Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Oft zu verschwenderisch eingesetzt“: Ausrufezeichen sollen kostenpflichtig werden

23. August 2016 ·

Berlin (EZ) | Um die Menschen zu einem sparsameren und gewissenhafteren Umgang mit Satzzeichen zu erziehen, will die Bundesregierung ab dem 1. Januar 2017 eine Gebühr auf Ausrufezeichen erheben. Diese soll 0,02 Euro pro Stück betragen.

Der Bedarf an Ausrufezeichen sei in den vergangenen Jahren rapide angestiegen. „Mittlerweile werden sie vor allem in Internetforen inflationär missbraucht“, so ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums heute Vormittag gegenüber Journalisten.

Früher hätten die Kinder in der Schule noch gelernt, das Ausrufezeichen nur an bestimmten Stellen und äußerst selten zu setzen. „Heute reicht ein Ausrufezeichen alleine oft nicht mehr aus. Es müssen schon mindestens sieben bis 13 sein.“

Aus diesem Grunde hat die Bundesregierung beschlossen, zukünftig eine Gebühr auf Ausrufezeichen zu erheben. „Jede Verwendung dieses Zeichens kostet dann 0,02 Euro. Wir erwarten einen Rückgang von über 2.000 bis 5.000 Prozent.“

Experten würden bereits an einer Software arbeiten, die automatisch erkennt, wenn jemand auf seiner PC- oder Handy-Tastatur das Ausrufezeichen drückt. „In dem Moment werden zwei Cent gespeichert.“ Am Ende jeden Monats folge schließlich eine entsprechende Rechnung.

Artikel erschien erstamals am 23.08.2016


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (3)
Newer Post

Sommer meldet sich aus Sommerpause zurück

Frankfurt a.M. (EZ) | 24. August 2016 | Der Sommer beendet heute endlich seine Sommerpause! Nach drei Wochen Urlaub ist die Auszeit vorbei und ganz Deutschland kann sich wieder auf seine Dienste freuen.  Fast schon schien der diesjährige Sommer allen…
Read
Older Post

Empfehlungen zur Vorratshaltung falsch verstanden: Ehepaar aus Detmold kauft 750 Hamster

Detmold (EZ) | 22. August 2016 | Am Wochenende empfahl die Bundesregierung der Bevölkerung, sogenannte „Hamsterkäufe“ vorzunehmen, um in schwierigen Zeiten mehrere Tage lang über die Runden zu kommen. Ein Ehepaar aus Detmold verstand den Appell jedoch völlig falsch und…
Read
Random Post

„Mit uns wird es keine Große Koalition geben!“: Schulz jedoch zur sog. „Alten Koalition“ mit der Union bereit

Berlin (EZ) | 24. November 2017 | Es bleibt dabei: Mit der SPD wird es keine Große Koalition geben. Das betonte Parteichef Martin Schulz noch einmal ausdrücklich nach dem Gespräch mit Bundespräsident Steinmeier. Nicht abgeneigt zeigte er sich allerdings bezüglich…
Read
Random Post

Erst nach 7 Kilometern auf der Autobahn bemerkt: Familie vergisst Auto auf Raststätte

Irschenberg (EZ) | Eine Familie aus Nürnberg hat auf ihrer Rückreise von einem Ausflug in Österreich ihr Auto auf einer Raststätte vergessen. Die vierköpfige Familie bemerkte den Verlust erst, nachdem sie bereits weitere sieben Kilometer zu Fuß unterwegs war. In…
Read
Random Post

Lebensanzeige: SARS-CoV-2

Nicht tot zu kriegen! Während andere Zeitungen täglich über mehrere Seiten Todesanzeigen von frisch Verstorbenen verbreiten, die die Betroffenen nur selten noch selbst lesen können, geben wir Menschen die Möglichkeit, ihren geliebten Familienangehörigen, guten Freunden oder Arbeitskollegen noch zu Lebzeiten…
Read
Random Post

Der komplette Text der Pegida-Hymne

Pegida vertreibt seit kurzem seine Hymne für nur 1,29€ auf diversen Downloadportalen. Dabei besticht vor allem der kämpferische Text, wie es sich für eine ordentliche Hymne gehört. Leider wurde bislang versäumt, eben diesen Text mitzuverbreiten. Das machen wir also nun,…
Read