EILMELDUNG: EM wird kurzfristig aufgrund akuter Terrorgefahr nach Grönland verlegt

10. Juni 2016 ·

Frankreichs Staatspräsident François Hollande.
Frankreichs Staatspräsident François Hollande.

Paris/Nuuk (EZ) | 10. Juni 2016 | Wie Frankreichs Präsident Hollande soeben mitteilte, muss die EM kurzfristig aufgrund akuter Terrorgefahr verlegt werden. Neuer Austragungsort ist demnach Grönland.

In einer kurzen Ansprache sagte Hollande: „Wir bedauern zutiefst, dass es zu diesem Schritt kommen musste. Aber nach reiflicher Überlegung und in Absprache mit dem Innenministerium, Terrorexperten, den Geheimdiensten und der UEFA kamen wir zu dem erschütternden Entschluss, dass die Terrorgefahr in unserem Land momentan einfach zu hoch ist, um die nötige Sicherheit für die Bürger noch garantieren zu können.“



Man freue sich dagegen, recht spontan einen neuen Austragungsort gefunden zu haben. „Wir hätten uns natürlich gewünscht, die EM allein aus logistischen Gründen in eines unserer Nachbarländer wie Belgien oder Deutschland zu verlegen. Aber da auch hier die Gefahr vor Anschlägen nicht erheblich geringer ist als in Frankreich, mussten wir ein Land wählen, dass so weit wie möglich entfernt ist.“

Grönland habe sich dankenswerterweise unmittelbar nach Anfrage bereit erklärt, die EM bei sich auszurichten.

Noch am Nachmittag seien die ersten Mannschaften „rübergeflogen“. Das Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien findet nach Aussage der UEFA wie geplant um 21 Uhr statt, jedoch nach grönländischer Zeit – also zwischen eine und vier Stunden später. „So ganz genau weiß das leider keiner.“



(BSCH/Foto: Von Matthieu Riegler, CC-by, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18225729)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Russland droht, bei EM-Ausschluss sämtliche Nationen zur WM 2018 ebenfalls auszuschließen

Paris/Moskau (EZ) | 14. Juni 2016 | Heute gab die Uefa bekannt, dass Russland im Falle erneuter Krawalle das sofortige EM-Aus droht. Dies nahm der russische Verband zum Anlass, abermals eine Drohung auszusprechen: Sollte das russische Team tatsächlich von der…
Read
Previous Post

DFB-HAMMER: Geburtstagskind Reus streicht Jogi Löw von Gästeliste

Dortmund (EZ) | 31. Mai 2016 | Heute feiert Fußballer Marco Reus seinen 27. Geburtstag. Doch völlig unerwartet hat der Dortmund-Star heute Mittag einen Namen von seiner Gästeliste gestrichen: Den von Bundestrainer Jogi Löw. Eigenen Angaben zufolge soll es sonst…
Read
Random Post

Studie: Jeder dritte Smartphonebesitzer fühlt sich von Menschen in seiner Umgebung gestört

München | Eine Studie der Universität München hat ergeben, dass immer mehr Smartphonebesitzer genervt auf die Menschen in ihrer Umgebung reagieren. Demnach empfindet es jeder Dritte mittlerweile als störend, während des Chattens und Postens in eine unangenehme Unterhaltung mit seinem…
Read
Random Post

Friedensangebot von de Maizière: "Türkische Minister dürfen ab 17. April in ganz Europa auftreten!"

Berlin/Ankara (EZ) | 15. März 2017 | Seit Tagen herrscht dicke Luft zwischen der Türkei und einigen europäischen Ländern aufgrund von Auftrittsverboten türkischer Minister im Ausland. Doch nun zeichnet sich ein Kompromiss ab: Wie Innenminister Thomas de Maizière erklärte, wolle…
Read
Random Post

Deutscher Nazi stolz auf sein Land, weil es so toll ist, dass alle hierher wollen

Georgsmarienhütte (EZ) | 7. August 2015 | Der aufrechte Neonazi Daniel K. ist richtig stolz auf Deutschland: "Unser Land muss schon eines der besten der Welt sein, wenn so viele Menschen hier leben wollen!" Ein relativ hohes Ansehen in der…
Read
Random Post

Vor längstem GDL-Streik: Geschichtslehrer organisieren Zugfahrten für Schüler

Hamm/Berlin (EZ) | 4. Mai 2015 | Womöglich wächst gerade Dank der GDL eine Generation heran, die fahrende Züge nur als Ausnahmeerscheinung kennt. Dieser Entwicklung müsse entschieden entgegengetreten werden. Deshalb werden zurzeit eiligst Zugfahrten und Besichtigungen für Schüler organisiert. Ab Morgen früh…
Read