Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

“Haste mal ‘ne Mill­iarde?”: Aggressiver ­Frankfurter Bettler s­chnorrt bei Politiker­n in Berlin

30. September 2016 ·

Symbolbild.

Berlin (EZ) | 30. September 2016 | Er läuft von Minister zu Minister und von Tür zu Tür im Deutschen Bundestag: Ein aufdringlicher Bettler aus Frankfurt macht Berliner Politikern gerade zu schaffen – auch wenn er beteuert, nur eine Milliarde zu wollen. 

Wirtschaftsministerium, Kanzleramt, Finanzministerium – keine Bundesbehörde scheint zurzeit vor dem Bettler sicher zu sein. “Er spricht mit starkem englischem Akzent, haut Dich einfach so von der Seite an und will ‘ja bloß eine Milliarde’ haben”, sagt ein Staatssekretär im Finanzministerium. “Das nervt wie Sau!”

Seit Tagen ist er unterwegs und spricht jeden an, der irgendwie nach Bundestagsabgeordnetem aussieht oder der den Personaleingang eines Ministeriums benutzt. “Wenn man ihm nichts geben will, wird er aggressiv, läuft hinter Dir her und droht, dass was ganz Schlimmes pasiert, wenn er nicht jetzt sofort seine Milliarde bekommt.” Sicherheitsleute haben ihn schon mehrfach verwarnt. Im Kanzleramt ist er kurz davor, Hausverbot zu bekommen.

Der Brite ist kein Unbekannter im Regierungsviertel: Bis vor kurzem soll er ein gern gesehener Gast gewesen sein. “Nun will er immer nur Geld, Geld, Geld,” sagt ein hochrangiger Beamter im Wirtschaftsministerium. “Mal ruft er an, mal steht er von Deiner Tür, einmal lauerte er mir sogar vorm Hauptbahnhof auf und streckte seine Hand aus.” Er forderte eine kleine Spende für sein notleidendes Gewerbe.”Ich kann es nicht mehr hören,” sagt ein Kanzleramtsminister, der seinen Namen zur Abwechslung mal nicht in der Zeitung lesen will. “Immer dieses ‘Komm schon, ist doch nur eine Milliarde, na los, komm schon, tut Dir doch nicht weh’“.

Betteln ist an sich nicht verboten. Nur aggressiv sollte es nicht sein. “Dazu kommt, dass der Typ jeden Tag in einem arschteuren Merceds mit Frankfurter Kennzeichen nach Berlin fährt, sich irgendwo am Stadtrand absetzen lässt und sich dann mit einem Taxi zum Reichstag fahren lässt.” So richtig bedürftig könne er also nicht sein. “Das hat schon mafiöse Strukturen, finde ich.”

(JPL/Foto: Von Gizmo23 – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3199423)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Zu teuer: Verkehrsminister will gelbe Ampelphase abschaffen

Berlin (EZ) | Die Ampeln in Deutschland sollen zukünftig nur noch aus roten und grünen Leuchten bestehen. Die ohnehin seit vielen Jahren umstrittene Gelbphase soll dagegen ganz abgeschafft werden. Damit erhofft sich die Bundesregierung eine Ersparnis von über zwei Mio.…
Read
Older Post

"Entzückend!" Vorsitzender Richter mächtig stolz auf Zschäpes erste Worte

München (EZ) | 29. September 2016 | Helle Aufregung heute im Münchner NSU-Prozess: die Angeklagte Beate Zschäpe hat ihre ersten Worte gesprochen! Vor allem die Ankläger sind stolz wie bolle, dabei gewesen sein zu dürfen. Nach drei Jahren ist sie…
Read
Random Post

"Vorräte seit gestern leider alle" - Nordkorea will den USA 150 Raketen für weitere Atomtests abkaufen

Pjöngjang/Washington, D.C. (EZ) 29. August 2017 | Nach dem erneuten Raketentest gestern von Nordkorea kündigte Machthaber Kim Jong-un heute an, dass sämtliche Lager- und Produktionshallen nun bedauerlicherweise leer seien. Um weitere Provokationen gegenüber Japan, Südkorea und den USA durchführen zu…
Read
Random Post

Sparzwang: Polizei stellt Fuhrpark auf Fahrräder um

Berlin (EZ) | 26. April 2016 | Um die seit Jahren hohen Kosten bei der Polizei zu kompensieren und wieder mehr Personal einstellen zu können, soll nun beim Fuhrpark gespart werden. Zum 1. Juli 2016 sollen daher alle Dienstfahrzeuge durch…
Read
Random Post

Automatische Verlängerung: Merkel verzichtet aufgrund hoher Beliebtheit auf nächste Bundestagswahl

Berlin (EZ) | 3. August 2015 | Wie heute bekannt wurde, soll die nächsten Bundestagswahl ausfallen und sich Merkels Amtszeit automatisch um vier Jahre verlängern. Grund sind die hohen Beliebtheitswerte der Kanzlerin sowie fehlende Alternativen in der Opposition. Die nächsten…
Read
Random Post

Nach Skiunfall: Rufe nach künstlichem Koma für Angela Merkel werden lauter

Berlin (EZ) | 7. Januar 2014 | Nachdem Angela Merkels Skiunfall während ihres Urlaubs in der Schweiz bekannt wurde, werden jetzt von vielen Seiten die Rufe nach einem möglichst langen künstlichen Koma für die Kanzlerin lauter. Während ihres Winterurlaubs in…
Read