Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Um seine Chancen auf Wahlsieg zu erhöhen: Trump will auf Teilnahme beim nächsten TV-Duell verzichten

27. September 2016 ·

New York (EZ) | 27. September 2016 | Gestern Nacht lief das lang erwartete TV-Duell zwischen den beiden Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump, bei dem Beobachtern zufolge Clinton als klare Siegerin hervorging. Kurz darauf gab Trump bekannt, auf die noch folgenden Fernsehdebatten verzichten zu wollen. Nur so sehe er realistische Chancen auf einen Wahlsieg im November.

Für Trump war es ein Abend zum Vergessen. Nur 27 Prozent der Zuschauer sahen den 70-Jährigen bei dem Duell mit seiner Kontrahentin als Sieger.
Clinton führte ihn ein um das andere Mal vor, konterte beinahe jeden Angriff souverän und wies Trump mehrfach in die Schranken.

Nach der TV-Debatte setzten sich Trump und sein Wahlkampfteam zusammen und gaben noch in der Nacht bekannt, aus Gründen des Selbstschutzes und um die Chancen auf einen Wahlsieg zu erhöhen, auf das kommende TV-Duell am 8. Oktober verzichten zu wollen.

„Mir sind an diesem Abend vermutlich mehrere Tausend Wähler durch die Lappen gegangen“, schrieb Trump auf Twitter. „Ich kann nicht riskieren, noch weitere zu verlieren!“

Clinton hingegen appelliert an ihren Konkurrenten, unbedingt auch bei den zwei nächsten Fernsehdebatten teilzunehmen. Wie ein Wahlkampfsprecher der Demokratin erklärte, möchte sie ihre Redezeit dann zu 95 Prozent auf Trump übertragen und ihn „einfach nur reden lassen“, um wiederum ihre eigenen Chancen auf einen Wahlsieg zu erhöhen.

(JPL/Foto: Von https://www.flickr.com/photos/gageskidmorehttps://www.flickr.com/photos/gageskidmore/24949524510/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47319050)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Zu teuer: Verkehrsminister will gelbe Ampelphase abschaffen

Berlin (EZ) | Die Ampeln in Deutschland sollen zukünftig nur noch aus roten und grünen Leuchten bestehen. Die ohnehin seit vielen Jahren umstrittene Gelbphase soll dagegen ganz abgeschafft werden. Damit erhofft sich die Bundesregierung eine Ersparnis von über zwei Mio.…
Read
Older Post

Schüler sollen BER ab kommendem Jahr erstmals im Geschichtsunterricht behandeln

Berlin (EZ) | | Ab dem kommenden Schuljahr soll das Thema BER erstmals im Geschichtsunterricht behandelt werden. Ab der achten Klasse werden Schüler dann laut Lehrplan mit dem komplexen Bauprojekt zu tun bekommen. Die Dauer ist auf ein Halbjahr beschränkt.…
Read
Random Post

Entzückend: Betagtes Rentnerpärchen aus England schaut sich Berlin an

Berlin (EZ) | 24. Juni 2015 | Wer derzeit in Berlin ist, hat gute Chancen, Zeuge eines beeindruckenden Schauspiels zu werden. Ein gut gekleidetes betagtes Ehepaar um die 90 Jahre aus Großbritannien erkundet Berlin. Begleitet wird es von der Bundeskanzlerin…
Read
Random Post

USA wollen 100. Jahrestag des Ersten Weltkriegs mit Drittem Weltkrieg gedenken

Washington, D.C. (EZ) | 8. April 2014 | Der amerikanische Präsident Barack Obama hat sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, um an den 100. Jahrestag des Ausbruchs des ersten Weltkriegs feierlich zu erinnern: zum Gedenken wollen die USA den Dritten Weltkrieg beginnen und damit den…
Read
Random Post

"Hooligans gegen Salafisten" entsetzt über Gewalt in Flüchtlingslagern

Köln (EZ) | 7. Oktober 2015 | Massenschlägereien in Erstaufnahmelagern in Hamburg und Braunschweig gestern Abend, zuvor bereits am Wochenende in anderen Städten: Das sei genau das, was man befürchtet hatte und wovor man die ganze Zeit gewarnt hatte, so…
Read
Random Post

Tolle Idee: Polizei befüllt heute ihre Wasserwerfer mit eiskaltem Bier

Berlin (EZ) | Sollte es heute zu größeren Demonstrationen in Deutschland kommen, kann man sich freuen und sollte sofort teilnehmen: In Anbetracht der Hitze und um ihr Image aufzupolieren, befüllt die Polizei heute die Wasserwerfer mit schönem, kühlem Pils. Die…
Read