Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Moment, er ist WAS?“ Hipster-Community zieht Unterstützung für Sven Lau nach Prozessauftakt zurück

7. September 2016 ·

Sven Lau.
Sven Lau.

Düsseldorf (EZ) | 7. September 2016 | Eine Gruppe junger Hipster hat sich von Sven Lau distanziert, nachdem sie während der Verhandlung im Oberlandesgericht feststellten, dass es sich um einen Salafisten handeln soll.

Zuvor wurde Lau von der Düsseldorfer Hipster Community gefeiert. Auf Facebook warben sie um Unterstützer und beschimpften das deutsche Rechtssystem, das einen „modewussten Unschuldigen wie Herrn Lau“ einfach so verklage und einsperre.

Auch vor dem OLG-Gebäude in Düsseldorf, wo dem 36-Jährigen wenig später der Prozess gemacht wurde, standen gestern rund ein Dutzend Hipster, die Transparente wie „Freiheit für Lau“ und „Wir sind auch nur Menschen“ hochhielten. Ein 24-jähriger Student sagte: „Wir finden es eine Frechheit, dass Sven verhaftet wird, nur weil er dem Mainstream kritisch gegenüber steht.“

Doch kurz nach Beginn des Prozesses änderte sich die Stimmung im Gerichtssaal schlagartig. „Auf einmal wurde von Terror und Islam und so geredet, da wussten wir, dass irgendwas faul war.“

Die Community zog sich daraufhin blitzschnell zurück und teilte in einem knappen Kommentar auf Facebook mit, dass mit sofortiger Wirkung jedwede Unterstützung für Lau eingestellt werde.

(JPL/Foto: Metropolico.orgSven Lau, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=50595655)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (1)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Geräusch von 25 Millionen knurrenden nordkoreanischen Mägen irrtümlich für Atomwaffentest gehalten

Pjöngjang (EZ) | 9. September 2016 | Aufregung heute Morgen in aller Welt: Kurz war die Sorge groß, dass Nordkorea erneut eine Atombombe getestet haben könnte. Experten geben nun allerdings Entwarnung: Auslöser des Erdstoßes der Stärke 5,3 war nur das…
Read
Older Post

Endlich: Bundesregierung schafft Genitiv ab

Berlin (EZ) | Wie heute bekannt wurde, soll der Genitiv zum 1. Januar 2018 offiziell abgeschafft werden. Laut Bildungsministerin Wanka sei dieser nicht mehr zeitgemäß und werde zunehmend von den Bürgern ignoriert und falsch eingesetzt. „Der Genitiv gehört seit Jahren…
Read
Random Post

"Weniger Arbeit": Facebook löscht pauschal alle deutschsprachigen Kommentare

Dublin/Berlin | 16. September 2015 | Am Montag hat sich Justizminister Heiko Maas mit Vertretern von Facebook getroffen. Heute gab der Weltkonzern bekannt, dass er auf die anhaltende Kritik aus Deutschland, Hasskommentare nicht konsequent löschen zu lassen, reagieren wird: Künftig…
Read
Random Post

E wie Wissen II

Redewendungen und ihre Bedeutung: jedes Wochenende erklären wir in leicht verständlicher Sprache Herkunft und weiteres Wissenswertes über gebräuchliche Phrasen der deutschen Sprache. Heute: "Mein lieber Herr Gesangsverein!" und "Etwas in den falschen Hals bekommen". Mein lieber Herr Gesangsverein! Die Herkunft…
Read
Random Post

Endlich wieder freie Parkplätze: Hamburger sehen auch Vorteile an G20-Krawallen

Hamburg (EZ) | 7. Juli 2017 | Der G20-Gipfel wird seit Tagen überschattet von Protesten und teils heftigen Ausschreitungen zwischen gewaltbereiten  Demonstranten und der Polizei. Doch viele Hamburger erkennen auch die positiven Aspekte der Krawalle. So soll es seit gestern…
Read
Random Post

Burnout: Merkel nach kräftezehrendem Wahlkampf für vier Jahre krankgeschrieben

Berlin (EZ) | 25. September 2017 | Trotz des zweitschlechtesten Ergebnisses in ihrer Geschichte gewann die Union die Bundestagswahl mit 33 Prozent und darf auch für die kommende Legislaturperiode die Kanzlerin stellen. Heute gab Angela Merkel jedoch bekannt, dass sie…
Read