Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Chuck Norris zerschmettert zahlreiche Pokémons ohne App

18. Juli 2016 ·

Los Angeles (EZ) | 18. Juli 2016 | Nach anfänglichem Hype flaut das Interesse an der App „Pokémon Go“ seit dem Wochenende wieder etwas ab. Grund dafür ist, dass kaum mehr Monsterchen zu finden sind, nachdem Chuck Norris sehr viele von ihnen ganz ohne App bekämpft hat.

Nutzer auf der ganzen Welt beschweren sich, dass „Pokémon Go“ bei ihnen immer wieder ausfällt und sie keine Monster jagen können. Vermuteten viele Menschen am Wochenende noch Serverausfälle, musste Nintendo heute eingestehen, dass ihre erfolgreiche App nicht sicher genug vor den Fähigkeiten des amerikanischen Schauspielers Chuck Norris sei.

Norris hat seit Erscheinen des Spiels millionenfach Pokémons gejagt, bekämpft und zerschmettert – wohl gemerkt, ohne dass er dafür eine App bräuchte. Erstmals seit Erfindung des Internets zieht er damit den Unmut der Nutzer weltweit auf sich, wenn auch nur über sichere Verschlüsselung und unter Fakenamen.

„Wir hatten mit so etwas gerechnet, deshalb haben wir die App auch eigentlich ausdrücklich nicht für Mr. Norris zugänglich gemacht,“ sagt ein Nintendo-Sprecher. Dabei wurde augenscheinlich außer Acht gelassen, dass Norris gar keine App für die Jagd benötigt.

Außerdem wird berichtet, dass etliche Pokémons bereits aus Angst das Weite gesucht haben und gar nicht mehr in belebten Städten auftauchten. Andere seien nach Norris‘ Auftauchen mittlerweile komplett ausgestorben.

(BSCH/Foto: Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=392530)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Schluss mit Staus: Sommerferien sollen künftig übers ganze Jahr verteilt werden

Berlin (EZ) | Obwohl die Sommerferien bereits vor einigen Jahren bundesländerübergreifend gestreckt wurden, überschneiden sie sich noch immer in den Kernmonaten Juli und August. Folge sind überfüllte Autobahnen sowie ausgebuchte Hotels in beliebten Urlaubsgebieten. Nun hat die Bundesregierung beschlossen, ab…
Read
Older Post

Dünnhäutige, paranoide Staatsführung und Verhaftung von Andersdenkenden: Folgen des Putsches wären furchtbar gewesen

Ankara (EZ) | 18. Juli 2016 | Nach Ansicht von ausländischen Beobachtern hätte ein erfolgreicher Putsch in der Türkei "furchtbare" Folgen gehabt: Die Türkei wäre ein Staat geworden, in dem Andersdenkende inhaftiert würden, Minderheiten um ihre Rechte fürchten müssten und…
Read
Random Post

„Nur dann ist Amerika sicher“: Trump fordert Ausreisepflicht aller 320 Mio. US-Bürger

New York/ Orlando (EZ) | 13. Juni 2016 | Nach dem Massaker in Orlando, bei dem mindestens 50 Menschen getötet wurden, meldet sich Präsidentschaftskandidat Donald Trump zu Wort. Er fordert im Falle seiner Wahl eine Ausreisepflicht aller US-Einwohner. Nur dann…
Read
Random Post

Oh, tja. Hm.

Wer uns verlassen hat. Bill Withers (1938 - 2020) Hertha Töpper (1924 - 2020) »» Seite 10: Lebensanzeige: Rüdiger Nehberg «« Seite 8: Rezept der Woche: »Pain gris au beurre de la vache irlandaise non salé« Leserbrief schreiben
Read
Random Post

Umfrage: Wenn morgen Umfragen wären, was würden Sie antworten?

Nur mal ganz hypothetisch: Wir wollten wissen, wie die Deutschen antworteten, wenn sie morgen eine Frage gestellt bekämen. Quelle: 1.083 Bürger zwischen 7 und 77 Jahren. ©2019, Eine Zeitung
Read
Random Post

Ein halber Punkt bei Niederlage: DFB ändert Punktesystem zugunsten des HSV

Hamburg (EZ) | 31. Oktober 2016 | Damit der HSV am Ende der Saison zumindest die Chance auf eine zweistellige Punktezahl bekommt, hat der DFB nun eine Änderung bei der Punkteverteilung beschlossen. Ab sofort erhält auch das unterlegene Team einen…
Read