Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nie wieder Regen: Rock am Ring soll ab nächstem Jahr in Death Valley stattfinden

6. Juni 2016 ·

Ab kommendem Jahr Austragungsort des Rock am Ring: Death Valley.
Ab kommendem Jahr Austragungsort des Rock am Ring: Death Valley.

Mendig (EZ) | 6. Juni 2016 | Nach dem Abbruch des Musikfestivals Rock am Ring haben die Veranstalter nun ein für allemal die Reißleine gezogen. Um keine Probleme mehr mit Starkregen zu bekommen, soll das Festival ab dem kommendem Jahr nur noch im kalifornischen Death Valley stattfinden.

Seit Jahren kämpfen Besucher von Großveranstaltungen wie Hurricane, Rock am Ring, Rock im Park, etc. immer wieder mit schlechtem Wetter. Oft genug sorgt vor allem Starkregen für überschwemmte, matschige Flächen.
Am vergangenen Wochenende musste nun erstmals das Musikfestival Rock am Ring wegen mehrerer Unwetter abgebrochen werden. Am Freitag wurden bereits 80 Menschen durch einen Blitzschlag verletzt.

Für die Veranstalter Grund genug, sich einmal ausgiebig mit dem Ort des Festivals zu beschäftigen.
„Wir haben festgestellt, dass der Sommer in Deutschland einfach kein Garant für gutes Wetter ist“, so Konzertveranstalter Marek Lieberberg. Man habe mittlerweile einfach „die Schnauze gestrichen voll“.

Aus diesem Grunde will man ab dem kommenden Jahr das beliebte Festival in das kalifornischen Death Valley verlegen. „Wir haben gehört, dass es da kaum Regen gibt. Das wäre perfekt für uns!“

In den kommenden Wochen werde man sich dort mögliche Flächen ansehen. „Wichtig ist ja vor allem, dass der Boden für die Zelte der Besucher weich genug ist“, so Lieberberg abschließend.

(JME/Foto: http://www.cgpgrey.com, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37262304)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

AfD: "Fasten, Nichtrauchen und Alkoholabstinenz gehören nicht zu Deutschland!"

Berlin (EZ) | 6. Juni 2016 | „In Deutschland wird gefressen, gesoffen und gequalmt!“ - die Alternative für Deutschland (AfD) ist wieder empört, denn heute beginnen zahllose Muslime, auch in Deutschland, den Ramadan. Jetzt reicht es vielen AfD-Politikern und -Anhängern…
Read
Older Post

"Was darf Realität?" – Erdogan prüft nach Armenien-Abstimmung, ob Grenzen guter Realität überschritten wurden

Ankara (EZ) | 3. Juni 2016 | Ist der Bundestag mit seiner realistischen Einschätzung zum Völkermord an den Armeniern zu weit gegangen? Die Türkei reagiert empört auf die gestern verabschiedete Resolution. Präsident Erdogan sieht die Grenzen der guten Realität überschritten…
Read
Random Post

Bundesregierung beschließt Leinenpflicht für Nazis

Berlin (EZ) | 28. Juni 2019 | Die Bundesregierung nimmt Nazihalter künftig mehr in die Pflicht. Ab 1. Juli dürfen Rechtsradikale nur noch an der Leine vor die Tür. Ausnahme sind vereinzelte Parkanlagen und Grünflächen. „Nazis in der Öffentlichkeit werden…
Read
Random Post

»Das war's jetzt aber wirklich für ihn«: Experte sicher, dass Trump nur noch wenige Wochen im Amt sein wird

Der angesehene Poltikexperte Dr. Thomas Heumann von der Universität Düsseldorf war sich schon oft sicher, dass US-Präsident Donald Trump kurz vorm Ende seiner Amtszeit stünde. So prophezeite er u. a. zu Beginn von Trumps Präsidentschaft, er würde schnell über die…
Read
Random Post

Duden ergänzt Definition von "Idiot" offiziell um die Wörter "Rechtsradikale" und "Nazis"

Berlin (EZ) | 25. August 2015 | In der nächsten Auflage des Duden wird die Definition des Wortes „Idiot“ um die Wörter „Rechts ausgerichtete Bürger“ und "Rechtsradikale“ ergänzt werden. Der Verlag geht damit einmal mehr mit der Zeit. Bisher war…
Read
Random Post

Pünktlich zum Winter: Samsung nimmt smartphonegroßen Taschenwärmer ins Programm

Seoul (EZ) | 11. Oktober 2016 | Der südkoreanische Smartphone-Marktführer Samsung hat den weltweiten Verkauf des Galaxy Note 7 vorerst gestoppt, nachdem Verbraucher immer wieder über brennende Smartphones klagten. Unterdessen präsentierte der Mobilfunkbetreiber heute neue smartphonegroße Taschenwärmer für den Winter.…
Read