FBI warnt Trump, dass unberechenbarer Mann bald US-Präsident sein könnte

19. August 2016 ·

New York (EZ)| 19. August 2016 | Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat seine erste Sicherheitsunterrichtung vom FBI erhalten. Nun wurden Einzelheiten bekannt: Die Geheimdienste sehen laut Trump die konkrete Gefahr für die nationale Sicherheit der USA, dass schon bald ein egozentrischer, unberechenbarer und gegen Mnderheiten hetzender Mann Präsident werden könnte.

Die Kandidaten der großen Parteien haben das Recht, über die Sicherheitslage informiert zu werden. Für Donald Trump war es am Mittwoch zum ersten Mal soweit, im FBI-Gebäude in New York erhielt er die Unterrichtung. Eigentlich sollte der Inhalt geheim bleiben, aber Trump konnte vor allem eine Information nicht für sich behalten, weil sie seiner Meinung nach „unbedingt bekannt werden muss“.



„Leute, die Geheimdienste wollen diese Information für sich behalten, aber ich denke, das muss jeder in dieser großartigen Nation erfahren,“ sagte er auf einer Wahlkampfveranstaltung. „Das FBI und die NSA haben glaubwürdige Hinweise, dass demnächst ein unberechenbarer Lügner ins Weiße Haus einziehen könnte!“ Ein Mann, der, „um seine Ziele zu erreichen, jede noch so unbelegbare Lüge über den derzeitigen Präsidenten verbreitet, der bei jeder Gelegenheit über Muslime und Latinos herzieht und der seine Steuererklärung nicht öffentlich machen will, womöglich, weil er was zu verbergen hat!“

Außerdem soll dieser Typ ein unfassbarer Demagoge sein, der seine Wähler für absolut bescheuert halte. „Und, das ist das schockierendste dabei: Dieser Mann soll Sympathien für Despoten wie Putin hegen!“ Und parallel dazu beschimpfe er alliierte Staatschefs wie die deutsche Bundeskanzlerin und den französischen Präsidenten.

Zudem soll er „mordsreich sein und sein Vermögen auch mithilfe absurder Insolvenzen geschaufelt haben, die tausende Arbeiter arbeitslos, aber ihn steinreich gemacht“ haben. FBI, NSA und andere Dienste sehen in ihm die größte Gefahr für die USA. Trump schäumte vor Wut, als er seinem Publikum in Erinnerung rief, dass die Sicherheitsbehörden das alles geheim halten wollten. „Ich wiederhole noch einmal: Sollte ich Präsident werden, werde ich nicht auf die Geheimdienste hören!“



(JPL/Foto: By Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39399660)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Empfehlungen zur Vorratshaltung falsch verstanden: Ehepaar aus Detmold kauft 750 Hamster

Detmold (EZ) | 22. August 2016 | Am Wochenende empfahl die Bundesregierung der Bevölkerung, sogenannte „Hamsterkäufe“ vorzunehmen, um in schwierigen Zeiten mehrere Tage lang über die Runden zu kommen. Ein Ehepaar aus Detmold verstand den Appell jedoch völlig falsch und…
Read
Previous Post

„Deutschland stinkt“ – Berlin irritiert über „versehentlich“ veröffentlichtes Geheimdokument aus Ankara

Ankara/Berlin (EZ) | 18. August 2016 | Das Verhältnis zwischen Berlin und Ankara wird erneut auf eine harte Probe gestellt. Nachdem eine Bewertung der Bundesregierung veröffentlicht wurde, wonach die Türkei angeblich mit Islamisten kooperiere, tauchten nun geheime Dokumente aus der…
Read
Random Post

FIFA vergibt Weltmeisterschaft 2026 an den Islamischen Staat (IS)

Zürich (EZ) | 24. September 2014 | Die FIFA hat heute ohne großes Geplänkel die Fußball-WM 2026 an den Islamischen Staat vergeben. FIFA-Chef Joseph Blatter zeigte sich vor allem beeindruckt vom vielen Geld, der Überzeugungskraft des IS und von den…
Read
Random Post

Nach Wochen der Isolation: Jugendlicher mobbt sich selbst

Hamburg (EZ) | Durch die wochenlangen Ausgangsbeschränkungen leiden vor allem immer mehr Schüler unter den ausbleibenden Kontakten zu Gleichaltrigen. Ein 16-Jähriger aus Hamburg mobbt sich daher seit Tagen selbst. Bisher fand Jonte Ritterkamp seine Befriedigung immer im regelmäßigen Mobben und…
Read
Random Post

Theresa May macht russische Hacker für Wahlniederlage morgen verantwortlich

London (EZ) | 7. Juni 2017 | Die britische Premierministerin Theresa May macht Hacker, die im Auftrag der russischen Regierung arbeiten, für die krachende Niederlage bei den morgigen Parlamentswahlen verantwortlich. "So ein Desaster wie das Wahlergebnis morgen werde ich noch…
Read
Random Post

Ölabnehmer Nummer eins: Bremen jetzt schuldenfrei

Bremen/New York (EZ) | Am Montag rauschte der Preis der US-Ölsorte WTI in nie gekannte Tiefen: für bis zu Minus 40$ wurde das Barrel gehandelt. Klugerweise schlug das klamme Bremen schnell zu und ist nun komplett schuldenfrei. "Ich sah minütlich…
Read