Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

“Oft zu verschwenderisch eingesetzt”: Ausrufezeichen sollen kostenpflichtig werden

23. August 2016 ·

Berlin (EZ) | Um die Menschen zu einem sparsameren und gewissenhafteren Umgang mit Satzzeichen zu erziehen, will die Bundesregierung ab dem 1. Januar 2017 eine Gebühr auf Ausrufezeichen erheben. Diese soll 0,02 Euro pro Stück betragen.

Der Bedarf an Ausrufezeichen sei in den vergangenen Jahren rapide angestiegen. „Mittlerweile werden sie vor allem in Internetforen inflationär missbraucht“, so ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums heute Vormittag gegenüber Journalisten.

Früher hätten die Kinder in der Schule noch gelernt, das Ausrufezeichen nur an bestimmten Stellen und äußerst selten zu setzen. „Heute reicht ein Ausrufezeichen alleine oft nicht mehr aus. Es müssen schon mindestens sieben bis 13 sein.“

Aus diesem Grunde hat die Bundesregierung beschlossen, zukünftig eine Gebühr auf Ausrufezeichen zu erheben. „Jede Verwendung dieses Zeichens kostet dann 0,02 Euro. Wir erwarten einen Rückgang von über 2.000 bis 5.000 Prozent.“

Experten würden bereits an einer Software arbeiten, die automatisch erkennt, wenn jemand auf seiner PC- oder Handy-Tastatur das Ausrufezeichen drückt. „In dem Moment werden zwei Cent gespeichert.“ Am Ende jeden Monats folge schließlich eine entsprechende Rechnung.

Artikel erschien erstamals am 23.08.2016


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (1)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (3)
Newer Post

Sommer meldet sich aus Sommerpause zurück

Frankfurt a.M. (EZ) | 24. August 2016 | Der Sommer beendet heute endlich seine Sommerpause! Nach drei Wochen Urlaub ist die Auszeit vorbei und ganz Deutschland kann sich wieder auf seine Dienste freuen.  Fast schon schien der diesjährige Sommer allen…
Read
Older Post

Empfehlungen zur Vorratshaltung falsch verstanden: Ehepaar aus Detmold kauft 750 Hamster

Detmold (EZ) | 22. August 2016 | Am Wochenende empfahl die Bundesregierung der Bevölkerung, sogenannte „Hamsterkäufe“ vorzunehmen, um in schwierigen Zeiten mehrere Tage lang über die Runden zu kommen. Ein Ehepaar aus Detmold verstand den Appell jedoch völlig falsch und…
Read
Random Post

"Bekennervideos müssen künftig VOR Anschlägen veröffentlicht werden“ – de Maizière präsentiert neues Sicherheitspaket

Berlin (EZ) | 12. August 2016 | Gestern stellte Innenminister Thomas de Maizière ein neues Sicherheitspaket vor. Wichtigster Punkt: Zukünftig sollen Attentäter vor einem geplanten Anschlag ein Bekennervideo oder -schreiben veröffentlichen, damit die Polizei und auch die Bürger sich besser…
Read
Random Post

Dank "Schettino-Kapitänsschule": immer mehr Kapitäne überleben Havarien

Rom (EZ) | 22. April 2014 | Der Kapitän der am Mittwoch gesunkenen koreanischen Fähre "Sewol" hat das Unglück unversehrt überstanden - dank seines Besuches der Kapitänsschule des Italieners Francesco Schettino. Der erfolgreiche Abschluss des Lehrgangs kann erheblich zum Überleben von Crew-Mitgliedern…
Read
Random Post

Bund und Länder einigen sich auf "Sommer 2013"

Berlin (EZ) | 12. April 2013 | Nach monatelangen Diskussionen und trotz Sparzwängen in den öffentlichen Haushalten wird es auch in diesem Jahr wieder einen Sommer geben. Darauf einigten sich in letzter Minute Vertreter von Bund und Länder. Nach langem…
Read
Random Post

Buchtabenverbot der EU tößt auf Unvertändni

Brüel (EZ) | Da Verbot de Buchtaben " " hat international für Empörung georgt. Kritiker werfen der Europäichen Union vor, mit einem innloen Verbot ihre Macht mibraucht zu haben. Erneut haben heute Vormittag in vielen Großtädten Europa und vor dem…
Read