„Wir haben denselben Friseur“ – Kim Jong-un erklärt seine Sympathie für Trump

1. Juni 2016 ·

Donald Trump (links) und Kim Jong-un legen viel Wert auf ihr Äußeres.
Donald Trump (links) und Kim Jong-un legen viel Wert auf ihr Äußeres.

Pjönjang (EZ) | 1. Juni 2016 | Die Welt hat gerätselt, warum Nordkorea nun offiziell die Amerikaner dazu aufruft, Donald Trump zu wählen. Jetzt hat sich Machthaber Kim Jong-un geäußert und mitgeteilt, dass er Hochachtung vor dem Auftreten Trumps hat. Außerdem würden sie die Dienste desselben Friseurs in Anspruch nehmen. 



„Das verbindet,“ lässt Kim verlauten. „Wenn man denselben hochbegabten Coiffeur nutzt, was ja schon ziemlich intim ist, hat man natürlich gleich eine gewisse Zuneigung zueinander.“ Man teile den Haargeschmack und damit auch „viele andere Dinge“.

Der Friseur pendelt zwei Mal im Monat zwischen New York, wo Donald Trump lebt, und der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang, um die Frisuren seiner beiden hochkarätigen Kunden stets frisch und ordentlich gestutzt zu halten. Andere Kunden habe er dem Vernehmen nach nicht.

Kim und Trump tauschen sich demnach regelmäßig über die neueste Mode aus, bleiben dann aber doch immer beim selben Schnitt. Beide eint die Hochachtung vor der Kunst des Friseurs. Dementsprechend vertraut sind die beiden Politiker.



Erst gestern hat Nordkorea eine Wahlempfehlung für Trump ausgesprochen und die US-Bürger aufgerufen, ihm ihre Stimmen zu geben.

(JPL/Fotos: Von Gage Skidmore, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48801991 und Regierung der Volksrepublik Korea)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (2)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

„Wir brauchen jeden Wähler, bevor wir ihn abschieben“: AfD freut sich über Bushidos Wahlversprechen

Berlin (EZ) | 1. Juni 2016 | Nach der Ankündigung von Bushido, die AfD wählen zu wollen, reagierte die Partei erfreut und lud den Rapper kurzerhand zur Wahlparty ein. Man brauche jeden Wähler, bevor man ihn abschiebe, so Vorstandsmitglied Roland…
Read
Previous Post

"Ich esse kein Gemüse": Sigmar Gabriel vermeidet Glyphosate seit Jahren

Berlin/Brüssel (EZ) | 19. Mai 2016 | Die Haltung von SPD-Chef Gabriel zum Unkrautvernichter Glyphosat ist klar: Er ist gegen eine Neuzulassung, solange die Krebsgefahr nicht ausgeschlossen ist. "Ich selber esse seit Jahren vorsichtshalber kein Gemüse mehr." "Solange ich nicht…
Read
Random Post

Tatbestand »Verletzung von atheistischen Gefühlen« kommt ins Strafgesetzbuch

Berlin (EZ) | Atheisten, Agnostiker und überzeugte Naturwissenschaftler sollen sich künftig gegen die Verletzung ihrer nichtreligiösen Gefühle wehren können. Der Tatbestand »Wissenschaftsbeleidigung« macht es demnächst möglich. Bislang können sich Menschen, die sich aufgrund ihres Wissens um die Naturwissenschaften von Äußerungen religiöser…
Read
Random Post

Schluss mit den Schülerstreiks: Polizei geht mit Wasserwerfern und Tränengas gegen streikende Grundschüler vor

Berlin (EZ) | 22. Februar 2019 | Seit Wochen steigt die Zahl der streikenden Schüler in Deutschland, die jeden Freitag für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Nun hat die Polizei interveniert und eine unangemeldete Demo von Grundschülern mit Wasserwerfern…
Read
Random Post

"Sie darf nun ins Frauengefängnis": Obama begnadigt Chelsea Manning

Washington, D.C. (EZ) | 18. Januar 2017 | Als eine der letzten Amtshandlungen begnadigte der scheidende US-Präsident insgesamt 209 Häftlinge. Darunter die Whistleblowerin Chelsea Manning. Diese soll laut Obama jedoch nicht komplett freigelassen, sondern lediglich in ein reines Frauengefängnis verlegt…
Read
Random Post

Unfassbar! Merkel empfängt Moslem im Kanzleramt!

Berlin (EZ) | 22. Januar 2016 | Das war's dann wohl mit dem christlichen Abendland: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat heute einen gläubigen Moslem in ihrem Amtssitz empfangen, den türkischen Ministerpräsidenten. Nun dauert es nicht mehr lange, bis Deutschland auch von einem…
Read