vorgingen.…
Read
Older Post

Pünktlich zum Winter: Samsung nimmt smartphonegroßen Taschenwärmer ins Programm

Seoul (EZ) | 11. Oktober 2016 | Der südkoreanische Smartphone-Marktführer Samsung hat den weltweiten Verkauf des Galaxy Note 7 vorerst gestoppt, nachdem Verbraucher immer wieder über brennende Smartphones klagten. Unterdessen präsentierte der Mobilfunkbetreiber heute neue smartphonegroße Taschenwärmer für den Winter.…
Read
Random Post

Kostenloser Nahverkehr: "Weißfahrer" mit Tickets sollen künftig 60 Euro Strafe zahlen

Berlin (EZ)  14. Februar 2018 | Die Bundesregierung überlegt, kostenlosen öffentlichen Nahverkehr einzuführen. Finanziert werden soll es u.a. über die sogenannten "Weißfahrer", also Fahrgäste, die sich trotz Verbots Tickets kaufen. Ihnen droht künftig ein Bußgeld bis zu 60 Euro. Der…
Read
Random Post

Für 8,7 Milliarden Dollar: Donald Trump kauft sich Amt des Präsidenten

New York (EZ) | 17. Juni 2015 | Gestern gab der Immoblienmogul Donald Trump bei einem spektakulären Auftritt seine Präsidentschaftskandidatur bekannt und erntete jede Menge Hohn und Spott für seine Rede. Heute teilte er mit, dass sein preisgegebenes Vermögen über…
Read
Random Post

AfD: „Judentum gehört nicht zu Deutschland“

Berlin (EZ) | 18. April 2016 | Juden und die jüdische Kultur haben in Deutschland nichts zu suchen, sagten die AfD-Vizevorsitzenden von Storch und Gauland in der FAS. Das Juden-Verbot soll ins Parteiprogramm geschrieben werden. Demnächst entscheidet ein Parteitag in…
Read
Random Post

Marine Le Pen versucht, bei Beileidsbekundung nach Anschlag nicht allzu fröhlich zu wirken

Paris (EZ) | 21. April 2017 | Nur drei Tage vor der ersten Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich kam es in Paris gestern Abend erneut zu einem mutmaßlich terroristischen Anschlag. Marine Le Pen, die Kandidatin des rechten Front National (FN),…
Read