„Huch?“- Mehrheit der Deutschen irritiert, dass das Leben nach dem EM-Ausscheiden heute wie gewohnt weitergeht

Paris (EZ) | 8. Juli 2016 | Damit hatte niemand gerechnet: Nach dem Ausscheiden der deutschen Nationalmannschaft gestern gegen Frankreich im Halbfinale der EM hatten viele damit gerechnet, dass das Leben nun vorbei sei. Umso überraschter reagierten deutsche Fußballfans heute Morgen, als sie plötzlich erwachten.



„Ich traute meinen Augen nicht“, so Jonas B. aus Köln, der sich kurz nach dem deutschen Aus im Halbfinale in den Schlaf weinte. „Ich hatte fest angenommen, dass das Leben jetzt vorbei sei, ich meine, Deutschland ist draußen und kann kein Europameister mehr werden. Aber plötzlich wachte ich auf, die Vögel zwitscherten und meine Frau sagte, ich müsse zur Arbeit.“

Auch Markus F. aus Hamburg kann noch immer nicht glauben, dass sich die Welt nachwievor dreht, als wäre nichts gewesen. „Ich guckte heute Vormittag aus dem Fenster und sah Menschen auf der Straße, Autos fahren und sogar die Müllabfuhr kam und leerte die Mülltonnen aus. Wie kann das sein? Deutschland steht doch NICHT im Finale!“

In Frankfurt am Main fuhren heute Morgen die Öffentlichen, als wäre nichts passiert. In den allermeisten Bäckereien in Koblenz gibt es frisches Brot, die Finanzämter arbeiten wie immer und sogar Ebbe und Flut funktionieren noch immer tadellos.



(JPL/Foto: By M(e)ister EiskaltOwn work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34445373)