Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Näher am Traum: Bill Clinton freut sich darauf, „endlich die US-Präsidentin zu poppen“

8. Juni 2016 ·

Bill Clinton lässt sich bejubeln: Seinem großen Ziel, mal mit der US-Präsidentin ins Bett zu gehen, ist er bedeutend näher gekommen.
Bill Clinton lässt sich bejubeln: Seinem großen Ziel, mal mit der US-Präsidentin ins Bett zu gehen, ist er bedeutend näher gekommen.

Washington, D.C. (EZ) | Bill Clinton hat fast alles erreicht, was ein Mensch nur erreichen kann. Aber eines fehlt noch zu seiner Vervollkommnung: Mit der US-Präsidentin ins Bett zu gehen. Diesem Ziel ist er nun einen gewaltigen Schritt näher gekommen.

Neben vielen anderen hatte er schon eine waschechte Senatorin, die First Lady und sogar die Außenministerin – aber die Krönung seiner Laufbahn fehlt Bill Clinton noch: Seit Jahren verfolgt er das Ziel, mal mit der Präsidentin der Vereinigten Staaten zu schlafen.

Nach dem Parteitag der Demokraten ist Clinton diesem Vorhaben nun deutlich näher gekommen. „Nur noch wenige Monate, dann ist es soweit!“, rief er gestern in Philadelphia seinen jubelnden Anhängern entgegen. „Yihah!“

Wenn alles nach Plan verläuft, wird Bill Clinton Ende Januar 2017 der US-Präsidentin beiwohnen. Dem mittlerweile 70-Jährigen ging zwischendurch schon fast die Hoffnung aus. „Es hätte schon 2009 passieren sollen“, so Clinton in seinen Memoiren. „Aber nun ja – was soll’s.“ Stattdessen habe er mit der Außenministerin das Bett geteilt, „was ja auch nicht schlecht ist, oder? Wer von Euch kann das von sich behaupten?“

Nun aber wird es Zeit, sagen Clintons Anhänger. „Der Mann wird ja auch nicht jünger, irgendwann geht es vielleicht nicht mehr“, sagt einer seiner zahlreichen engagierten Helfer, der mithalf, Millionen Dollar an Spenden zu sammeln, um Clinton ins Bett der Präsidentin zu kriegen.

(JPL/Foto: marctasmanFlickr: DSC_1593m.jpg, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20115719)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

"Der ist für uns gestorben!" - IS distanziert sich vom Orlando-Attentäter, weil er in einem Schwulenklub war

Orlando/Rakka (EZ) | 13. Juni 2016 | Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass der Attentäter von Orlando im Namen des IS handelte - oder es zumindest behauptet. Die Dschihadisten aber distanzieren sich von ihm, weil er in einem "Homo-Etablissement"…
Read
Older Post

Nie wieder Regen: Rock am Ring soll ab nächstem Jahr in Death Valley stattfinden

Mendig (EZ) | 6. Juni 2016 | Nach dem Abbruch des Musikfestivals Rock am Ring haben die Veranstalter nun ein für allemal die Reißleine gezogen. Um keine Probleme mehr mit Starkregen zu bekommen, soll das Festival ab dem kommendem Jahr…
Read
Random Post

Neuseeland wird Kim Dotcom ausliefern, sobald er in ein Flugzeug passt

Auckland/Washington, D.C. (EZ) | 22. September 2015 | Kurz musste der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom Angst haben, dass Neuseeland ihn doch an die amerikanischen Behörden ausliefert. Nun heißt es aus Regierungskreisen, er werde erst in die USA ausgeflogen, wenn er wieder…
Read
Random Post

„Morgen kommt der Weihnachtsmann“: Kind verklagt seine Eltern nach irreführendem Weihnachtslied

Leipzig (EZ) | 14. Dezember 2017 | Weil sie ihm am vergangenen Samstag den beliebten Klassiker "Morgen kommt der Weihnachtsmann" vorsangen, hat ein Junge aus Leipzig nun seine Eltern verklagt. Den gesamten Sonntag habe er auf die Ankunft des Weihnachtsmannes…
Read
Random Post

Schreibwettbewerb: Werden Sie Ghostwriter für Horst Seehofers Memoiren!

Horst Seehofer möchte gerne dereinst seine Memoiren veröffentlichen - allerdings benötigt er dafür eigenen Aussagen zufolge einen Ghostwriter. Helfen Sie ihm! Der Bundesinnenminister kann auf eine lange politische Karriere zurückblicken, wenn er in einigen Jahren/Monaten/Wochen/Tagen in den Ruhestand geht. Der…
Read
Random Post

Korruptionsverdacht gegen BER-Mitarbeiter: Die für morgen geplante Flughafen-Eröffnung vorerst bis auf weiteres verschoben

Berlin (EZ) | 28. Mai 2014 | Nachdem bekannt wurde, dass ein leitender Mitarbeiter des Hauptstadtflughafens BER angeblich Bestechungsgelder in Höhe von rund einer halben Million Euro erhalten haben soll, kündigte BER-Chef Hartmut Mehdorn an, dass die eigentlich für morgen…
Read