Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Vorbild UK: Kanada, Neuseeland, Australien etc. wollen sich von britischer Krone lösen

29. Juni 2016 ·

Der kanadische Premier Justin Trudeau verkündete heute die Pläne zahlreicher Länder, sich endlich von der britischen Krone lösen zu wollen.
Der kanadische Premier Justin Trudeau verkündete heute die Pläne zahlreicher Länder, sich endlich von der britischen Krone lösen zu wollen.

Ottawa/Auckland/Canberra (EZ) | 29. Juni 2016 | Mittels Referendum zur Unabhängigkeit von einem undemokratischen Regime? Dieser Traum könnte für Staaten wie Kanada, Neuseeland, Australien und anderen endlich wahr werden, die trotz vermeintlicher Souveränität unter dem Joch der britischen Königin stehen. Vorbild ist das Brexit-Votum. 
Kanada hat angekündigt, eine Volksbefragung durchzuführen und sich endlich der verhassten Königin Elisabeth II. zu entledigen. Ministerpräsident Justin Dutreau hat sich mit den Regierungen Neuseelands, Australiens, Tuvalus, Grenadas, Papua-Neuguineas, St. Lucias, Jamaikas, Belizes, Barbados, der Bahamas, Antigua und Berbudas, Barbados, St. Kitts und Nevis, St. Vincent und der Grenadinen dahingehend abgesprochen, dass nun eine historische Chance bestehe, sich von der Krone zu verabschieden.

“Wir wollen nicht mehr von einer fernen, undemokratischen, nicht legitimierten Monarchin repräsentiert werden, die die Belange der Bürger nicht kennt und die nichts mit uns zu tun hat,” so Trudeau, der die Abstimmung schon für den kommenden Monat ankündigte. “Die Briten haben uns gezeigt, dass der Wille eines souveränen Volkes beachtet werden muss.”

Teilweise seit Jahrhunderten bemühen sich die oben genannten Staaten, endgültig nichts mehr mit der Königin zu tun zu haben und ihre Belange selber in die Hand zu nehmen.

(JPL/Foto: Von Jeangagnon – Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49698758)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Haben mich ja nicht persönlich beleidigt“ – Erdogan schließt Strafverfolgung von Istanbul-Attentätern aus

Istanbul (EZ) | 30. Juni 2016 | Zwei Tage nach dem Attentat auf dem Istanbuler Flughafen mit 42 Toten und hunderten Verletzten gab Präsident Erdogan heute bekannt, dass er nicht vorhabe, die Attentäter und Hintermänner des Anschlags strafrechtlich zu verfolgen.…
Read
Older Post

Kurseinbruch nach Brexit: Pfund ist nur noch viertel Kilo schwer

London (EZ) | 24. Juni 2016 | Nachdem bekannt wurde, dass Großbritannien aus der EU aussteigen wird, brachen weltweit die Kurse ein. Das britische Pfund liegt aktuell nur noch bei rund einem viertel Kilogramm. "Wir haben mit fallenden Kursen gerechnet",…
Read
Random Post

„Strafe muss sein!“ – DFB verbannt RB Leipzig nach Schwalbe zurück in die zweite Liga

Leipzig/ München (EZ) | 5. Dezember 2016 | Es war DER Aufreger vom Wochenende. RB-Leipzig Star Timo Werner lässt sich in der Partie gegen Schalke theatralisch vor Torhüter Fährmann fallen und erhält einen Elfmeter. Nun griff der DFB überraschend hart…
Read
Random Post

"Bitte was? Den hatten wir schon mal??" - Bayern storniert eiligst Vertrag mit Heynckes nach Hinweis der Medien

München (EZ) | 5. Oktober 2017 | Fast hätte Rekordmeister Bayern München zum dritten mal Jupp Heynckes als neuen Trainer eingestellt. Doch dank aufmerksamer Medien konnte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge den Vertrag noch rechtzeitig stornieren. Er hätte schwören können, dass Heynckes…
Read
Random Post

Viele Europäer halten schlecht gemalten 50-Euro-Schein für neue Banknote

Frankfurt a.M. (EZ) | 4. April 2017 | Seit heute ist der neue 50-Euro-Schein im Umlauf. Er unterscheidet sich in einigen Punkten vom bisherigen, weshalb wohl viele Menschen in der Eurozone zurzeit auf plumpe Fälschungen (siehe Bild) hereinfallen. Die Europäische…
Read
Random Post

„Will noch einmal ganz von vorne anfangen“: Hoeneß unterschreibt Vier-Jahres-Vertrag beim FC Bayern als Stürmer

München (EZ) | 10. März 2016 | Der jüngst aus der Haft entlassene ehemalige Präsident des FC Bayern, Uli Hoeneß, wünscht sich eine neue Chance und will nochmal ganz von vorne anfangen. Heute unterschrieb er deshalb einen Vertrag als Außenstürmer…
Read