NACHRICHTEN

Neue Papst-Enzyklika erlaubt Katholiken endlich, nackt Sex zu haben

Vatikan (EZ) | 21. Juli 2016 | Papst Franziskus wird seinem Ruf als Erneuerer einmal mehr gerecht: in seiner neusten Enzyklika wird er den Katholiken gestatten, sich vor dem Beischlaf komplett aller Kleider zu entledigen.

Er wird immer revolutionärer: Papst Franziskus. Er wird immer revolutionärer: Papst Franziskus.

Es ist zwar ein offenes Geheimnis, dass viele gläubige Katholiken auch heute schon beim Sex völlig nackt sind. Dennoch wird diese Praxis bisher in der Regel hinter verschlossenen Türen vollzogen, aus Scham, die Nachbarn könnten beim nächsten Gottesdienst darüber tratschen.

Nun wird Papst Franziskus erneut seine Weltgewandtheit unter Beweis stellen. Kommenden Montag wird er eine Enzyklika vorstellen, die die katholische Paarung gelockerteren Regeln unterwirft. Zwar sind Verhütungsmittel noch immer nicht erlaubt. Aber nun dürfen sich Katholiken in aller Welt im Bett – wenn sie sich zur Zeugung neuen Lebens zusammentun – nackt begegnen.

Dies schließt nach Vatikan-Insidern „alles“ ein, also auch Unterwäsche und Socken.

„Die neue Enzyklika betrifft jedoch ausschließlich zwei Menschen unterschiedlichen Geschlechts“, so ein Sprecher. Zwei Männer oder Frauen dürften sich dagegen auch weiterhin nicht einmal angezogen das Bett teilen.

(JPL/Foto: Karel Hrabàlek/ Foto: Fabio Pozzebom/Agência Brasil [CC BY 3.0 BR])

Weil er Einkaufszettel unterwegs verlor: Mann kehrt mit Einkäufen im Wert von 12.437 Euro heim
Hinz-Skandal weitet sich aus: Auch zehntausende Türken geben plötzlich zu, keine Akademiker zu sein

1 Kommentar zu Neue Papst-Enzyklika erlaubt Katholiken endlich, nackt Sex zu haben

  1. Wie ist es mit zwei Männern UND zwei Frauen?
    Was ist außerhalb des Bettes?

    So viele essentielle Fragen bleiben wieder unbeantwortet. Dabei behauptet die Kirche ständig, dass die Bibel Antworten auf alle Fragen gäbe…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.