#Gerita beliebtester deutscher Kindername seit dem Wochenende

Berlin (EZ) | 4. Juli 2016 | Mia und Leon, das war gestern. Der beliebteste Vorname, sowohl für Jungen als auch für Mädchen, ist seit dem vergangenen Wochenende Gerita. Vorzugsweise auch mit einer Raute (#) vor dem Namen.

„Wir verzeichnen seit der Nacht zu Sonntag ein sehr hohes Interesse an dem Namen Gerita für Neugeborene“, so eine Sprecherin des St. Joseph-Krankenhauses in Berlin. Ähnliche Berichte kommen auch aus anderen Kliniken bundesweit.



Namensforscher Frank Wiesenthal kann den Hype um den neuen Namen sehr gut nachvollziehen: „Er ist modern und das beste: Er ist geschlechtslos. Sowohl Mädchen als auch Jungen können Gerita genannt werden.“

Besonders beliebt ist auch der Namenszusatz #, den viele Eltern vor Gerita stellen. Unklar ist aber noch, wie dieser sich offiziell aussprechen lässt. „Einige Eltern nennen ihr Neugeborenes ‚Hashtag Gerita‘, andere ‚Raute Gerita‘ und wiederum andere sagen „Zeichen vorweg Gerita‘“, so eine Hebamme einer Hamburger Entbindungsstation.

Wiesenthal rechnet indes mit weiteren neue Namensschöpfungen in den kommenden Tagen. „Wir vermuten, dass es am Freitag eine erhöhte Nachfrage nach Gerfra oder Frager gibt, sowie spätestens kommende Woche nach Walger, Gerwal, Porger oder Gerpo.“



Ausgeschlossen dagegen seien Namen wie „Frawal, Walfra, Porfra und Frapo.

(BSCH/Foto: Livioandronico2013Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37693575)